Nachrichtenarchiv

2024

von Gerald Henseler

Bad Segeberger kämpft um die Leuchte des Nordens: Holt Hannes Schweppe die Trophäe?

Bad Segeberg (ohe). Zuhause auf dem Sofa rätselt Hannes Schweppe gern mit, wenn die Quizshow Leuchte des Nordens im Fernsehen läuft. Das machte er so gut, dass seine Freundin Johanna Göbel den Werkstudenten zur Quizshow anmeldete. Der 24-Jährige  überzeugte beim Casting. Am Sonntag, 25. Februar ist er nun um 22.05 Uhr im Fernsehen zu sehen.

 

von Gerald Henseler

Viel Platz für das Eigenheim im Damsdorfer Baugebiet

Dasmdorf (mq). Wer seinen Traum vom Eigenheim auf dem Land mit einem großen Grundstück verwirklichen möchte, der findet in der Gemeinde Damsdorf beste Voraussetzungen. In dem Baugebiet Am Wasserwerk stehen noch acht der neun geplanten Grundstücke zur Verfügung. Sie sind zwischen 800 und 1.000 Quadratmeter groß. „Vor Corona und dem Ukrainekrieg hatten wir 22 Interessenten. Davon ist nur einer übrig geblieben“, sagt Bürgermeister Gert Jürgens.

 

von Gerald Henseler

Parkscheinautomat auf der Backofenwiese verärgert die Benutzer

Bad Segeberg (kf). Eigentlich wollte Kerstin Gribel aus Groß Rönnau nur kurz auf dem Bad Segeberger Wochenmarkt einkaufen. Dafür parkte sie auf der Backofenwiese, der Parkfläche zwischen der Marienkirche und dem Großen Segeberger See. Am Parkscheinautomat wollte sie vorschriftsmäßig einen Parkschein lösen, der sie 30 Cent pro 20 Minuten kosten sollte (90 Cent pro Stunde/Tagesticket drei Euro). Sie warf ein 50-Cent-Stück ein, in dem Wissen, dass der Parkscheinautomat nicht wechseln wird. Doch das Geld wurde ihr ohne Parkschein wieder ausgeworfen. Nach mehrmaligen Versuchen nahm sie eine Ein-Euro-Münze und es spielte sich die gleiche Prozedur ab. In dem Glauben, dass der Automat defekt sei, legte Kerstin Gribel eine Parkscheibe in ihr Fahrzeug. Als sie jedoch nach etwa 20 Minuten vom Wochenmarkt zurückkam, entdeckte sie eine Verwarnung der Ordnungsbehörde in Höhe von 20 Euro wegen des Tatbestands „Parken ohne gültigen Parkschein“.

 

von Gerald Henseler

Christian Leibitsider macht Musik in Bad Segebergs Straßen: Ein Lächeln ist wichtiger als alles andere

Bad Segeberg (ohe). Die Strickmütze ist das Markenzeichen von Christian Leibitsider. Rund hundert Stück hat ihm seine Schwiegermutter gestrickt. „Ohne Mütze erkennt mich niemand“, sagt der Straßenmusiker. Seit zweieinhalb Jahren geht Christian Leibitsider mit seiner Musik auf die Straße. Am liebsten sitzt er mit seiner Gitarre in der Oldesloer Straße in der Nähe der Sparkasse. „Da ist die Akustik am besten“, weiß der Musiker. Er spielt Rock- und Pop-Klassiker. Songs von Bob Dylan, Lou Reed, Robbie Williams, Pink, Nirvana und vielen anderen gehören zu seinem Repertoire. In seinem Songbuch stehen genauso viele eigene Texte und Kompositionen.

 

von Dirk Marquardt

Verkehrsbehinderungen durch Abriss des Kreishauses

Die Entkernung des Hauses A der Kreisverwaltung ist bereits abgeschlossen, nun wird der Gebäudekomplex abgerissen. Deshalb ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Von Freitag, 23. Februar, bis einschließlich Freitag, 1. März, ist es daher erforderlich, den westlichen Teil der Straße Am Landratspark in Höhe des Kreishauses zu sperren und eine Fahrbahn in Richtung Südstadt auf die östliche Seite zu verlegen. Durch diese Fahrbahnverlegung wird mit starken Einschränkungen des Verkehrsflusses gerechnet, da u.a. nur noch ein Fahrstreifen für die Fahrt in Richtung Südstadt und gleichzeitig für die Auffahrt zur B206 besteht.

Ortkundigen Autofahrern wird empfohlen, den Bereich während der Abrissarbeiten zu umfahren.

von Gerald Henseler

Linnéa Baier gewann den Vorlesewettbewerb

Bad Segeberg (ohe). Linnéa Johanna Baier liest viel. Ein Buch pro Woche schafft die Zwölfjährige immer. Am vergangenen Wochenende waren es gleich zwei.. Fantasieromane mag sie nicht. „Es muss schon ein bisschen realistisch sein“, sagt Linnéa. Für den Vorlesewettbewerb der Sechstklässler suchte sich die Dahlmannschülerin die Feriengeschichte Sommerdiebe von Annette Moser aus. Als Schulsiegerin trat sie gegen acht andere Schulsieger an. Mit Josephine Krause von der Schule am Burgfeld und Timur Schmidt von der Jürgen-Fuhlendorf-Schule schaffte sie es in die Endrunde.

 

von Gerald Henseler

Karrierechancen beginnen mit Ausbildung im Handwerk

Bad Segeberg (kf). „Karrieretüren öffnen sich nicht zwangsläufig an der Uni“, sagt Carsten Bruhn, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Mittelholstein, und wirbt für die Ausbildung im Handwerk. Dort seien die Karrierechancen besser denn je, betont er.

In vielen Handwerksbetrieben, auch im Kreis Segeberg, stünden Generationswechsel an, so dass mit entsprechender Fortbildung, wie zum Beispiel einer Meisterprüfung, der Sprung in die Selbstständigkeit sehr gut möglich sei. „Auch beim Entgeld sind Handwerksmeister sogar häufig besser gestellt als Akademiker“, sagt Bruhn und sieht gleich einen weiteren Vorteil.

 

von Gerald Henseler

Von Raketentechnik, Damenstrümpfen und Herzchirurgie: Kfz-Innung sprach Gesellen frei

Bad Segeberg (em). In der traditionell beliebtesten Handwerksausbildung hat die Innung des Kraftfahrzeughandwerks im Kreis Segeberg 47 Kfz-Mechatroniker freigesprochen.

 

von Gerald Henseler

Vorjahresbilanz zum Ausbildungsmarkt im Kreis Segeberg

Kreis Segeberg (em). Wer im Kreis Segeberg eine Ausbildung sucht, hat gute Chancen, erfolgreich zu sein. Die Agentur für Arbeit veröffentlichte die Ausbildungsmarktjahresbilanz 2023.

Auf drei Ausbildungssuchende kamen im Kreis mehr als vier gemeldete Ausbildungsplätze. Dabei meldeten die Unternehmen in diesem Jahr weniger Ausbildungsangebote zur Besetzung. Auch die Zahl der Ausbildungssuchenden bei der Berufsberatung ging weiter zurück.

 

von gelieferte Meldung

Topp-Nachwuchs für die Landmaschinentechnik

Rendsburg (em). In der Deula in Rendsburg wurde der erfolgreiche Abschluss von 134 motivierten ehemaligen Auszubildenden, die den anspruchsvollen Weg zur Land- und Baumaschinenmechatronikerin und Mechatronikern gemeistert haben, gefeiert. Die feierliche Zeremonie markiert einen bedeutenden Meilenstein in der beruflichen Entwicklung dieser jungen Talente.

 

von Gerald Henseler

Sanitär-Heizung-Klima-Innung sprach Junggesellen frei Gute Karrierechancen für junge Anlagenmechaniker

Blunk (ohe). Die Ansprüche an  die Auszubildenden der Sanitär-Heizung-Klima-Innung steigen. „Wir begrüßen heute hier eine Minderheit“, erklärte Heinz Sandbrink, der Leiter des Berufsbildungszentrums Bad Segeberg (BBZ), bei der Freisprechungsfeier der Anlagenmechaniker in Blunk. 20 Kandidaten waren zur Prüfung angetreten, nur acht bestanden und erhielten den Gesellenbrief.

Dass Obermeister Lars Krückmann dann doch 20 Gesellenbriefe ausgab, lag daran, dass aus dem vergangenen Jahr Lehrlinge ihre Prüfung nachholten und einige die Lehrzeit verkürzten. Beschäftigten sich Lehrlinge der Innung bis vor Kurzem noch schwerpunktmäßig mit Gas- und Ölheizung, so stehen heute regenerative Energien wie Wärmepumpen im Fokus.

 

 

von Gerald Henseler

Infoabend zur neuen Dartsparte des SV Wahlstedt

Wahlstedt (mq). Der Dartsport erlebt aktuell einen großen Zuspruch. Nicht zuletzt die Weltmeisterschaftsübertragungen aus dem legendären Alexandra Palace in London, besser bekannt als Ally Pally, sind in Deutschland sehr populär. Auch in Wahl-stedt soll künftig Steel Darts im Verein gespielt werden. Die Initiatoren um Marcel Latendorf und Oskar Sichon laden am Freitag, 16. Februar, zu einer Informationsveranstaltung ein.

 

von Gerald Henseler

Schulhund Percy ist bei allen beliebt

Bad Segeberg (mq). Für Ulrike Zeglin gehören Hunde zum Leben dazu. „Ich hatte immer einen Hund“, sagt die Konrektorin der Heinrich-Rantzau-Schule in Bad Segeberg. Als sie ihren neuen Vierbeiner Percy erhielt, kam die Idee auf, den Bolonka zu einem Schulbegleithund ausbilden zu lassen. In Hannover absolvierte Ulrike Zeglin im August 2023 an vier Wochenenden die Ausbildung tiergestützte Pädagogik bei der Tierärztin Dr. Maria Meyer, an deren Ende sowohl sie, als auch Percy ein Zertifikat erhielt. Das Kollegium und die Schulkonferenz stimmten der Idee zu, seitdem sorgt der Rüde an der Grundschule für gute Laune.

 

von Gerald Henseler

Hospizverein bietet Letzte-Hilfe-Kurs an Würdevolle Begleitung von Sterbenden

Bad Segeberg (em). Wenn ein nahestehender Mensch schwer erkrankt und stirbt, ist das schwer. Viele Angehörige und Freunde wissen nicht, wie sie sich verhalten sollen und wie sie helfen können. Um dieser Unsicherheit entgegen zu wirken, gibt es sogenannte Letzte Hilfe Kurse.

Darin werden Basiswissen, Orientierung und ganz konkrete, praktische Tipps vermittelt für eine würdevolle Begleitung von Menschen am Lebensende. Auch die Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht werden kurz angesprochen.

 

von Gerald Henseler

Raumwächter helfen dem Kindergarten

Pronstorf-Eilsdorf (ohe). Neben dem Kaminofen im Wohnzimmer steht  Bernd Döhlings Erstlingswerk. Die vier Elemente, Erde, Luft, Wasser und Feuer, hat Bernd Döhling in der Figur in Form von Stein, Federn, Holz und Metall in der Skulptur vereint. Das ist für den Geomantiker   von elementarer Bedeutung. „Die Harmonie aller vier Elemente erzeugt eine fünfte Qualität, die wir Quintessenz nennen“, erklärt Döhling.

 

von Gerald Henseler

Kleine Freitagskultur in der Remise

Bad Segeberg (mq). Eine Mischung aus Musik, Kunst und Begegnungen wird im nächsten halben Jahr im Kulturhaus Remise in Bad Segeberg (Hamburger Straße 25) geboten. Der Verein für Jugend- und Kulturarbeit präsentiert im Rahmen der kleinen Freitagskultur von Pop, Blues und Jazz über Solidarität zum Internationalen Frauentag bis hin zu finnischen Klassikern ein abwechslungsreiches Programm. Auftakt war ein Konzert mit dem Trio Susan feel good.

 

von Gerald Henseler

Basses Blatt verlost Karten für die Musikshow im Vitalia Seehotel am 24. Februar: Beim Edelweiss der Volksmusik kommen alle auf ihre Kosten

Bad Segeberg (em). Das Credo der Veranstalter: „Man muss immer etwas haben, worauf man sich freut. Auf den Moment, wenn die Scheinwerfer die Bühne erhellen und die Spannung der Show beginnt.“ Dafür sind die Initiatoren dieser Revue Garanten! Am Sonnabend, 24. Februar, gastiert die Musik-Show Edelweiss der Volksmusik in Bad Segeberg. Beginn im Vitalia Seehotel (Am Kurpark 3) ist um 15 Uhr.

