Aus dem Geschäftsleben

Einfach helfen: Mit Kassen- und Pfandspenden „Deutschland rundet auf“ unterstützen

von Gerald Henseler

Wer an der Kasse des Netto Marken-Discounts seinen Einkaufsbetrag auf den nächsten Zehn-Cent-Betrag aufrundet, hilft vielen gemeinnützigen Projekten. Foto: Netto Marken-Discount

Bad Segeberg (em). Helfen leicht gemacht: Noch bis Sonnabend, 29. Januar, ermöglicht Netto Marken-Discount seinen Kundinnen und Kunden bundesweit, sich für Kinder und Jugendliche einzusetzen: Alle Kassen- und Pfandbonspenden kommen der gemeinnützigen Stiftung „Deutschland rundet auf“ zugute. Mit den Spenden des vierwöchigen Aktionszeitraums unterstützt „Deutschland rundet auf“ sein aktuelles Förderprojekt „Digitale Helden“ – eine Initiative gegen Cyber Mobbing an Schulen.

Der gemeinsame Einsatz für Kinder und Jugendliche ist die Basis der langjährigen Partnerschaft von Netto Marken-Discount und „Deutschland rundet auf“. Kundinnen und Kunden haben zum Jahresstart vier Wochen lang die Chance, mit Mikrospenden an Kassen und Pfandautomaten Verantwortung zu übernehmen und sich gegen Cybermobbing an Schulen einzusetzen. Das aktuelle Förderprojekt von „Deutschland rundet auf“ hilft unter anderem mit Mentorenprogrammen jungen Internetnutzerinnen und -nutzern bei der Nutzung digitaler Kommunikation.

„81 Prozent der Zehn- bis Elf-Jährigen nutzen das Internet – viele von ihnen, ohne sich der Gefahren der digitalen Welt bewusst zu sein. Die Digitalen Helden, Mentoren aus höheren Schulklassen, bringen jüngeren Schülern den respektvollen Umgang in Klassenchats bei, stärken ihr Bewusstsein für Hate-Mails und Fake-Profile und ermutigen dazu, gegen Cybermobbing einzuschreiten. So wird ein sicheres und faires Miteinander im Internet und den sozialen Medien gefördert“, so Anke Merz-Betz, Geschäftsführerin von „Deutschland rundet auf“.

„Gemeinsam mit unseren Kundinnen und Kunden setzen wir uns für das Wohlergehen von Kindern und Jugendlichen ein. Im Januar 2022 fördern wir mit den Kassen- und Pfandspenden das aktuelle Förderprojekt unseres langjährigen Partners ,Deutschland rundet auf´“, sagt Christina Stylianou, Leiterin der Netto-Unternehmenskommunikation.

Als eines der führenden Unternehmen im deutschen Lebensmitteleinzelhandel übernimmt Netto Marken-Discount gesellschaftliche Verantwortung und unterstützt mit seiner Spendeninitiative regelmäßig verschiedene Nachhaltigkeitspartner. Neben der gemeinnützigen Stiftung „Deutschland rundet auf“ werden 2022 beispielsweise die Tafel Deutschland oder die Peter-Maffay-Stiftung unterstützt. Und so geht´s: Mit den beiden Wörtern „Einfach aufrunden“ können Kundinnen und Kunden an den Kassen ihren Einkaufsbetrag auf den nächsten Zehn-Cent-Betrag aufrunden und somit ein bis zehn Cent an den aktuellen Nachhaltigkeitspartner spenden. Gleichzeitig kann der Wert des Pfandbons gespendet werden: Es gibt an rund 3.800 modernen Netto-Pfandautomaten einen Spenden-Button. In Filialen ohne modernem Pfandautomat kann der Pfandbon an den Kassen gespendet werden. Viele Menschen nutzen diese Chance und engagieren sich beim Einkaufen für soziale Zwecke. Im letzten Jahr hat Netto seinen Nachhaltigkeitspartner „Deutschland rundet auf“ mit einer Gesamtspendensumme, inkl. einer Netto-Unternehmensspende, in Höhe von 353.946,69 Euro unterstützt.

Eine Übersicht der aktuellen Spendenpartner und die jeweiligen Zeiträume sowie Informationen rund um die Netto-Spendeninitiative gibt es auf der Website: netto-online.de/spenden.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück