Veranstaltungliste Minikalender

18.05.2019

Samstag, 16.03.2019

Öffnung des Kompostplatzes

| Boostedt

Boostedt (sl). Der Kompostplatz der Gemeinde Boostedt (Kummerfelder Weg) startet am Sonnabend, 16. März, in die neue Gartensaison. Mit einer Berechtigungskarte, die gegen eine Gebühr von 15 Euro im Bürgerbüro der Amtsverwaltung (Twiete 9) erhältlich ist, können sonnabends in der Zeit von 9 bis 12 Uhr Gartenabfälle aus den Boostedter Gärten abgeliefert werden.

Mittwoch, 10.04.2019

Vergessenes in der Amtsverwaltung

| Trappenkamp

Trappenkamp (ohe). Die Fotogruppe Kontrovers zeigt ihre Arbeiten in den Räumen der Amtsverwaltung Bornhöved in Trappenkamp (Am Markt). Die Ausstellung mit dem Titel Verloren- Vergessen - übrig geblieben ist ab Mittwoch, 10. April, während der Öffnungszeiten der Amtsverwaltung zu sehen.

Dienstag, 16.04.2019

Freundeskreis Prohn zeigt Bilder in der Hirten-Deel

|

Schmalfeld (ohe). Die Mitglieder des Freundeskreises Erich Prohn haben die Hirten-Deel in Schmalfeld (Am Sportplatz 2) mit ihren Bildern ausgeschmückt. Die Künstler zeigen eine bunte Mischung ihrer Bilder. Dazu gehören Impressionen nordischer Landschaften gemalt mit zarten Aquarellfarben, farbenfrohe Gartenansichten in leuchtenden Ölfarben, naturgetreu dargestellte Dinge des täglichen Lebens gezeichnet mit Blei-und Buntstiften und modern interpretierte Themen gemalt mit Acryl auf Leinwand. Die Ausstellung ist noch bis Mitte September geöffnet.

Donnerstag, 16.05.2019

Kunst im Amt Itzstedt

| Itzstedt

Itzstedt (em). Im Amt Itzstedt wird umdekoriert: Die erste Ausstellung unter dem Motto Kunst im Amt war ein Erfolg, die zweite folgt sogleich: Die Eröffnung findet am Donnerstag, 16. Mai, um 17 Uhr im Saal des Amtes statt. Vier Künstler aus der Region stellen ihre Bilder in den Fluren des Gebäudes aus. Wie bereits im vergangenen November werden wieder aktive Politiker aus dem Amtsbereich dabei sein.
Mit der neuen Ausstellung ist das Amt Itzstedt seinem Vorhaben treu geblieben, neben seiner sachlichen Aufgabe als Verwaltung für die amtsangehörigen Gemeinden auch die Kommunikation zwischen Bürgern und Verwaltung anzuregen. Dafür werden jetzt mit neuen Bildern auch neue Akzente gesetzt.
Nils Gehrmann aus Kayhude begann bereits mit fünf Jahren zu malen (Malkurs für Kinder) und konnte seine Zeit bei der Bundeswehr als kritischer Comic-Zeichner nutzen. Inzwischen hat er ein Faible für Motive im strahlenden Licht des Nordhimmels entwickelt.
Andreas Eichler aus Nahe malt erst seit wenigen Jahren. Er verarbeitet Materialien wie Folien, Gewebe oder Metalle mit einer besonderen Wischtechnik. Seine Bilder entwickeln sich spontan während der Arbeit.
Hermann Voigt lebt und arbeitet als Vergolder und Fassmaler im historischen Torhaus in Jersbek. Seine Erfahrungen im Umgang mit Farben versucht er auch bildnerisch umzusetzen, bevorzugt in Eindrücken aus Natur und Landschaft.
Marlies von Selle aus Poppenbüttel begann ihre künstlerische Tätigkeit im Atelier Zwalinna. Ihre erste Ausstellung hatte sie mit der Künstlergruppe 7 painters, weitere Ausstellungen folgten in der Galerie am Michel, der Fabrik der Künste und im Malwerk Hamburg.
Für die musikalische Begleitung während der Vernissage sorgt Andreas Schultheiss auf der irischen Tinwhistle und an der Gitarre mit französischen Chansons und englischen Liedern.