 

von Gerald Henseler

Mit Indoor Flohmarkt das flexible Sitzen fördern

Leezen (kf).Frontalunterricht,  bei dem der Lehrer vorne steht und erzählt, während die Schüler in starrer Sitzhaltung in Stuhlreihen an ihren Tischen sitzen und den Lehrstoff aufnehmen, gehört schon lange nicht mehr zu einer modernen Unterrichtsgestaltung. Heute sitzen die Schüler im U oder E, an Einzel-, Zweier- oder Gruppentischen, im Stuhlkreis oder auch mal ganz ohne Stuhl und starre Ordnung auf dem Boden.

 

von Gerald Henseler

Metallbau-Innung hat 25 Nachwuchskräfte freigesprochen

Bad Bramstedt (em). 35 Gesellen hat die Metallgewerbe-Innung Mittelholstein freigesprochen. Als Abi-Feier plus bezeichnete Gunnar Willmann (Lehrer an der Walther-Lehm-kuhl-Schule) die große Feier im Kaisersaal Bad Bramstedt, wo Obermeister Thorsten Behrens vor 200 Gästen 25 Metallbauer und zehn Feinwerkmechaniker aus ihren Lehrlingspflichten in den Gesellenstand entließ.

 

von Gerald Henseler

Karl-May-Spiele suchen Reitkomparsen

Bad Segeberg (em). Ein Präriesommer voller Action und Abenteuer wartet: Die Karl-May-Spiele suchen für ihre neue Inszenierung Winnetou II – Ribanna und Old Firehand zwölf erfahrene Reiterinnen und Reiter, die an der Seite von Winnetou und seinen Freunden im Freilichttheater am Kalkberg auftreten möchten. Das Stück entführt das Publikum in den Wilden Westen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

 

von Gerald Henseler

Elke und Heinrich Sorgenfrei feierten Eiserne Hochzeit

Weede (mq). Im Leben von Elke und Heinrich Sorgenfrei war immer eine Menge los. Egal, ob im Beruf oder in der Familie, das Weeder Ehepaar hat viel erlebt – und das seit mittlerweile 65 Jahren. Denn am vergangenen Dienstag feierten sie das Fest der Eisernen Hochzeit.

 

von Gerald Henseler

Segeberg tanzt gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

Bad Segeberg (ohe). Menschen auf der ganzen Welt tanzen am Mittwoch, 14. Februar, gegen Gewalt an Mädchen und Frauen. In diesem Jahr ist erstmals auch Bad Segeberg dabei. Von 16 bis 18 Uhr findet dann das große Tanz- Event One Billion Rising auf der Wiese vor der Marienkirche statt.

Am vergangenen Sonnabend luden die Organisatoren zu einen Tanztraining in die Gymnastikhalle der Schule am Kastanienweg ein. Gut 60 Frauen und einige wenige Männer kamen zu dem Training mit Tanztherapeutin Melanie Nowak. „Mit so vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern hatten wir gar nicht gerechnet“, sagt Barbara Eibelshäuser von der Frauenfachberatungsstelle in Bad Segeberg.

 

von Gerald Henseler

Jetzt steht der Sex im Fokus

Bad Segeberg (ohe). Sexualität spielt in der Paarberatung von Pro Familia immer eine Rolle. Doch wirklich im Fokus stehen sexuelle Probleme in der Sexualberatung. Und die ist neu bei Pro Familia in Bad Segeberg. Die systemische Therapeutin und Diplom-Pädagogin Ruth Gremmels hat ihre Ausbildung zur Sexualberaterin  im November abgeschlossen. Seither bietet sie in Bad Segeberg (Schillerstraße 14a) Sexualberatung für Männer, Frauen und Paare an. Das Angebot kommt sehr gut an.

 

von Gerald Henseler

Handwerk klagt über zu viel Bürokratie

 

Bad Segeberg (ohe). Lars Krückmann rechnete gleich zu Beginn des Neujahrsempfanges  der Kreishandwerkerschaft Mittelholstein mit Politik und Verwaltung ab. Der Verwaltungsaufwand für die Handwerker würde immer höher, klagte Krückmann. Viele Gesetze und Vorschriften seien praxisfern. Lars Krückmann wünschte sich Praxistage von Politikern zurück, wie sie früher einmal üblich waren. Wer einmal gesehen habe, wie die Arbeit in den Betrieben ablaufe, könne die Handwerker besser verstehen.

 

Zurück