Nachrichtenarchiv
von Gerald Henseler

Round Table sorgte für Geschenke

Bad Segebereg (em). Der Round-Table spendete dem ATS Suchthilfezentrum Bad Segeberg 750 Euro für eine weihnachtliche Bescherung in den Kindergruppen und der Mädchengruppe in Wahlstedt, die Kinder aus suchtbelasteten und psychisch belasteten Familien unterstützen. So können in diesem Jahr 24 Kinder und Jugendliche von Familien beschenkt werden, die Belastungen im Alltag durch Sucht oder andere seelische Erkrankungen in ihrer Familie ausgesetzt sind.

 

von Gerald Henseler

Sventana-Schule spendete Basarerlös

Bornhöved (em). Groß war die Beteiligung beim Weihnachtsbasar der Sventana-Schule in Bornhöved. „Wir bedanken uns für die überwältigende Unterstützung und Großzügigkeit bei den diesjährigen Weihnachtseinkäufen und den Spenden an den Ständen unserer Klassen“, sagt Schulleiter Christian Kummetz. Er spendete 3.700 Euro an den Förderverein der Sventana-Schule und an die NDR-Aktion Hand in Hand für Norddeutschland.

 

von Dirk Marquardt

Zweites Leben für 30 iPads in der Volkshochschule Wahlstedt

Wahlstedt (mq). Was macht man mit 800 ausgemusterten iPads? Bestimmt nicht entsorgen, hat sich die Sparkasse Südholstein gedacht und rüstet damit gemeinnützige Einrichtungen aus. 30 dieser iPads hat die Volkshochschule (VHS) Wahlstedt erhalten.

 

von Dirk Marquardt

Solarstrom-Cup lockt mit Stimmung und spannendem Hallenfußball

Leezen (mq). Der Fußball rollt wieder beim traditionsreichsten Hallenturnier im Kreis Segeberg. Zum 37. Mal lädt der Leezener SC in die Amtssporthalle ein. Gespielt wird von Freitag, 5., bis Sonntag, 7. Januar, um den Solarstrom-Cup 2024 sponsored by Elektrotechnik Hanschke & Hein. 23 Mannschaften von der Landesliga bis zur Kreisklasse sowie zwei A-Jugend-Teams kämpfen um den Sieg und die damit verbundene Prämie in Höhe von 350 Euro. Insgesamt werden 850 Euro ausgeschüttet. Zudem erhalten der beste Torschütze und der beste Torwart jeweils einen Pokal von Basses Blatt.

 

von Gerald Henseler

Winklersgang: Mieter beklagt sich über Hausverwaltung

Bad Segeberg (ohe). Der Ölradiator steht noch im Wohnzimmer neben der Schrankwand. „Den lasse ich hier erst einmal stehen. Ich habe Angst, dass die Heizung wieder ausfällt“, sagt Sieglinde Dibbern. Vier Tage lang musste die Rentnerin ohne Heizung auskommen. „Das war katastrophal“, sagt sie. Die Weihnachtsfeiertage verbrachte Sieglinde Dibbern bei ihrem Bruder. Den Jahreswechsel möchte sie zuhause verbringen. Doch sie hat Angst, dass wieder etwas in der Wohnung nicht funktioniert.

 

von Gerald Henseler

Plattdeutsche Gottesdienste in Todesfelde und Wahlstedt

Todesfelde/Wahlstedt (em). Das Platt-in-de-Kark-Team rund um Pastorin Brigitte Scheel startet im neuen Jahr am Sonntag, 7. Januar,  gleich wieder mit zwei plattdeutschen Gottesdiensten. Der erste Gottesdienst beginnt um 9.30 Uhr in der Todesfelder Kirche und der zweite folgt dann um 11 Uhr in der Christus-Kirche in Wahlstedt. In diesem Wahlstedter Gottesdienst werden auch traditionell die Sternsinger wieder Einzug halten und ihren Segen anbringen.

 

von Gerald Henseler

Jubiläums-Gewinnspiel der Karl-May-Spiele „Goldenes Ticket“ geht an Sabine Stein-Laß aus Kaltenkirchen

Bad Segeberg (em).  Sabine Stein-Laß hat ab sofort eine lebenslange Verabredung mit Winnetou. Die Kaltenkirchenerin hat beim großen Gewinnspiel zur 70. Saison der Karl-May-Spiele das „Goldene Ticket“ gewonnen. Geschäftsführerin Ute Thienel überreichte diese ganz besondere Eintrittskarte, die einen jährlichen Besuch der Spiele mit einer Begleitung auf Lebenszeit ermöglicht, im Blockhaus am Kalkberg.

 

von Gerald Henseler

Mehr Welpen im Segeberger Wolfsrudel

Bad Segeberg (em). Der Wolf ist zurück im Segebegrer Forst. Erstmals seit der Wiederbesiedlung ist jetzt ein Wolfsrudel im Segeberger Forst nachgewiesen worden. Es besteht aus Eltern und Jungtieren.  Der Forst ist eines der größten Waldgebiete des Landes. Anfang Juli, etwa zwei Monate nach der Geburt der Wolfswelpen, konnte mittels Wildkameras der Nachweis für mindesten zwei Welpen durch das schleswig-holsteinische Wolfsmanagement erbracht werden.

 

von Gerald Henseler

Keine Chance bei der Wohnungssuche?

Wahlstedt (ohe). Sevgi Mutlu ist verzweifelt. Seit Monaten sucht sie nach einer Wohnung für ihre Familie. Sie hat aufgehört zu zählen, wie oft sie sich schon auf Immobilienanzeigen beworben hat. „Ich habe noch nicht einmal eine Rückmeldung bekommen. Sie weiß nicht, woran das liegt. Vermutlich haben Vermieter reichlich Auswahl an Interessenten und antworten nur auf wenig  Anfragen. Sevgi Mutlu, ihr Mann Sevgin Yakub Ali und ihre 16-jährige Tochter Derin wohnen zur Zeit bei Verwandten in Wahlstedt.

 

von Gerald Henseler

Ganz viel Glück für‘s neue Jahr

Gönnebek (ohe). In den Gewächshäusern der Gärtnerei Bull in Gönnebek herrschte über Weihnachten Hochbetrieb. 80 Aushilfskräfte verstärkten über die Feiertage das feste Team von 14 Mitarbeitern. Denn jetzt muss in die Läden, wofür die Gärtner lange gearbeitet haben. Die Gärtnerei Bull produziert als einziger Betrieb in Schleswig-Holstein  Glücksklee.

 

von Gerald Henseler

Rekord bei der Regenwald-Tombola

Daldorf (mq). Die Segeberger Klimainitiative www.5nach12.net hat wieder ihre große Tombola bei der Waldweihnacht im Erlebniswald Trappenkamp veranstaltet.  Der Erlös ging an die Hamburger Organisation www.regenwald.org. Dabei wurde wieder ein Rekord der Losverkäufe erreicht, denn es konnten 5.392 Euro an Initiative Rettet den Regenwald überwiesen werden.

 

von Gerald Henseler

SoVD Garbek feierte 75-jähriges Bestehen

Garbek (em). Am 5. Dezember 1948 gründeten Männer und Frauen, die leidvolle Erfahrungen aus dem zweiten Weltkrieg davongetragen hatten, in Garbek einen Ortsverband und traten dem damals noch als „Reichsbund der Kriegs- und Zivilgeschädigten, Sozialrentner und Hinterbliebenen“ firmierenden und heutigem Sozialverband Deutschland (SoVD) bei. Den 75. Jahrestag nahm der aktuelle Vorstand des Ortsverbandes zum Anlass, das Jubiläum in die alljährlich mit dem Seniorenkreis der Gemeinde stattfindende Weihnachtsfeier einzubinden. 55 Mitglieder und Gäste besuchten die Veranstaltung im Haus der Gemeinde in Garbek.

 

von Gerald Henseler

Kreis fördert weiter E-Ladestationen

Bad Segeberg (em). Der Kreistag hat eine Fortführung der Förderung von Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge für die Jahre 2023 bis 2026 beschlossen. Das bedeutet, dass in den kommenden drei Jahren insgesamt 900.000 Euro zur Verfügung stehen (300.000 Euro/Jahr). Diese Kreis-Förderung ist nicht von der Haushaltssperre des Bundes betroffen.

.

von Gerald Henseler

Förderverein der Franz-Claudius-Schule sammelt Spenden Projekte sollen Kinder und Gemeinschaft stärken

Bad Segeberg (ohe). Christiane Am Wege-Plab, die Leiterin der Franz-Claudius-Schule in Bad Segeberg, ist froh, einen so aktiven Förderverein an ihrer Seite zu wissen. Mit ihren kreativen Ideen bereichert der Verein der Freunde und Förderer der Franz-Claudius-Schule das Zusammenleben der Grund- und Förderschüler und stärkt die Schüler und Schülerinnen.

 

von Harald Prädel

Sozialverband Deutschland zeichnet die Stadtbücherei Wahlstedt aus Ein Beitrag für eine bessere Teilhabe am Lebe

Wahlstedt (hap). Die gläserne Eingangstür öffnet sich wie von Geisterhand vollautomatisch. Doch dieser Mechanismus ist nur einer von mehreren Vorzügen, die die vor gut zwei Jahren neu eröffnete Stadtbücherei Wahlstedt ihren Besucherinnen und Besuchern bietet – besonders auch Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen. Dafür wurde die Stadtbücherei jetzt mit dem Gütesiegel des Sozialverbandes Schleswig-Holstein ausgezeichnet.

 

von Gerald Henseler

Tafelstiftung beschließt Tafelhilfen und ehrt Stiftungsinitiator

Bad Segeberg (em). Die Tafeln im Norden kämpfen immer noch mit rückläufigen Lebensmittelspenden und einer anhaltend hohen Nachfrage Bedürftiger, unter denen sich auch viele geflüchtete Menschen aus der Ukraine befinden. Diese Situation erfordert es leider, dass einige Tafeln mit Aufnahmestopps und Wartelisten arbeiten müssen.

 

von gelieferte Meldung

Lesergedicht in Basses Blatt Daniela Petersen, Bad Segeberg

Selbst das kleinste Licht macht mit seinem Schein
einen Teil der Welt ein wenig heller.

 


Selbst das kleinste Lächeln macht die Menschen,
die es wahrnehmen, ein wenig glücklicher...

 


Selbst das leiseste Wort mit Liebe gesprochen,
macht die Herzen, in die es eindringt,
ein wenig hoffnungsvoller..

 


Selbst der flüchtigste Blick,
erhascht im hektischen Alltag,
kann Freude verursachen...

 


Selbst ein Gedanke, der innig auf die Reise geht,
erreicht sein Ziel und erwärmt die Herzen...

auf zauberhafte Weise.

 


Wunder geschehen leise...

von gelieferte Meldung

Shanty-Chor sang bei Weihnachtsfeier

Nahe (em). Nahes neugewählter Bürgermeister Dr. Manfred Hoffmann begrüßte 80 Gemeindemitglieder über 70 Jahre auf seinem erstem Senioren-Weihnachtscafé. Der Shantychor Alstermöwen aus Henstedt-Ulzburg sorgte für maritimes Flair. Pastor Ekkehard Wulf hielt eine Abschiedsrede vom Amt und gab gleichzeitig das Versprechen, vor Ort und ansprechbar zu bleiben. Antje Richter sorgte mit plattdeutschen Gedichten und Geschichten für Weihnachtsstimmung. Uwe (Vossi) Voss las aus seinem Buch Backstage Storys  die Geschichte Vossi weckt den Weihnachtsmann Die Senioren zeigten sich mit diesem bunten Programm nach drei Jahren Ausfall wegen der Corona-Epidemie mehr als zufrieden.

von gelieferte Meldung

Vossi weckt den Weihnachtsmann

Am Sonnabend vor dem ersten Advent setze ich meine Bommeltroddelmütze auf und wecke in Bad Segeberg den Weihnachtsmann. Den freundlichen Alten darf nur ich mit den Kindern wecken, weil ich als Einziger in unserer Gegend die zwei Meter lange rote Bommeltroddelmütze besitze. Das weiß in Bad Segeberg und Umgebung jedes Kind. Die außergewöhnliche Kopfbedeckung habe ich im hohen Norden erworben. Die schwedischen Langläufer nutzen sie gleichzeitig als Mütze und Schal. In Bad Segeberg hat sie eine hohe weihnachtliche Bedeutung. Stellen Sie sich vor: Morgen ist der erste Advent.

