Veranstaltungliste Minikalender

17.12.2020

Dienstag, 01.12.2020

Im Internet: Musikalischer Advents- und Weihnachtskalender

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (em). Die Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Segeberg haben sich aufgrund des Ausfalls zahlreicher Veranstaltungen und Konzerte durch die Coronakrise in diesem Jahr eine ganz besondere Aktion ausgedacht: Einen musikalischen Advents- und Weihnachtskalender.

An jedem Tag ab Sonntag, 29. November, bis einschließlich Mittwoch, 6. Januar, (Heilige Dreikönige) wird es im Internet einen täglich wechselnden musikalischen Gruß von circa ein bis zwei Minuten Länge auf der Startseite der Kirchenmusik der Kirchengemeinde zum Anhören geben(www.kirchenmusik-segeberg.de).

Die FSJ-lerinnen der Kirchenmusik, Doro Ebelt und Lotte Dose, die Kirchenmusikerin des Kinderchorbereichs, Renate Stahnke, der Vertretungskirchenmusiker der Popularmusik, Fabio Paiano, und Kreiskantor Andreas Maurer-Büntjen haben ein abwechslungsreiches Programm mit Advents- und Weihnachtsliedern gesungen, gespielt auf Orgel, Klavier, Flöte und einigen anderen Instrumenten jeweils einzeln eingespielt.

„Wir laden alle interessierten Hörerinnen und Hörer ein, die auf die Weihnachtszeit einstimmenden Musikbeiträge anzuhören und sich so als Ersatz für ausgefallene Konzerte der Kirchenmusik vor Ort nahe zu fühlen“, sagt Andreas Maurer-Büntjen.

Donnerstag, 17.12.2020

Trauergottesdienst für stillgeborene Kinder findet statt

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (em). Die Pandemielage hat in diesem Jahr dazu geführt, dass die geplanten Trauergottesdienste für stillgeborene Kinder im März und November ausfallen mussten. Es ist aber der Wunsch vieler betroffener Eltern, eine Bestattung der stillgeborenen Kinder doch noch zeitnah in diesem Jahr stattfinden zu lassen.

Daher haben sich die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe der Segeberger Kliniken und Klinikpastorin Elke Koch dazu entschlossen, trotz gebotener Hygiene- und Abstandsregeln die Beisetzung durchzuführen. Diese findet am Donnerstag, 17. Dezember, um 14 Uhr in der Marienkirche in Bad Segeberg statt.

„Aufgrund der weiterhin hohen Corona-Fallzahlen und den kürzlich verlängerten Hygienebestimmungen, wird eine Trauerfeier, wie sie bisher durchgeführt wurde, nicht möglich sein“, sagt Chefarzt Dr. Christian Rybakowski. Die feierliche Beisetzung für stillgeborene Kinder aus 2020 wird daher in einem kleineren Rahmen erfolgen. „Wir wollen den betroffenen Eltern so ermöglichen, einzeln oder in der Familie an unserem Gräberfeld auf dem Segeberger Friedhof zu trauern“, so Rybakowski.

Interessierte Teilnehmer werden gebeten, sich unter der Segeberger Telefonnummer 0  45  51 / 8  01  11  03 für die Trauerfeier anzumelden. Während der Zeremonie gelten die allgemeinen Hygienbedingungen, wie Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und Einhaltung der Abstandsregeln. Darüber hinaus werden die Teilnehmenden registriert, um mögliche Infektionswege nachvollziehen zu können.

Rybakowski äußert die Hoffnung, „dass im nächsten Frühjahr die Trauerfeier in gewohntem Rahmen und wieder mit den Mitgliedern des geburtshilflichen Teams stattfinden kann.“

Close Window