Veranstaltungliste Minikalender

16.09.2021

Mittwoch, 18.08.2021

Vielfalt der deutschen Literaturlandschaft

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (mq). Die Wanderausstellung „Was bleibet aber ... Literatur im Land“ macht derzeit Station in Bad Segeberg. In der Ausstellung der Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten (ALG) wird die Vielfalt der deutschen Literaturlandschaft dargestellt.

Ermöglicht wurde die Ausstellung als Kooperationsprojekt der Stadtbücherei Bad Segeberg, der Kulturakademie und der Fachberatung für Kulturelle Bildung des Kreises Segeberg. „Wir hoffen, damit literarische und künstlerisch Impulse für den Kreis und die Schulen zu geben“, sagen Imma Terheyden-Breffka (Leiterin Stadtbücherei), Edda Runge (Leiterin Kulturhaus Remise) und Antje Wilkening (Fachberaterin für Kulturelle Bildung).

Die Ausstellung wird noch bis Donnerstag, 16. September, im WortOrt (Oldesloer Straße 20) und im Kulturhaus Remise (Hamburger Straße 25, donnerstags und freitags von 14 bis 18 Uhr und sonnabends von 10 bis 13 Uhr) zu sehen sein.

Erweitert wurde die Ausstellung durch einen Literaturpfad  mit Werken von Schülerinnen und Schülern sowie mit Werken aus der Frauen-Schreibwerkstatt. Dieser Pfad soll die beiden Ausstellungsörtlichkeiten Wort-Ort und Remise verbinden. Die Texte können als QR-Codes in unterschiedlichen Geschäften in der Bad Segeberger Fußgängerzone auf Smartphones geladen und somit gelesen werden.

Mittwoch, 01.09.2021

Fototeam Segeberg stellt im Rathaus aus

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (sl). Unter dem Titel Querbeet werden im Rathaus Bad Segeberg (Lübecker Straße 9) großformatige Fotografien gezeigt. Die Ausstellungsstücke stammen von Mitgliedern des Fototeams Segeberg. Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des Rathauses besucht werden.

Sonntag, 05.09.2021

Treffen für Senioren in kleiner Runde

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (sl). Einstündige Treffen in kleiner Runde sind neu im Programm der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Segeberg. Diakonin Dorothea Kruse hat gemeinsam mit ihrem Team dieses Treffen entwickelt, weil aufgrund der Auflagen für Veranstaltungen in Innenräumen Liedercafés, Spielenachmittage und Frühstücksrunden nicht stattfinden konnten. Die Kleinen Gemeinsam-Zeiten finden im Gemeindehaus am Kirchplatz und am Glindenberg statt. Sie beginnen mit einem Vaterunser, enden mit einem Segen und zwischendrin wird geklönt, gerätselt oder Buchempfehlungen ausgesprochen. Wer an den Kleinen Gemeinsam-Zeiten teilnehmen möchte, erhält unter der Telefonnummer 0  45  51 / 89  81  87 oder per E-Mail an dorothea.kruse@kirche-segeberg.de weitere Informationen.

Samstag, 11.09.2021

Kultur-Flohmarkt in der Villa Flath

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (em). Im Rahmen der SE-Kultur-Tage veranstaltet der Segeberger Sammlerverein in der Villa Flath von Sonnabend, 11., bis Sonntag, 19. September, einen Kultur-Flohmarkt. Der Kultur-Flohmarkt ist eine Fundgrube für die Liebhaber antiker Kleinkunst wie Porzellan, Silber, Bilder, Spielzeug und Puppen. Daneben bietet das Kalkberg-Archiv wieder einen reichhaltigen Büchertisch mit alten Büchern und Schriften verschiedener Richtungen, Heimatkunde, Ansichtskarten, Filmprogramme, alte Zeitschriften wie die Hör zu oder Bravohefte und eine Auswahl an alten Comikheften und Alben sowie alte Kinderbücher an. Mit dabei ist auch das Buchantiquariat Bartsch.  Geöffnet ist der Kultur-Flohmarkt täglich von 10 bis  17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Donnerstag, 16.09.2021

Abenteuer Malerei mit Annegret Steiner

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (mq). 17 Jahre lang hat Annegret Steiner aus Kisdorf in Bad Segeberg gearbeitet. Ihre Bilder hat die Hobbykünstlerin in dieser Zeit nicht ausgestellt. Das ändert sich gerade, denn noch bis Freitag, 24. September, ist ihre Ausstellung in der Bad Segeberger Filiale der Sparkasse Südholstein (Oldesloer Straße 24) zu sehen.

