Aktuelles

Basses Blatt: In 40 Jahren ist viel passiert

von Gerald Henseler

Jürgen von Basse hatte schnell Erfolg mit seiner Idee, sein eigenes Anzeigenblatt herauszugeben.

Sonnabend, 10. Januar 1983: Nullnummer „Das Wochenblatt“ mit vier Seiten, dreiköpfiges Team mit Jürgen von Basse arbeitet in der Riihimäki-straße.

Sonnabend, 29. Januar 1983: 1. Ausgabe von BB mit zwölf Seiten und einer Auflage von 23.000. Devise: Wir sind anders als die anderen. Erstes Thema auf der Titelseite: Winterschlussverkauf. Gedruckt wird bei Rieck in Delmenhorst.

ab 3. Februar: Jeden Donnerstag BB, später dann mittwochs.

November 1983: Umzug der Verlagsräume in die Kurhausstraße 22, jetzt nahe an Anzeigenkunden und Lesern.

Winter 1985: BB organisiert 1. Schnee-Fete im Segeberger Forst mit 240 Wintersportfans.

1. Januar 1986: Partnerschaft mit den Lübecker Nachrichten, die einen 50-prozentigen Anteil an BB übernehmen.

1987: Basses-Blatt-Team wächst auf sieben Mitarbeiter an.

Ende 1987: Verlagsräume werden um zwei Räume für Büro und Anzeigenabteilung in der Kurhausstraße 26 erweitert.

September 1989: BB lädt erstmals Kunden aus der Kfz-Branche zur IAA nach Frankfurt ein.

ab 1990: Von Stern‘sche Druckerei übernimmt Druck von BB bis 2011, jetzt sind auch farbige Bilder auf allen Seiten möglich.

21. Mai 1993: Alles unter einem Dach: Umzug des Verlags in die Kurhausstraße 14, Geschäftsstelle im Erdgeschoss, Grafik im ersten Stock und Geschäftsleitung, Anzeigenabteilung, Redaktion, Buchhaltung und Vertrieb im dritten  Stock.

1995: BB ermöglicht beim ersten Radrennen Rund um den Kalkberg den Start des Weltmeisters und Olympiasiegers Jens Lehmann.

Lesen Sie weiter auf Seite 15

Diesen Beitrag teilen:

Zurück