Veranstaltungliste Minikalender

04.03.2022

Mittwoch, 24.11.2021

Afrikanische Textilien – eine farbenfrohe Vielfalt

| Neumünster

Neumünster (em). Berber, Bambara, Ewe, Yoruba, Mbuti, Bakuba – die Bevölkerung Afrikas teilt sich auf in zahlreiche ethnische Gruppen und Stämme. Eine Vielfalt, die sich auch im Kunsthandwerk widerspiegelt, zum Beispiel in den handgefertigten Textilien. In seiner Ausstellung „Afrikanische Textilien aus der Sammlung und Kunststiftung Spielmann-Hoppe“ zeigt das Museum Tuch + Technik in Neumünster (Kleinflecken 1) noch bis Sonntag, 13. März, ganz unterschiedliche Exponate aus verschiedenen Ländern Afrikas.

Von den Kelim-Decken und Umhängetüchern aus Marokko, den Wickeltüchern in Indigo-Färbung aus Westafrika, den Rindenbast-Geweben aus Zentralafrika bis zu den bunten Kente-Tüchern der Ewe und Ashanti aus Ghana und Nigeria: Der Rundgang durch die Ausstellung entfaltet eine beeindruckende und farbenfrohe Bandbreite der afrikanischen Textilkunst.

Die Exponate stammen aus der privaten Sammlung der Familie Spielmann-Hoppe. Der langjährige Leiter des Schleswig-Holsteinischen Landesmuseums Schloss Gottorf und spätere Gründungsdirektor des Bucerius Kunst Forums Prof. Dr. Heinz Spielmann organisiert seit seiner Pensionierung zahlreiche hochkarätige Ausstellungen. Spielmann und seine Familie haben auf privaten Reisen seit den 1970er Jahren ihre umfassende Sammlung afrikanischer Textilien angelegt. Ihr Ziel ist es, das Verständnis zwischen den Kulturen zu fördern und einen Beitrag zur Bewahrung ihrer Zeugnisse zu leisten.

Das Museum Tuch + Technik setzt mit dieser Ausstellung seine Reihe „Textilien dieser Welt“ fort.

Freitag, 04.02.2022

Passionsandachten in Bornhöved

| Bornhöved

Bornhöved (sl). Die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Bornhöved bietet ab Freitag, 4. März, frühmorgens Passionsandachten an. Bis Mittwoch, 8. April, beginnen wöchentlich um 6 Uhr Andachten in der Vicelin-Kirche Jakobi mit einem abschließenden gemeinsamen Frühstück im Martin-Luther-Haus.

Freitag, 04.03.2022

Carstensen besucht Landfrauenverein

| Kalübbe

Kalübbe (sl). Dr. Peter Harry Carstensen ist am Montag, 14. März, zu Gast beim Landfrauenverein Ascheberg und Umgebung. Der ehemalige Ministerpräsident Schleswig-Holsteins schildert Etappen seiner politischen Laufbahn und die Probleme der Welternäherung. Zusätzlich gewährt er einen Einblick in sein Privatleben. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Kalübbe (Dorfstraße 14). Interessierte sind herzlich eingeladen. Nichtmitglieder zahlen einen Kostenbeitrag von fünf Euro. Anmeldungen nimmt Renate Drögemüller bis Freitag, 4. März, unter der Telefonnummer 01  51 / 61  56  05  21 entgegen.

Close Window