Veranstaltungliste Minikalender

13.03.2022

Mittwoch, 24.11.2021

Afrikanische Textilien – eine farbenfrohe Vielfalt

| Neumünster

Neumünster (em). Berber, Bambara, Ewe, Yoruba, Mbuti, Bakuba – die Bevölkerung Afrikas teilt sich auf in zahlreiche ethnische Gruppen und Stämme. Eine Vielfalt, die sich auch im Kunsthandwerk widerspiegelt, zum Beispiel in den handgefertigten Textilien. In seiner Ausstellung „Afrikanische Textilien aus der Sammlung und Kunststiftung Spielmann-Hoppe“ zeigt das Museum Tuch + Technik in Neumünster (Kleinflecken 1) noch bis Sonntag, 13. März, ganz unterschiedliche Exponate aus verschiedenen Ländern Afrikas.

Von den Kelim-Decken und Umhängetüchern aus Marokko, den Wickeltüchern in Indigo-Färbung aus Westafrika, den Rindenbast-Geweben aus Zentralafrika bis zu den bunten Kente-Tüchern der Ewe und Ashanti aus Ghana und Nigeria: Der Rundgang durch die Ausstellung entfaltet eine beeindruckende und farbenfrohe Bandbreite der afrikanischen Textilkunst.

Die Exponate stammen aus der privaten Sammlung der Familie Spielmann-Hoppe. Der langjährige Leiter des Schleswig-Holsteinischen Landesmuseums Schloss Gottorf und spätere Gründungsdirektor des Bucerius Kunst Forums Prof. Dr. Heinz Spielmann organisiert seit seiner Pensionierung zahlreiche hochkarätige Ausstellungen. Spielmann und seine Familie haben auf privaten Reisen seit den 1970er Jahren ihre umfassende Sammlung afrikanischer Textilien angelegt. Ihr Ziel ist es, das Verständnis zwischen den Kulturen zu fördern und einen Beitrag zur Bewahrung ihrer Zeugnisse zu leisten.

Das Museum Tuch + Technik setzt mit dieser Ausstellung seine Reihe „Textilien dieser Welt“ fort.

Freitag, 04.02.2022

Passionsandachten in Bornhöved

| Bornhöved

Bornhöved (sl). Die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Bornhöved bietet ab Freitag, 4. März, frühmorgens Passionsandachten an. Bis Mittwoch, 8. April, beginnen wöchentlich um 6 Uhr Andachten in der Vicelin-Kirche Jakobi mit einem abschließenden gemeinsamen Frühstück im Martin-Luther-Haus.

Mittwoch, 09.03.2022

Musikalische Früherziehung

| Nahe

Nahe (sl). Das Familienzentrum Nahe sucht eine ehrenamtliche Gruppenleitung für die musikalische Früherziehung. Geplant ist, für Kinder im Alter von 18 bis 36 Monaten nach den Sommerferien das Heranführen an Musik anzubieten. Interessierte erreichen Silke Siemers unter der Telefonnummer 0  45  35 / 5  10  72  51 und per E-Mail an silke.siemers@gemeinde-nahe.eu.

Neustart beim Square Dance

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (sl). Die Square Dance Gruppe der Flutter Bat Wheeler in Bad Segeberg ist wieder aktiv. Wer Square Dance erleben möchte, kann unter der Telefonnummer 0  41  02 / 6  91  94  65 einen Termin mit Trainerin Edeltraud Haas vereinbaren.

Freitag, 11.03.2022

Richard-Hallmann-Schüler sammeln für die Ukraine

|

Trappenkamp (ohe). Gemeinsam mit der Firma di.hako.tec plant die Richard-Hallmann-Schule in Trappenkamp eine Spendensammelaktion für Geflüchtete aus der Ukraine, die in Polen Zuflucht suchen. Di.hako.tec hat ein Werk in Koszalin in Polen. Regelmäßig fahren Lkw  der Firma nach Polen, um Produkte abzuholen. Auf dem Weg nach Polen wollen die Fahrer Spenden mitnehmen.

