Veranstaltungliste Minikalender

05.10.2022

Sonntag, 17.07.2022

Schnecken und Meer von Grit Parpart im Urzeithof

| Stolpe

Stolpe (mq). Die an der Ostsee aufgewachsene Grit Parpart sammelt Muscheln, Schnecken, Seeigel und viele weitere Strandfunde. Daraus erstellt die Aschebergerin Collagen. Diese außergewöhnlichen Kunstwerke sind im Urzeitmuseum in Stolpe (Am Pfeifenkopf 9) zu sehen. Die Vernissage beginnt am Sonntag, 17. Juli, um 14 Uhr. Dann wird die Künstlerin ihre Bilder vorstellen und Fragen beantworten. Die Ausstellung ist bis Sonntag, 30. Oktober, zu sehen.

Mittwoch, 05.10.2022

Bosauer Senioren besuchen Airbus in Hamburg

| Hutzfeld

Hutzfeld (em). Die Bosauer Senioren um ihren Vorsitzenden Horst Wulf-Schnabel haben ihre nächste Tour in Planung. Am Mittwoch, 5. Oktober, geht es per Bus zum Airbuswerk in Hamburg-Finkenwerder, um dort die spannende Welt des Flugzeugbaus zu erleben.

Die Fahrt beinhaltet unter anderem eine Führung durch Ausrüstungs- und Endmontage sowie eine Werksrundfahrt. Die Kosten pro Person betragen 60 Euro. Horst Wulf-Schnabel weist darauf hin, dass nicht nur Gemeindemitglieder mitfahren dürfen, sondern auch Gäste jeden Alters herzlich willkommen sind. Abfahrt ist um 10 Uhr in Hutzfeld beim Supermarkt.

Der Zugang zum Werksgelände ist nur mit einem gültigen Personalausweis möglich. Wer diese interessante Fahrt mitmachen möchte, sollte sich rechtzeitig beim Vorsitzenden unter Telefon 0  45  27 / 2  62 anmelden.

Kita Christiansfelde feiert Jubiläum

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (sl). Die Kita Christiansfelde in Bad Segeberg (Geschwister-Scholl-Straße 12) feiert im Oktober ihr 25-jähriges Bestehen. Am Mittwoch, 5. Oktober, wird mit geladenen Gästen und Mitarbeitern um 16 Uhr die Ausstellung über die pädagogische Arbeit eröffnet. Am Freitag, 7. Oktober, startet um 15 Uhr mit allen Kindern und Eltern ein großes Geburtstagsfest mit Spielen und verschiedenen Aktionen. Zum Abschluss präsentiert ein Feuerkünstler sein Können.

Segeberger Totentanz

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (jej). Ab Montag, 10. Oktober, kann die Ausstellung „Mitten im Leben der Tod“ in der Marienkirche in Bad Segeberg angesehen werden. Der Segeberger Totentanz, ein Kunstprojekt von Christopher Coltzau, wird im nördlichen Seitenschiff präsentiert. Bilder und Berichte über die Arbeit des Hospizvereins Segeberg sind im südlichen Seitenschiff zu sehen. Mit berührenden Texten geben dort Sterbende und ihre Angehörigen, Trauernde und Ehrenamtliche Einblicke in ihre Erfahrungen. Die Ausstellung läuft bis Dienstag, 22. November, und kann täglich von 9 bis 16 Uhr (außer bei Gottesdiensten und Amtshandlungen) besucht werden.

Close Window