Veranstaltungliste Minikalender

25.01.2022

Mittwoch, 24.11.2021

Afrikanische Textilien – eine farbenfrohe Vielfalt

| Neumünster

Neumünster (em). Berber, Bambara, Ewe, Yoruba, Mbuti, Bakuba – die Bevölkerung Afrikas teilt sich auf in zahlreiche ethnische Gruppen und Stämme. Eine Vielfalt, die sich auch im Kunsthandwerk widerspiegelt, zum Beispiel in den handgefertigten Textilien. In seiner Ausstellung „Afrikanische Textilien aus der Sammlung und Kunststiftung Spielmann-Hoppe“ zeigt das Museum Tuch + Technik in Neumünster (Kleinflecken 1) noch bis Sonntag, 13. März, ganz unterschiedliche Exponate aus verschiedenen Ländern Afrikas.

Von den Kelim-Decken und Umhängetüchern aus Marokko, den Wickeltüchern in Indigo-Färbung aus Westafrika, den Rindenbast-Geweben aus Zentralafrika bis zu den bunten Kente-Tüchern der Ewe und Ashanti aus Ghana und Nigeria: Der Rundgang durch die Ausstellung entfaltet eine beeindruckende und farbenfrohe Bandbreite der afrikanischen Textilkunst.

Die Exponate stammen aus der privaten Sammlung der Familie Spielmann-Hoppe. Der langjährige Leiter des Schleswig-Holsteinischen Landesmuseums Schloss Gottorf und spätere Gründungsdirektor des Bucerius Kunst Forums Prof. Dr. Heinz Spielmann organisiert seit seiner Pensionierung zahlreiche hochkarätige Ausstellungen. Spielmann und seine Familie haben auf privaten Reisen seit den 1970er Jahren ihre umfassende Sammlung afrikanischer Textilien angelegt. Ihr Ziel ist es, das Verständnis zwischen den Kulturen zu fördern und einen Beitrag zur Bewahrung ihrer Zeugnisse zu leisten.

Das Museum Tuch + Technik setzt mit dieser Ausstellung seine Reihe „Textilien dieser Welt“ fort.

Mittwoch, 12.01.2022

Aquarelle von Ute Zastrow in der Sparkasse Südholstein

|

Ute Zastrow beim Aufbau ihrer Ausstellung in der Bad Segeberger Filiale der Sparkasse Südholstein, Oldesloer Straße 24. Ihre dort gezeigten Aquarelle sind bis zum 4. Februar zu sehen.Foto: hfr

Bad Segeberg (em). Schon von Kindesbeinen an war für Ute Zastrow das Malen ihre Leidenschaft. Als gelernte Bauzeichnerin und studierte Innenarchitektin nahm sie mehrere Jahre an den Zeichen- und Malkursen von Uwe Bangert teil.

Danach interessierten sie immer wieder Kurse mit verschiedenen Maltechniken wie Acryl, Bleistift und Kreide. Wobei sie hier ihren Schwerpunkt auf das perspektivische Zeichnen legte. Dann bot die Volkshochschule einen Aquarellkursus an, eine Maltechnik, mit der sich Ute Zastrow bisher noch nicht beschäftigt hatte. Die verschiedenen Techniken und Möglichkeiten, die Motive und Farben auf das Papier zu bringen, faszinierte sie. Seit 2016 malt sie nun in dieser Technik und hat weit über 30 Bilder geschaffen.

Kai Gräper, Filialdirektor der Sparkasse Südholstein, bot ihr an, in der Filiale, Oldesloer Straße 24, eine Auswahl ihrer Bilder einmal zu zeigen. Das Angebot nahm Ute Zastrow an und zeigt bis Freitag, 4. Februar, 14 ihrer Aquarelle unter dem Titel „Durch die Jahreszeiten“. Die Bilder sind während der Öffnungszeiten der Sparkasse zu sehen.

 

Sonntag, 16.01.2022

Winterwanderung durch den Wildpark

| Großenaspe

Großenaspe (sl). Der Wildpark Eekholt lädt zu einer Winterwanderung mit zünftigem Grünkohlessen ein. Termine für den Familienausflug sind an den Sonntagen, 16., 23. und 30. Januar, verfügbar. Beginn ist um 15 Uhr. Anmeldungen sind per E-Mail an kiekutstuben@gmx.de erbeten.

Mittwoch, 19.01.2022

Freikarten gewinnen für den Diana-Film Spencer

| Bad Segeberg

Diana (Kristen Stewart), Prinzessin von Wales, ehemals Diana Spencer, ist Anfang der 1990er-Jahre nicht mehr glücklich – weder an der Seite von ihrem Gatten Prinz Charles (Jack Farthing), noch mit ihrer Berühmtheit und ihrer festgefahrenen Rolle im englischen Königshaus. Also fasst sie die Entscheidung, dass sie etwas unternehmen muss, um schnellstmöglich aus ihrem goldenen Käfig auszubrechen. Nur wenn sie die Ehe zu dem britischen Thronfolger beendet und den Mut fasst, einen eigenen Wegen zu gehen, hat sie die eine Chance, ihr Leben eigenmächtig zu verändern, anstatt fremdbestimmt einem durchstrukturierten Pfad zu folgen. Während der drei Weihnachtsfeiertage auf dem königlichen Sandringham-Anwesen in Norfolk ringt sich die junge Frau durch, ihr royales Dasein endgültig abzulegen, auch wenn das weitreichende Konsequenzen nach sich zieht...

