Veranstaltungliste Minikalender

20.11.2022

Mittwoch, 05.10.2022

Segeberger Totentanz

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (jej). Ab Montag, 10. Oktober, kann die Ausstellung „Mitten im Leben der Tod“ in der Marienkirche in Bad Segeberg angesehen werden. Der Segeberger Totentanz, ein Kunstprojekt von Christopher Coltzau, wird im nördlichen Seitenschiff präsentiert. Bilder und Berichte über die Arbeit des Hospizvereins Segeberg sind im südlichen Seitenschiff zu sehen. Mit berührenden Texten geben dort Sterbende und ihre Angehörigen, Trauernde und Ehrenamtliche Einblicke in ihre Erfahrungen. Die Ausstellung läuft bis Dienstag, 22. November, und kann täglich von 9 bis 16 Uhr (außer bei Gottesdiensten und Amtshandlungen) besucht werden.

Samstag, 12.11.2022

Lehrgang zum Fischereischein

| Wakendorf I

Wakendorf I (sl). Der Landessportfischerverband Schleswig-Holstein bietet einen Fischereischeinlehrgang im Dorfgemeinschaftshaus in Wakendorf I (Lohsacker Weg 10) an. Start ist am Sonnabend, 12. November, von 10 bis 16 Uhr. Weitere Lehrgangszeiten sind am Sonntag, 13., Sonnabend, 19., und Sonntag, 20. November, jeweils von 10 bis 16 Uhr. Der Lehrgang schließt mit einer Prüfung am Sonntag, 20. November, von 14 bis 16 Uhr ab. Die Teilnahme kostet für Erwachsene 76 Euro und für Jugendliche 66 Euro. Anmeldungen nimmt Timo Bienert unter Telefon  0  15  20 / 1  54  23  75 entgegen. Weitere Infos sind unter www.angelshop-nord.de erhältlich.

Ausstellung zur Winterzeit in der Dunkerschen Kate

| Bosau

Bosau (kf). Mit Aquarellen, Karten, Taschenunikaten, Keramiken, Patchwork-Lederpuschen, dekorativen Holzarbeiten, Walkloden, verschiedenen Marmeladen und Essigen aus dem Katengarten sowie kunstvollen Kartonagen aus der Papierwerkstatt läutet die Ausstellergruppe die Winterzeit in der Dunkerschen Kate (Bischof-Vicelin-Damm 7) in Bosau ein.

Die Ausstellung läuft von Sonnabend, 12., bis Sonntag, 20. November, und ist täglich von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Sluderkraam in Pollmanns Gaarn mit der Fahrenkruger Speeldeel

| Fahrenkrug

Fahrenkrug (sl). Die Witwe Anni Pollmann (Marianne Kruse) hat ihre Augen und Ohren überall und außerdem eine blühende Fantasie. Getrieben von ihrer Neugierde verhält Anni sich großmütig, als der Student Michael (Stefan Lorenzen), ihr Neffe Heinrich (Jan Rosenkranz) und seine Verlobte Susanne (Anette Kleis) sowie ein Obdachloser (Klaus Funk) um Unterkunft bitten.

Die Fahrenkruger Füerwehr Speeldeel bringt Helmut Schmidts Komödie Schluderkraam in Pollmanns Gaarn insgesamt 15 Mal in dieser Spielzeit auf die Bühne. Die Premiere wird am Sonnabend, 12. November, um 20 Uhr im Bürgerhaus Fahrenkrug gefeiert.

Weitere Vorstellungen bis zum Jahresende sind am Sonntag, 13. November, um 16 Uhr im Bürgerhaus Fahrenkrug, am Sonntag, 20. November, um 17 Uhr im Bürgerhaus Dornbreite, und am Sonnabend, 26. November, um 20 Uhr in Teegens Gasthof in Leezen. Der Einlass ist jeweils eine Stunde vorher, der Eintritt kostet jeweils acht Euro.

Für weitere Informationen ist die Fahrenkruger Füerwehr Speeldeel per E-Mail an info.speeldeel-fahrenkrug@web.de zu  erreichen.

Montag, 14.11.2022

Hilfe für Geflüchtete: Kreis bietet Weiterbildung an

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (em). Weiterbildungsangebote für Ehrenamtliche in der Geflüchtetenhilfe Kreis Segeberg. Ehrenamtliche, die sich in der Geflüchtetenhilfe engagieren, können vor verschiedenen Herausforderungen stehen, wenn sie Menschen aus unterschiedlichen Kulturen unterstützen und begleiten. Um das eigene Handeln immer wieder einmal im Blick zu behalten, Situationen zu thematisieren beziehungsweise zu reflektieren und Lösungen zu erarbeiten, bietet die Beratungsstelle für ehrenamtliche Flüchtlingshilfe des Kreises Segeberg regelmäßig ein Supervisionsangebot für die Helferinnen und Helfer an.

