Veranstaltungsdetails

Schwarze Komödie verbindet Zeitgeschehen und Seifenoper

17.12.2019 | Bad Segeberg

Bad Segeberg (sl). Der palästinensische Drehbuchautor Salam (Kais Nashif) wirkt naiv, wenn er sich vor dem Hintergrund des Nahostkonfliktes Geschichten für seine romantische Vorabendserie ausdenkt. In Wirklichkeit hat er nur keine Energie mehr, sich mit der politischen Realität auseinanderzusetzen und ist von der Ausweglosigkeit der Geschichte zermürbt.

Bei einer Grenzkontrolle gerät das Drehbuch in die Hände des israelischen Kommandeurs Assi (Yaniv Biton), der fortan Salam zwingt, das Skript nach seinen Vorstellungen zu ändern, um seine Frau, die ein Serienfan ist, zu beeindrucken. Dadurch wächst der Einfluss des israelischen Militärs auf eine populäre, ursprünglich anti-zionistische Seifenoper. Die Verknüpfung von Handlungs- und Film-im-Film-Ebene bietet Raum für illustre Verwicklungen und gleichzeitig Alternativen zur realen politischen Situation.

Das Kino-Center Cine-Planet 5 in Bad Segeberg (Oldesloer Straße 34) zeigt in Zusammenarbeit mit der Lichtspielkunst Segeberg am Dienstag, 17. Dezember, Sameh Zoabis schwarze Komödie Tel Aviv on fire. Karten für die Vorstellungen um 17.30 Uhr und um 20 Uhr sind im Internet unter www.cp5.de erhältlich und können unter der Telefonnummer 0  45  51 / 71  00 reserviert werden.

Ort: Bad Segeberg

Diesen Beitrag teilen:

Zurück

Close Window