Veranstaltungliste Minikalender

29.10.2022

Sonntag, 17.07.2022

Schnecken und Meer von Grit Parpart im Urzeithof

| Stolpe

Stolpe (mq). Die an der Ostsee aufgewachsene Grit Parpart sammelt Muscheln, Schnecken, Seeigel und viele weitere Strandfunde. Daraus erstellt die Aschebergerin Collagen. Diese außergewöhnlichen Kunstwerke sind im Urzeitmuseum in Stolpe (Am Pfeifenkopf 9) zu sehen. Die Vernissage beginnt am Sonntag, 17. Juli, um 14 Uhr. Dann wird die Künstlerin ihre Bilder vorstellen und Fragen beantworten. Die Ausstellung ist bis Sonntag, 30. Oktober, zu sehen.

Mittwoch, 05.10.2022

Segeberger Totentanz

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (jej). Ab Montag, 10. Oktober, kann die Ausstellung „Mitten im Leben der Tod“ in der Marienkirche in Bad Segeberg angesehen werden. Der Segeberger Totentanz, ein Kunstprojekt von Christopher Coltzau, wird im nördlichen Seitenschiff präsentiert. Bilder und Berichte über die Arbeit des Hospizvereins Segeberg sind im südlichen Seitenschiff zu sehen. Mit berührenden Texten geben dort Sterbende und ihre Angehörigen, Trauernde und Ehrenamtliche Einblicke in ihre Erfahrungen. Die Ausstellung läuft bis Dienstag, 22. November, und kann täglich von 9 bis 16 Uhr (außer bei Gottesdiensten und Amtshandlungen) besucht werden.

Samstag, 29.10.2022

Trauerspaziergang beginnt früher

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (mq). Schon um 14 Uhr startet der Spaziergang für Trauernde des Hospizvereins Segeberg am Sonnabend, 29. Oktober. Treffpunkt für die Ge(h)zeiten in der Natur ist der Kirchplatz 1 in Bad Segeberg, Der Rückkehr von der Tour, die von Reinhild Burrichter und Birgit Tepe begleitet wird, ist für 16.30 Uhr geplant.

Abendgottesdienst in Versöhnerkirche

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (mq). „Wieso? Weshalb? Warum?“ – das fragt Pastorin Elke Hoffmann in einem Abendgottesdienst, der am Sonnabend, 29. Oktober, stattfindet. Beginn ist um 18 Uhr in der Versöhnerkirche in der Südstadt (Falkenburger Straße 88). Musikalisch begleitet wird der Gottesdienst, bei dem es angesichts von Krisen und Krieg um die Sinn-Suche geht, von Fabio Paiano.

Zum Dunkel-Munkeln in den Wildpark Eekholt

| Großenaspe

An gleich drei Sonnabenden lädt der Wildpark Eekholt die Besucher wieder in den dunklen Herbstwald ein, um bei Kerzenschein und Lagerfeuer auf Hexen und Feen sowie die nachts erwachenden Tiere zu treffen.

Großenaspe (kf). Die Welt der Dämmerung und die späten Stunden des Tages erleben die Gäste der Dunkel-Munkel-Nächte im herbstlichen Naturgelände des Wildparks Eekholt an gleich drei Sonnabenden jeweils von 18 bis 21 Uhr.

Am Sonnabend, 29. Oktober, unter dem Motto „Sterne & Laterne“, am Sonnabend, 5. November, rufen „Hexen & Feen“ und am Sonnabend, 12. November, heißt es „Feuer & Flamme“, wenn die Geschöpfe der Nacht erwachen und Waldgeister, Hexen und Feen sich zu den Besuchern gesellen. Diese führt es entlang der schimmernden Osterau vorbei an Kerzen und Laternen zu den Wölfen, Hirschen, Wildschweinen und allen Geschöpfen, die nachts nicht schlafen. Neben den Dunkel-Munkel-Überraschungen warten Leckereien und Getränke auf die Besucher, die sich am wärmenden, knisternden Lagerfeuer und den großen Feuerkörben zum Stockbrot oder einem Becher Punsch treffen können.

Erwachsene zahlen 11,50 Euro Eintritt, Kinder von vier bis 16 Jahren zehn Euro und Familien 38,50 Euro.

Erster Weihnachtsmarkt auf dem Landgestüt

| Traventhal

Traditionell findet der Auftakt der Weihnachtsmärkte im Basses-Blatt-Land auf dem Traventhaler Landgestüt statt.Foto: hfr

Traventhal (mq). Wie in der Vorjahren wird die Saison der Weihnachtsmärkte im Basses-Blatt-Land auf dem Landgestüt in Traventhal eröffnet. An gleich zwei Wochenenden können sich die Besucher wieder auf viele Attraktionen freuen – unter anderem die lebende Krippe. Ponyreiten, Kindereisenbahn, das Hexenhaus, in dem der Weihnachtsmann Geschichten vorliest, und die zutraulichen Lamas – auf dem Landgestüt wird eine Menge geboten.

Der Weihnachtsmarkt hat am Sonnabend, 29., und Sonntag, 30. Oktober, sowie am Sonnabend, 5., und Sonntag, 6. November, von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet sechs Euro, Kinder bis zum Alter von zwölf Jahren sind frei. Das Parken ist kostenlos.

Kammerkonzert mit dem Trio Tempus in St. Marien

| Bad Segeberg

Das Trio Tempus mit Daphne Barchewitz (re.), Kathrin Kelly und Andreas Maurer-Büntjen gibt am morgigen Sonnabend ein Kammerkonzert in der Bad Segeberger Marienkirche.Foto: hfr

Bad Segeberg (mq). Das Trio Tempus mit Kathrin Kelly (Flöte), Daphne Barchewitz (Cello) und Andreas Maurer-Büntjen (Flügel) tritt am Sonnabend, 29. Oktober,  in der Bad Segeberger Marienkirche auf. Die Gruppe spielt ab 19 Uhr Werke von Eugène Walckiers und Felix Mendelssohn Bartholdy. Der Eintritt kostet 15 Euro.

Mandolinenkonzert in der Friedenskirche

| Trappenkamp

Das Kieler Mandolinenorchester spielt in der Trappenkamper Friedenskirche.Foto: hfr

Trappenkamp (mq). Einen italienischen Nachmittag veranstalten die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Trappenkamp und das Sudetendeutsche Kulturwerk Schleswig-Holstein am Sonnabend, 29. Oktober. Dabei findet um 16 Uhr ein Konzert des Kieler Mandolinenorchesters in der Trappenkamper Friedenskirche statt. Beginn ist um 16 Uhr, der Eintritt ist frei.

Close Window