Die nächste Termin in der Übersicht ist am Mittwoch, 16. November, von 16.30 bis 18.30 Uhr im Gebäude der Kreisverwaltung Segeberg in Bad Segeberg (Rosenstraße 28 a). Eine verbindliche Anmeldung ist möglich per E-Mail an migration@segeberg.de. Es folgt ein weiterer Termin am Mittwoch, 14. Dezember, von 16.30 bis 18.30 Uhr in der Jugend-Akademie in Bad Segeberg (Marienstraße 31). Anmeldeschluss ist am Mittwoch, 7. Dezember, ebenfalls per E-Mail an migration@segeberg.de.

Das Angebot richtet sich ausdrücklich auch an privat engagierte Menschen, die zu keinem Verband und keiner Institution gehören. Referentin ist die freiberufliche Supervisorin, Coachin und Beraterin Jasmin Guttau.

Donnerstag, 17.11.2022

Waldweihnacht für Grundschulen im Erlebniswald Trappenkamp

| Daldorf

Daldorf (em). In der Zeit von Donnerstag, 17. November, bis Freitag, 16. Dezember, bietet der Erlebniswald Trappenkamp Schulklassen des dritten und vierten Schuljahres ein besonderes Weihnachtserlebnis im Wald an. Dann nämlich findet die Waldweihnacht für Grundschulen im Erlebniswald Trappenkamp statt. Bei dieser Mini-Waldweihnacht (nur für Schulklassen aus Neumünster, Kreis Pinneberg und Kreis Segeberg) geht es auf einen abwechslungsreichen Parcours durch den Wald, während bei der „Märchenweihnacht“ die Kinder Teil einer zauberhaften Weihnachtsgeschichte sind.

Für beide Angebote sind noch wenige Plätze frei. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung aber unbedingt erforderlich (Telefon 0  43  28 / 17  04  80).

Sonntag, 20.11.2022

Bilder für Solidarität und Toleranz

| Ahrensbök

Ahrensbök (sl). Den 30. Jahrestag der Brandanschläge von Mölln nehmen zwölf Künstlerinnen und Künstler der Region zum Anlass, um in einer Ausstellung gegen Rassismus, Antisemitismus, Ausgrenzung, Diskriminierungen jeder Art und rechte Gewalt, Position zu beziehen. Von Sonntag, 20. November, bis Sonntag, 5. Februar, sind Bilder in der Gedenkstätte Ahrensbök (Flachsröste 16) ausgestellt, die einen ästhetischen Diskurs über Alltagsrassismus und Fremdenfeindlichkeit bieten. Zur Eröffnung am Sonntag, 20. November, um 15 Uhr sind  mehrere der Kunstschaffenden anwesend, um über ihre Werke und ihre Motivation zu sprechen. Geöffnet ist die Ausstellung dienstags bis freitags von 10 bis 13 Uhr sowie sonntags von 14 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Gedenken an die Verstorbenen

| Schlamersdorf

Schlamersdorf  (mq). Die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Schlamersdorf gedenkt am Ewigkeitssonntag, 20. November, den Verstorbenen. Der Gottesdienst in der Jürgen-Kirche beginnt um 14 Uhr.

Gottesdienst und Lichterandacht

| Sülfeld

Sülfeld (ohe). In den Gottesdienst am Totensonntag am Sonntag, 20. November, lädt die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Sülfeld zum gemeinsamen Totengedenken ein. In der Sülfelder Kirche beginnt der Gottesdienst um 9.30 Uhr und in der Grabauer Kapelle um 11 Uhr. Gedankenimpulse, Totengedenken, Musik und die Möglichkeit, Kerzen anzuzünden sind Teil der Gottesdienste.  Um 18 Uhr findet vor der Friedhofskapelle auf dem großen Sülfelder Friedhof (am Neuen Weg) eine etwa halbstündige Lichterandacht statt. Im Kerzenschein begleiten Musik, Gedanken und Gebete den eigenen Weg von Trauer und Erinnerung.

Außerdem hängt noch bis zum Totensonntag der Teppich der Erinnerung in der Sülfelder Kirche. Die Kirche ist täglich von morgens bis abends geöffnet.

Close Window