Aktuelles
Landwirte informierten Klasse der Sozialpädagogischen Assistenten

Besuch auf dem Bauernhof

von Dirk Marquardt

Mona Rungenhagen (re.) gab ihr Wissen über den Mähdrescher weiter.

Goldenbek (mq). Ein Besuch, der sich für beide Seiten gelohnt hat: Auf Einladung der angehenden staatlich geprüften Wirtschafter des Landbaus war die Klasse der Sozialpädagogischen Assis­tenten zu Gast auf dem Bauernhof. Beide Ausbildungen gehören zum Berufsbildungszentrum (BBZ) Bad Segeberg.
„Wir möchten ein reales Bild von der Landwirtschaft vermitteln und zeigen, wie vielseitig unser Beruf ist“, sagt Mona Rungenhagen. Auf dem Hof ihres Onkels Herwig Gollub hatten die 21 Junglandwirte ein Programm für die 23 Sozialpä­dagogischen Assistenten umgesetzt, damit diese einen Einblick in die  Welt der Landwirtschaft erhalten. Die Öffentlichkeitsarbeit gehört zum Wahlpflichtblock  der Wirtschafter.  Der Hof von Herwig Gollub in Goldenbek wurde ausgewählt, weil hier Ackerbau und Tierhaltung gleichermaßen  betrieben werden.
Schweine, Milchkühe und Kälber gab es zu sehen, ein Ausflug auf den Acker gehörte ebenso dazu wie die Vorführung der Technik. Sogar Trecker durften die Gäste fahren. Als Vorbereitung und zum Abschluss des Tages hatten die Landwirte einen Fragebogen entworfen.
„Das war ein Schultag zum Anfassen“, sagte Tanja Nieswandt, Lehrerin an der Landwirtschaftsschule. Ihre Schüler freuen sich, das Bild der Landwirtschaft, wie es oft in den Medien gezeigt wird, zu korrigieren. Zudem sind es die Sozialpädagogischen Assistenten, die später gerne wiederkommen, um den Kindern aus den  Kindertagesstätten die Welt der Landwirtschaft dazustellen.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück