Veranstaltungliste Minikalender

29.11.2021

Mittwoch, 24.11.2021

Afrikanische Textilien – eine farbenfrohe Vielfalt

| Neumünster

Neumünster (em). Berber, Bambara, Ewe, Yoruba, Mbuti, Bakuba – die Bevölkerung Afrikas teilt sich auf in zahlreiche ethnische Gruppen und Stämme. Eine Vielfalt, die sich auch im Kunsthandwerk widerspiegelt, zum Beispiel in den handgefertigten Textilien. In seiner Ausstellung „Afrikanische Textilien aus der Sammlung und Kunststiftung Spielmann-Hoppe“ zeigt das Museum Tuch + Technik in Neumünster (Kleinflecken 1) noch bis Sonntag, 13. März, ganz unterschiedliche Exponate aus verschiedenen Ländern Afrikas.

Von den Kelim-Decken und Umhängetüchern aus Marokko, den Wickeltüchern in Indigo-Färbung aus Westafrika, den Rindenbast-Geweben aus Zentralafrika bis zu den bunten Kente-Tüchern der Ewe und Ashanti aus Ghana und Nigeria: Der Rundgang durch die Ausstellung entfaltet eine beeindruckende und farbenfrohe Bandbreite der afrikanischen Textilkunst.

Die Exponate stammen aus der privaten Sammlung der Familie Spielmann-Hoppe. Der langjährige Leiter des Schleswig-Holsteinischen Landesmuseums Schloss Gottorf und spätere Gründungsdirektor des Bucerius Kunst Forums Prof. Dr. Heinz Spielmann organisiert seit seiner Pensionierung zahlreiche hochkarätige Ausstellungen. Spielmann und seine Familie haben auf privaten Reisen seit den 1970er Jahren ihre umfassende Sammlung afrikanischer Textilien angelegt. Ihr Ziel ist es, das Verständnis zwischen den Kulturen zu fördern und einen Beitrag zur Bewahrung ihrer Zeugnisse zu leisten.

Das Museum Tuch + Technik setzt mit dieser Ausstellung seine Reihe „Textilien dieser Welt“ fort.

Nähkurse mit Modedesignerin

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (ohe). Die Modedesignerin und Dozentin Sandra Schulze gibt ab sofort Nähkurse in der Familienbildungsstätte des Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreises Plön-Segeberg  (Falkenburger Straße 88, Bad Segeberg). Die Kurse finden montags vormittags und am Dienstagabend statt. Nähere Informationen erteilt Mandy Peltret unter der Rufnummer 0  45  51 /  9  63  64  45.

Samstag, 27.11.2021

Ausstellung im Museum zum Kindervogelschießen

| Schlamersdorf

Bad Segeberg (mq). Das Museum Segeberger Bürgerhaus (Lübecker Straße 15) zeigt ab sofort neben der Ausstellung zur jüdischen Geschichte auch eine Ausstellung zur Geschichte des Kindervogelschießens in Bad Segeberg.

Neben diversen Fotos und Dokumenten ist auch der hölzerne Vogel ausgestellt, auf den die Jungen ihren König ausschießen. Das Museum hat jeweils sonnabends und sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Es gilt die 2G-Regel.

Montag, 29.11.2021

Infos über Kulturförderung

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (ohe). Der Kulturknotenpunkt Mitte im Verein für Jugend und Kulturarbeit (VJKA) und die Servicestelle Kulturförderung Schleswig-Holstein laden zu einer Infoveranstaltung rund um das Thema Kulturförderung ein. Acht Fördermittelgeber präsentieren am Montag, 29. November, ab 16 Uhr in der Jugendakademie Segeberg ihre regionalen und überregionalen Förderprogramme.  Im Anschluss haben die Teilnehmenden Gelegenheit, Rücksprache mit den Fördermittelgebern zu halten. Ein Kurzfilm zum Filmprojekt Landkunststück macht Schule und ein Mini-Theaterstück lockern die Veranstaltung auf. Anmeldungen nimmt der VJKA bis Montag, 22. November, unter der Rufnummer 0  45  51 / 9  59  10 und per E-Mail an info@vjka.de entgegen.

Onlinemesse für Ausbildung und Praktikum sucht Unternehmen

| Online

Bad Segeberg (en). Nach der guten Resonanz auf die erste kreisweite Online Ausbildungsmesse im März bringen die Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft des Kreises Segeberg (WKS) und die Veranstalter von Ausbildungsmessen im Kreis Segeberg nun eine erweiterte Neuauflage mit noch mehr Partnern auf den Weg.

Dieses Mal gibt es einige Neuerungen wie Terminbuchungen und auch Praktikumsplätze werden mit eingebunden. Am Sonnabend, 29. Januar, wird in der Zeit von 10 bis 13 Uhr die nächste kreisweite Online Praktikums- & Ausbildungsmesse „Segeberg bildet aus“ stattfinden.

Die Initiatoren der Onlinemesse haben sich zusammengeschlossen, um für die Schülerinnen und Schüler sowie insbesondere für die Unternehmen eine Möglichkeit zu bieten, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Unternehmen sind eingeladen, sich an dieser als „Aussteller“ zu beteiligen. Für die Einrichtung des „Messestands“ sind einmalig 75 Euro zu entrichten. Auf www.segeberg-bildet-aus.de sind ausführliche Informationen zu finden. Die Anzahl der „Aussteller“ ist auf 100 Unternehmen begrenzt.

Unternehmen, die sich beteiligen möchten, senden eine E-Mail an info@segeberg-bildet-aus.de mit Ansprechpartnern und Kontaktdaten.

Close Window