Veranstaltungliste Minikalender

22.10.2020

Samstag, 03.10.2020

Wochenmarkt fällt zwei Mal aus

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (sl). An den gesetzlichen Feiertagen am Sonnabend, 3., und am Sonnabend, 31. Oktober, findet der Wochenmarkt auf dem Marktplatz in Bad Segeberg nicht statt. Eine Vorverlegung ist nicht möglich, da viele Marktbeschicker an diesen Tagen auf anderen Märkten präsent sind.

Samstag, 17.10.2020

Fischereischein im Intensivlehrgang

| Wakendorf I

Wakendorf I (sl). Der Landessportfischerverband Schleswig-Holstein bietet einen Fischereischeinlehrgang in Bad Segeberg an. Der Intensivkurs findet an zwei Wochenenden im Dorfgemeinschaftshaus in Wakendorf I (Lohsacker Weg 10) statt. Beginn ist am Sonnabend, 17. Oktober, um 10 Uhr. Die weiteren Unterrichtstage sind am Sonntag, 18. und 25. sowie am Sonnabend, 24. Oktober. Die Prüfung ist am Sonntag, 25. Oktober, von 14 bis 16 Uhr angesetzt. Erwachsene zahlen für die Teilnahme 76 Euro, für Jugendliche kostet der Kurs 66 Euro. Weitere Informationen sind bei Timo Bienert unter der Telefonnummer 0  15  20 / 1  54  23  75 oder per E-Mail an info@angelshop-nord.de erhältlich.

Upcycling-Werkstatt als Kulturprojekt

| Nienwohld

Nienwohld (sl). Der Kulturhof Nienwohld veranstaltet im Rahmen des Global Village Ventures ein Kulturprojekt im ländlichen Rahmen. In einer Mischung aus Theater, Flohmarkt-Laden, Upcycling-Werkstatt und Repair-Café findet bis Sonntag, 1. November, das Projekt in drei Phasen statt. Am Sonnabend, 17., und 24. Oktober, von 10 bis 13 Uhr sowie am Donnerstag, 22., und Freitag, 23. Oktober, von 16 bis 19 Uhr wird Aussortiertes entgegengenommen, das überflüssig oder kaputt ist. Maximal zehn Dinge dürfen auf einmal abgeben werden. In der zweiten Phase findet die Upcycling-Werkstatt statt. Am Sonnabend, 17., und 24. Oktober, von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag, 18., und 25. Oktober, von 10 bis 14 Uhr sind alle Interessierten zum gemeinsamen Aufbereiten der Gegenstände herzlich willkommen. Eine Anmeldung per E-Mail an siegfried-huss@t-online.de oder unter der Telefonnummer 0  45  37 / 6  81 garantiert die kreative Teilnahme. Mit der Vernissage wird am Donnerstag, 29. Oktober, um 19 Uhr die letzte Phase des Projektes eingeläutet. Der letzte Laden ist am Freitag, 30. Oktober, von 16 bis 19 Uhr und am Sonnabend, 31. Oktober, von 10 bis 13 Uhr geöffnet. Die Finissage findet am Sonntag, 1. November, um 17 Uhr statt.

Donnerstag, 22.10.2020

Nachhaltigkeit im Kulturbetrieb

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (sl). In einem Seminar im Kulturhaus Remise in Bad Segeberg (Hamburger Straße 25) werden am Donnerstag, 22. Oktober, die Grundlagen ressourcenschonender Kulturarbeit vermittelt. Unter der Leitung von Annett Baumast diskutieren die Teilnehmenden den Kulturbetrieb und die eigene Tätigkeit unter dem Gesichtspunkt der nachhaltigen Entwicklung. Die Kooperationsveranstaltung des Kulturknotenpunktes Bad Segeberg im Verein für Jugend- und Kulturarbeit im Kreis Segeberg und der LAG Soziokultur Schleswig-Holstein findet von 10 bis 17 Uhr statt. Die Teilnahme kostet 50 Euro inklusive Tagungsgetränk und Snacks. Anmeldungen werden bis Donnerstag, 15. Oktober, unter der Telefonnummer 04551/95910 und per E-Mail an info@vjka.de entgegengenommen.

Alte Gemüsesorten neu entdeckt

|

Nahe (sl). Der Landfrauenverein Nahe lädt am Donnerstag, 22. Oktober, zu einem Vortrag über alte Gemüsesorten ein. Heinke Huuck referiert ab 19 Uhr in Juhls Gasthof in Itzstedt (Schützenstraße 2). Die Teilnahme kostet fünf Euro für Mitglieder und sieben Euro für Gäste. Anmeldungen werden unter der Telefonnummer 0  45  37 / 15  33 entgegengenommen.

Hospizverein stellt in St. Marien aus

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (sl). Mitten im Leben der Tod, so lautet der Titel der Ausstellung, die noch bis Sonntag, 22. November, in der Bad Segeberger Marienkirche (Kirchplatz) zu sehen ist. Das nördliche Seitenschiff zeigt als Kunstprojekt des Druckgraphikers Christopher Coltzau den Segeberger Totentanz. Im südlichen Seitenschiff dokumentieren Bilder und Berichte auf Schautafeln die Arbeit des Hospizvereins Segeberg. Berührende Texte geben Einblick in die Erfahrungen der Sterbenden, Angehörigen, Trauernden und Ehrenamtlichen. Die Ausstellung kann täglich von 9 bis 16 Uhr besichtigt werden, außer bei Gottesdiensten und Amtshandlungen.

Close Window