 

von Gerald Henseler

Basses Blatt spendet Erlös aus dem Lichterfest Hilfe für Menschen in Notsituationen

Klein Rönnau (mq). Seit mehr als 25 Jahren ist Reimar Wittenberg ehrenamtlich im Sozialverein für Hilfesuchende engagiert. Der Klein Rönnauer ist Vorsitzender des Vereins mit 80 Mitgliedern und kümmert sich um Anfragen von Menschen in Notsituationen. „Aktuell habe ich zwölf Fälle. Dabei helfe ich beim Ausfüllen von Renten- oder Sozialhilfeanträgen und stehe Hilfesuchenden mit Rat und Tat zur Seite“, sagt der ehemalige Gerichtsvollzieher.

 

von Gerald Henseler

THW-Jugend sammelt Weihnachtsbäume

Bad Segeberg (mq). Bad Segeberger Seniorinnen und Senioren, die nach dem Weihnachtsfest ihren Tannenbaum entsorgen möchten, erhalten Hilfe von der Jugend des Technischen Hilfswerks (THW). Die THW-Ortsgruppe Bad Segeberg ist in diesem Jahr Partner des Seniorenbeirats der Stadt bei der Abholaktion. Die läuft am Sonnabend, 13. Januar, ab 9 Uhr.

 

von Gerald Henseler

Lions Club Wahlstedt sorgt für 200 gefüllte Tüten

Wahlstedt (mq). 200 prall gefüllte Tüten voller haltbarer Lebensmittel und 500 Tafeln Schokolade – diese Abholung vom Rewe-Markt in Wahlstedt hat sich für die Segeberger Tafel gelohnt. Tafelchefin Kirsten Tödt war zusammen mit Lothar Hollatz, Klaus Neumann und Marlies Schwittek (Tafel-Ausgabestelle Wahlstedt) erschienen, um diese Spende vom Lions Club Wahl-stedt entgegenzunehmen. Lions-Präsidentin Almut Prang und Alexander Köhn halfen dabei, den Tafel-Transporter zu beladen.

 

von Gerald Henseler

Feiertagsverschiebungen in der Abfallsammlung

Bad Segeberg (em). Gefühlt hatte der Dezember doch gerade erst begonnen, die Weihnachtsmärkte wurden erst eröffnet – und schon steht Weihnachten vor der Tür. Während noch die letzten Geschenke besorgt werden, der Baum aufgestellt wird und die letzten Einkäufe für das Weihnachtsessen erledigt werden müssen, denkt man vielleicht nicht daran, dass sich durch die bevorstehenden Feiertage auch einige Abholungen bei der Abfallsammlung verschieben. Darauf weist der Wege-Zweckverband hin.

Statt Montag, 25. Dezember (1. Weihnachtsfeiertag), wird bereits am Sonnabend, 23. Dezember, vorgefahren. Die restlichen Abholungen in der Woche zwischen Weihnachten und Silvester verschieben sich um einen Tag nach hinten.

Und da eine Woche später der Neujahrstag auf einen Montag fällt, verschieben sich auch in der Kalenderwoche eins alle Abfuhrtermine um einen Tag nach hinten.

Ab Montag, 8. Januar, ist die Sammlung dann wieder im gewohnten Turnus unterwegs. Alle Verschiebungen stehen auch im persönlichen Abfallkalender unter wzv.de. Die Abholung der Gelben Säcke folgt wie immer diesem Schema.

von Gerald Henseler

Sonderseiten für die Tafel

Bad Segeberg (mq). Großen Anklang fanden erneut die Sonderseiten zur Arbeit der Segeberger Tafel, die Basses Blatt am 8. Dezember veröffentlicht hat. „Das Thema ist aktueller denn je“, sagt Basses-Blatt-Geschäftsführer Tim Klatt, der sich bei den Anzeigenkunden bedankt. Mit der Schaltung einer Annonce auf den Sonderseiten haben sie direkt die Arbeit der Tafel unterstützt. Denn Tim Klatt überreichte dem Tafel-Vorstand einen Scheck im Wert von 2.300 Euro aus dem Erlös der Aktion.

 

Zurück