Aus dem Geschäftsleben

Silke Engel übernahm Dorfladen in Schlamersdorf: Volles Sortiment und längere Öffnunsgzeiten

von Gerald Henseler

Silke Engel (re.) hat den Dorfladen in Schlamersdorf übernommen. Ewa Pendzig steht ihr als erfahrene Mitarbeiterin zur Seite. Foto: ohe

Schlamersdorf (ohe). Die Freude bei den Schlamers-dorfern ist groß. „Es ist toll, am Nachmittag einfach noch einmal ein Eis einkaufen zu können“, sagt Michaela Förster. Sie ist mit ihrer Tochter in den Dorfladen gekommen und sucht in der Eistruhe nach einer leckeren Erfrischung. „Hier ist alles viel schöner und heller geworden“. lobt sie die Umgestaltung.

Anfang August übernahm Silke Engel das Geschäft Unser Dorfladen in Schlamersdorf. Zwei Wochen schloss sie den Laden. „Wir haben alles auf links gedreht“, erzählt sie. Nur der Tresen mit den Backwaren ist geblieben. Er steht jetzt aber an einem anderen Ort.

Die Regale im Dorfladen sind gefüllt. Bei Silke Engel bekommen die Kunden alles, was sie für den täglichen Bedarf benötigen. Waschpulver und Zahnpasta gehören ebenso dazu wie Lebensmittel, Hundefutter, Zeitschriften und Getränke. Mit der Zeit will Silke Engel das Sortiment weiter ausbauen. Besonders Produkte aus der Region will sie vermehrt anbieten. Schon jetzt führt sie  Fleisch- und Wurstwaren der Fleischereien Fritze und Niels, Eier vom Hornbrooker Hof und Holsteinei. Künftig soll es auch Käse, Obst und Gemüse aus der Region geben. Wenn Kunden spezielle Wünsche äußern, will sie darauf eingehen. Schon am Eröffnungstag hat sie sich einige notiert. Rund 50 Gäste kamen am vergangenen Sonnabend zur Eröffnung.

Übernommen hat Silke Engel auch die Poststation. Bis auf Postbankleistungen bietet sie alle Postdienstleistungen an. Jeden Morgen beliefert die Bäckerei Schmidt aus Ahrensbök den Dorfladen mit Backwaren. „Vieles backen wir vor Ort selber“, sagt Silke Engel. Schon morgens um 6 Uhr öffnet sie ihren Dorfladen. Bis 9 Uhr stoppen dann viele Handwerker und Lkw-Fahrer vor dem Geschäft, um sich mit Proviant für die Frühstückspause einzudecken. An den Stehtischen im Eingangsbereich treffen sich Bürger aus dem Dorf zum Kaffee.

Ewa Pendzig unterstützt Silke Engel in ihrem Dorfladen. Sie arbeitet seit 16 Jahren in dem Geschäft. Acht Jahre betrieb sie den Dorfladen selbst. „Ohne Frau Pendzig an der Seite hätte ich den Dorfladen nicht übernommen“, sagt Silke Engel. Die 55-Jährige ist Arzthelferin. Sie entschloss sich spontan, den Hofladen zu übernehmen, als sie das Angebot bekam.

Unser Dorfladen öffnet montags bis freitags von 6 bis 12 und 14.30 bis 18 Uhr sowie sonnabends von 7 bis 12 Uhr.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück