Veranstaltungliste Minikalender

08.03.2022

Mittwoch, 24.11.2021

Afrikanische Textilien – eine farbenfrohe Vielfalt

| Neumünster

Neumünster (em). Berber, Bambara, Ewe, Yoruba, Mbuti, Bakuba – die Bevölkerung Afrikas teilt sich auf in zahlreiche ethnische Gruppen und Stämme. Eine Vielfalt, die sich auch im Kunsthandwerk widerspiegelt, zum Beispiel in den handgefertigten Textilien. In seiner Ausstellung „Afrikanische Textilien aus der Sammlung und Kunststiftung Spielmann-Hoppe“ zeigt das Museum Tuch + Technik in Neumünster (Kleinflecken 1) noch bis Sonntag, 13. März, ganz unterschiedliche Exponate aus verschiedenen Ländern Afrikas.

Von den Kelim-Decken und Umhängetüchern aus Marokko, den Wickeltüchern in Indigo-Färbung aus Westafrika, den Rindenbast-Geweben aus Zentralafrika bis zu den bunten Kente-Tüchern der Ewe und Ashanti aus Ghana und Nigeria: Der Rundgang durch die Ausstellung entfaltet eine beeindruckende und farbenfrohe Bandbreite der afrikanischen Textilkunst.

Die Exponate stammen aus der privaten Sammlung der Familie Spielmann-Hoppe. Der langjährige Leiter des Schleswig-Holsteinischen Landesmuseums Schloss Gottorf und spätere Gründungsdirektor des Bucerius Kunst Forums Prof. Dr. Heinz Spielmann organisiert seit seiner Pensionierung zahlreiche hochkarätige Ausstellungen. Spielmann und seine Familie haben auf privaten Reisen seit den 1970er Jahren ihre umfassende Sammlung afrikanischer Textilien angelegt. Ihr Ziel ist es, das Verständnis zwischen den Kulturen zu fördern und einen Beitrag zur Bewahrung ihrer Zeugnisse zu leisten.

Das Museum Tuch + Technik setzt mit dieser Ausstellung seine Reihe „Textilien dieser Welt“ fort.

Freitag, 04.02.2022

Passionsandachten in Bornhöved

| Bornhöved

Bornhöved (sl). Die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Bornhöved bietet ab Freitag, 4. März, frühmorgens Passionsandachten an. Bis Mittwoch, 8. April, beginnen wöchentlich um 6 Uhr Andachten in der Vicelin-Kirche Jakobi mit einem abschließenden gemeinsamen Frühstück im Martin-Luther-Haus.

Dienstag, 08.03.2022

Literarische Lesungen zum internationalen Frauentag

| Bad Segeberg

Insgesamt neun Frauen stellen am internationalen Frauentag im WortOrt ein Buch vor, mit dem sie selbst etwas Besonderes verbindet.Foto: hfr

Bad Segeberg (sl). Feminismus und Gleichberechtigung sind imstande, Frauen und Männern gleichermaßen Freude zu bereiten. Anlässlich des internationalen Frauentags sind am Dienstag, 8. März, alle Interessierten in den WortOrt in Bad Segeberg (Oldesloer Straße 20) eingeladen. Unter dem Motto Frauen lesen anders stellen neun Frauen aus Bad Segeberg und Umgebung Bücher vor, die sie berühren und bewegen und vielleicht sogar verändert haben. Musikalisch begleitet wird die literarische Lesung vom Harfenspiel von Konstanze Kuß.

Im Anschluss ist ein gemeinsamer Austausch bei einem Glas Wein oder Wasser eingeplant. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Um eine Anmeldung unter der Telefonnummer 0  45  51 / 9  65  60 oder per E-Mail an stadtbuecherei@badsegeberg.de wird gebeten.

Monatstreffen der Plattsnacker

| Gönnebek

Gönnebek (sl). Die Günnbeker Plattsnacker haben eine neue Uhrzeit für ihre monatlichen Treffen. Jeden zweiten Dienstag im Monat, außer im Sommer von Juni bis September, treffen sich die Günnbeker Plattsnacker bereits um 15 Uhr in Uns Dörphuus in Gönnebek (Rotbüschenkamp) zu einer gemeinsamen Kaffeetafel. Das nächste Treffen findet am Dienstag, 8. März, statt. Der Singkreis wurde zum Jahreswechsel aufgelöst.

Close Window