„Mit der Gemeinde in Koszalin haben wir über eine polnisch sprechende Kollegin Kontakt aufgenommen. Sie würden sich über Spenden sehr freuen und haben uns eine Liste der benötigten Güter geschickt“, erklärt Schulleiterin Renate Holfter. Benötigt werden haltbare Lebensmittel, Hygieneartikel,  Steriles Verbandsmaterial,  Desinfektionsmittel, Einweghandschuhe, Schlafsäcke,  Isomatten,  Decken,   Taschenlampen,  Bettwäsche,  Handtücher,  Baby- Zubehör (Nahrung, Hygieneartikel, Babykleidung) sowie Powerbanks mit Kabel (originalverpackt / neu).

Die Schüler nehmen Sachspenden noch am Freitag, 11. März, von 8 bis 13 Uhr und am Montag, 14. März, von 8 bis 13 Uhr entgegen. Der Zugang über den Mensainnenhof (Ende Schulstraße) ist ausgeschildert.

Sonntag, 13.03.2022

Gongkonzert in der Christuskirche

| Norderstedt

Norderstedt (sl). Überirdisch und dennoch berührend sind die Klänge eines Gongs. Gongvibrationen lassen nicht nur den Gong hören, sondern auch taktil wahrnehmen und sind wegen des obertonreichen und langen Nachklangs einzigartig. Peter Heeren ist seit 20 Jahren begeisterter Gongspieler und viel Konzerterfahrung im In- und Ausland gesammelt.

In seinem Konzert am Sonntag, 13. März, schafft der Musiker mit bis zu 20 großen symphonischen Planeten- und Orchester-Gongs eine einzigartige Klangarchitektur. Das Konzert beginnt um 18 Uhr in der Christuskirche zu Norderstedt (Kirchenstraße 12). Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Blasorchester lädt zum Benefizkonzert

| Wankendorf

Wankendorf (sl). Das Blasorchester Wankendorf spielt am Sonntag, 13. März, ein Benefizkonzert für Flüchtlinge aus der Ukraine. Das Konzert unter der Leitung von Jiri Halada beginnt um 11.30 Uhr an der Wankendorfer Kirche.

Kneipp-Verein wandert in den Staatsforst

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (em). Der Kneipp-Verein Bad Segeberg wandert am Sonntag, 13. März, von Rickling aus in den Staatsforst Neumünster. Treffpunkt für alle Teilnehmer ist um 12.30 Uhr der Parkplatz vor dem Jysk (ehemaliges Dänisches Bettenlager) in der Ziegelstraße. Anmeldungen werden unter der Telefonnummer 01  71 /7   84  97  70 entgegengenommen.

Lars Redlich präsentiert Kabarett und Musik auf dem Hof Lübbe

| Boostedt

Boostedt (sl). Intelligente Comedy, Show und Musikkabarett sind die Zutaten für Lars Redlichs erstes Soloprogramm. Gern nimmt der Musical-Star, der bereits bei Mamma Mia, Grease, der Rocky Horror Show und Disney in Concert  mitwirkte, sich selbst auf die Schippe oder improvisiert Medleys aus ihm aus dem Publikum zugerufenen Songs.

Am Sonntag, 13. März, kommt der Berliner Entertainer nach Boostedt und unterhält sein Publikum auf dem Hof Lübbe (Dorfring 32) mit seinem Programm Lars but not least. Die Show beginnt um 19 Uhr.

Kartenbestellungen sind nur im Internet unter www.hof-luebbe.de möglich. Der Eintritt kostet 15 Euro. Restkarten werden an der Abendkasse verkauft. Es gelten die 2G-Regel und Maskenpflicht.

Gongkonzert in der Christuskirche

| Norderstedt

Peter Heeren beschäftigt sich seit 20 Jahren mit Gongs und deren Klangwirkung.Foto: Kirsten Heer

Norderstedt (sl). Überirdisch und dennoch berührend sind die Klänge eines Gongs. Gongvibrationen lassen nicht nur den Gong hören, sondern auch taktil wahrnehmen und sind wegen des obertonreichen und langen Nachklangs einzigartig.

Peter Heeren ist seit 20 Jahren begeisterter Gongspieler und viel Konzerterfahrung im In- und Ausland gesammelt.

In seinem Konzert am Sonntag, 13. März, schafft der Musiker mit bis zu 20 großen symphonischen Planeten- und Orchester-Gongs eine einzigartige Klangarchitektur. Das Konzert beginnt um 18 Uhr in der Christuskirche zu Norderstedt (Kirchenstraße 12). Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Close Window