„Das habe ich mir immer gewünscht“, freut sich Annegret Steiner über die Gelegenheit, ihre Bilder in der Kreisstadt zu präsentieren. Abenteuer Malerei hat sie die Ausstellung, die im Rahmen der SE-Kultur-Tage zu sehen ist, genannt. „Ich wende viele verschiedene Techniken an“, sagt die Künstlerin. Ihre Acryl- oder Aquarell-Werke sind gemalt oder gespachtelt, zeigen Gegenständliches oder Abstraktes. Ein Ausschnitt ihres Schaffens kann man in der Sparkasse zu den Öffnungszeiten betrachten (montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr, montags und donnerstags von 14 bis 18 Uhr sowie dienstags und freitags von 14 bis 16 Uhr).

Kinderrechte umsetzen

| Kaltenkrichen

Kaltenkirchen (mq). Die Rechte von Kindern werden immer mehr in den Blick genommen. Trotzdem stellt sich die Frage, wo wir die Rechte von Kindern verletzten, vielleicht auch, ohne dass wir es merken. Der Vortrag richtet den Blick auf unseren Alltag, um zu hinterfragen, wie es um die Umsetzung der Kinderrechte tatsächlich steht. Die Meinung der Kinder wird einbezogen. Die kostenlose Veranstaltung findet am Donnerstag, 16. September, um 19.30 Uhr über den Link https://video.landesstelle-hamburg.de/familie-online statt.

Weitere Infos unter Telefon 0  41  93 / 96  64  50 oder per E-Mail unter info@sozialeberatung-henstedt-ulzburg.de.

Zara Zerbe liest in der Stadtbibliothek

| Bad Oldesloe

Bad Oldesloe (mq). Im Rahmen der Lesereise Schleswig-Holstein bereisen 50 Schriftstellerinnen und Schriftsteller das nördlichste Bundesland.

Am Donnerstag, 16. September, liest die Kielerin Zara Zerbe in der Stadtbibliothek Bad Oldesloe aus ihren Buch Limbus sowie aus Artikeln. In der Erzählung Limbus, die mit dem Preis Neue Prosa 2018/2019 ausgezeichnet wurde, strandet die namenlose Ich-Erzählerin mit der Regionalbahn in Neumünster und schreibt sie die Eindrücke und Erinnerungen in ein kleines Notizbuch.

Die Lesung in der Stadtbibliothek (Königstraße 32) beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, Karten sind an der Servicetheke der Stadtbibliothek erhältlich.

Probleme des Alterns für die Gesellschaft

| Trappenkamp

Trappenkamp (sl). In den letzten 150 Jahren hat sich die Lebenserwartung von 40 auf 80 Jahre verdoppelt. Für die Gesellschaft ergeben sich dadurch Probleme, da Politik sich an dem großen Wählerpotential alter Menschen orientiert, die vor allem an Sicherheit und Verteilung interessiert sind, wodurch Produktion und Innovation in den Hintergrund geraten. Am Donnerstag, 16. September, diskutiert Prof. Dr. Hans-Werner Prahl im Bürgersaal in Trappenkamp (Am Markt 3) über die alternde Gesellschaft. Die Veranstaltung der Schleswig-Holsteinischen Universitäts-Gesellschaft Sektion Trappenkamp/Bornhöved findet von 20 bis 22 Uhr statt. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen sind per E-Mail an ruediger.soltwedel@t-online.de oder info@vhs-trappenkamp-bornhoeved.de erforderlich.

Close Window