Basses Blatt und das Bad Segeberger Kinocenter Cine-Planet 5  verlosen fünf mal zwei Eintrittskarten für den Film Spencer. Einfach eine E-Mail mit Namen, Adresse und Telefonnummer an die Adresse winning@cp5.de senden und eine Frage beantworten: Wie wurde die Prinzessin of Wales auch genannt? Einsendeschluss ist am Mittwoch, 26. Januar.

Donnerstag, 20.01.2022

Gedanken zu Bibeltexten

|

Bad Segeberg (sl). Bibeltexte lesen, sich damit auseinandersetzen und die eigenen Gedanken rückmelden, darum geht es bei der Bibelarbeit per Post. Pastorin Julia Ahmed und Diakonin Dorothea Kruse von der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Segeberg laden zur siebten Runde ein.  Mit einer kreativen Zusammenstellung aller Ergebnisse schließt die Runde ab. Über Anmeldungen freut sich die Pastorin unter der Telefonnummer 0  45  51 / 5  17  05  24 und die Diakonin per E-Mail an Dorothea.Kruse@kirche-segeberg.de.

Dienstag, 25.01.2022

Thema Migration im Koalitionsvertrag

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (sl). Die Themen Einwanderung und Asyl stehen am Dienstag, 25. Januar, im Mittelpunkt einer Online-Veranstaltung des Kreises Segeberg. Via Zoom werden in der Zeit von 10 bis 12 Uhr die Regierungspläne zu den Themen Einwanderung und Asyl beleuchtet. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung bei Wiebke Wilken vom Büro für Chancengleichheit und Vielfalt des Kreises unter der Telefonnummer 0  45  51 / 9  51  95  11 oder per E-Mail an wiebke.wilken@segeberg-de erforderlich.

Packendes Drama um Demenz aus Sicht des Betroffenen

| Bad Segeberg

Anne (Olivia Colman) ist den Stimmungsschwankungen ihres Vaters Anthony (Anthony Hopkins) permanent ausgesetzt.Foto: hfr

Bad Segeberg (sl). Der 80-jährige Anthony (Anthony Hopkins) verliert zunehmend die Kontrolle über sein Leben. Die fortschreitende Demenz macht es unmöglich, ihn allein leben zu lassen, doch er weigert sich, die komfortable Londoner Wohnung zu verlassen oder eine Pflegekraft zu engagieren. Als seine Tochter Anne (Olivia Colman) beschließt, mit ihrem Mann Paul (Rufus Sewell) nach Paris zu ziehen, muss eine Lösung her.

Das Drama zum Thema Demenz und Identätsverlust wird konsequent aus Sicht der Titelfigur erzählt, wodurch sich die Verwirrung des Protagonisten unmittelbar auf die Zuschauer überträgt.

Das Kino-Center Cine-Planet 5 in Bad Segeberg (Oldesloer Straße 34) zeigt in Zusammenarbeit mit der Lichtspielkunst Segeberg am Dienstag, 25. Januar, Florian Zellers Filmdebüt The Father.

Karten für die Vorstellungen um 17.30 Uhr und um 20 Uhr sind im Internet unter www.cp5.de und unter der Telefonnummer 0  45  51 / 71  00 erhältlich.

Lichter gegen die Dunkelheit

| Ahrensbök

Ahrensbök (sl). Die Gedenkstätte Ahrensbök stellt coronabedingt ihre Führungen, die Sonntagsgespräche und andere Veranstaltungen ein. Die Gedenkstätte selbst bleibt dienstags bis freitags von 9 bis 13 Uhr sowie sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Am Donnerstag, 27. Januar, beteiligt sich der Trägerverein  an der bundesweiten Aktion Lichter gegen die Dunkelheit anlässlich des internationalen Gedenktages der Opfer des Nationalsozialismus. Von 17 bis 19 Uhr wird die Gedenkstätte Ahrensbök, ebenso wie viele andere Gedenkstätten, weithin sichtbar angestrahlt.

Zukunft gemeinsam gestalten

| Bad Malente

Bad Malente (sl). Die Aktiv-Region Schwentine-Holsteinische Schweiz lädt zu drei themenspezifischen Arbeitskreisen ein. Einzelpersonen, Vereine, Verbände und Kommunen sind eingeladen, sich an der Zukunftsgestaltung aktiv zu beteiligen. Am Dienstag, 25. Januar, trifft sich der Arbeitskreis Klimaschutz und Klimaanpassung. Am Mittwoch, 26. Januar, geht es um Daseinsvorsorge und Lebensqualität inklusive Bildung und Kultur. Regionale Wertschöpfung lautet das Thema am Donnerstag, 27. Januar. Die Arbeitskreise beginnen jeweils um 18 Uhr. Ob die Veranstaltungen in Präsenz oder online stattfinden, wird kurzfristig entschieden. Anmeldungen nimmt das Regionalmanagement bis Freitag, 21. Januar, per E-Mail an moeller@aktivregion-shs.de und unter der Telefonnummer 0  45  23 / 8  83  72  67 entgegen.

Close Window