Freitag, 17.05.2019

Mutmachendes für den Alltag

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (sl). Bilder, Texte und Lieder für das Leben werden in einer Veranstaltungsreihe der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde der Baptisten in Bad Segeberg (Moltkestraße 4) präsentiert. Den Auftakt macht am Freitag, 17. Mai, um 19 Uhr Michele Blöß mit bewegten und bewegenden Bildern. Am Sonnabend, 18. Mai, stellt Pastor Frank Bonkowski Texte und Literatur für das Leben vor und am Sonntag, 19. Mai, heißt es um 10 Uhr schönen guten Morgen mit dem Musiker Heiko Kremers und Melodien, die munter machen. An allen drei Tagen wird auch für das leibliche Wohl gesorgt, damit sich die Gäste wohlfühlen und Mutmachendes für den Alltag mit nach Hause nehmen können.

Samstag, 18.05.2019

Lesung und Konzert: Eilt nicht mit dem Schauen

| Ascheberg

Eine spannende Mischung aus Lesung und Konzert präsentieren (von links) Helge Keipert, Petra Charlotte Bleser, Fritz Bremer, Roland Daube und Sven Tietgen in der Ascheberger Kirche. Foto: hfr

Ascheberg (em). Die Michaeliskirche in Ascheberg lädt am Sonnabend, 18. Mai, um 20 Uhr zu einer spannenden und facettenreichen Mischung aus Lesung und Konzert ein. Unter der Überschrift Eilt nicht mit dem Schauen stellt Fritz Bremer seinen zweiten Gedichtband vor. Der Autor aus Groß Vollstedt entwirft feine, bilderreiche Gedichte, die sich zudem durch einen hintergründigen Humor auszeichnen. Für die musikalische Begleitung sorgt @Drumchordia. Das spielfreudige Quartett mit den Percussionisten Roland Daube und Sven Tietgen, der Pianistin Petra Charlotte Bleser und Saxofonist Helge Keipert hat eigens für den Abend verschiedene Stücke entwickelt. Inspiriert von Bremers Versen wie Unter Pflicht entsteht kein sinnendes Sehen und der Klang wächst aus der Stille treffen afrikanische und afrokubanische Rhythmen auf perlende Soundkaskaden und bewegende Improvisationen.
Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Nähere Informationen gibt die Website www.pianoforte-musik.de

Flohmarkt auf der Rennkoppel

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (sl). Der Landesturnierplatz in Bad Segeberg (Eutiner Straße) wird am Sonnabend, 18., und Sonntag, 19. Mai, wieder zum Treffpunkt für Schnäppchenjäger. Kleidung, Bücher, Spielzeug und andere Flohmarktartikel, stehen an beiden Tagen ab 8 Uhr zum Verkauf, ebenso Antikes und Neuware. Interessierte Verkäufer können ab 7 Uhr ihre Stände aufbauen. Für Trödel, Kunsthandwerk und Antikes kostet der Meter sieben Euro. Händler mit Neuware zahlen zehn Euro pro Meter. Kinder bis zehn Jahren dürfen auf einer Wolldecke kostenlos teilnehmen, auch gemeinnützige Vereine zahlen keine Standgebühr. Weitere Informationen sind unter der Telefonnummer 01  71 / 5  20  75  67 erhältlich.

Voltigierturnier in Rickling

| Rickling

Rickling (sl). Der Reitverein Vorwärts Rickling veranstaltet auf dem Vereinsgelände (Am Schwimmbad) ein Voltigierturnier. Am Sonnabend, 18. Mai, von 9.30 bis 18 Uhr und am Sonntag, 19. Mai, von 9 bis 13.30 Uhr werden in einem gemischten Programm Gruppen- und Einzelküren gezeigt. Der Eintritt ist frei, für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Heilsames Tanzen im Kreis

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (sl). In der Segeberger Hebammenpraxis (Am Eichberg 3) wird einmal im Monat heilsames Tanzen angeboten. Einfache Bewegungsschritte werden im Kreis mal stärkend, mal entspannend eingesetzt. Das nächste Tanzen findet am Sonnabend, 18. Mai, von 15.30 bis 17 Uhr statt. Weitere Informationen sind bei Wiebke Fricke unter der Telefonnummer 0  45  51 / 94  42  50 erhältlich.

Trubadix meets L’unisono

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (sl). Der gemischte Chor Trubadix erhält am kommenden Wochenende musikalischen Besuch von L’unisono. Der Chor unter der Leitung von Insa Drechsler-Konukiewitz singt am Sonnabend, 18. Mai, gemeinsam mit dem Popchor der Kreismusikschule Segeberg im Bürgersaal des Bad Segeberger Rathauses (Lübecker Straße 9). Das Chorkonzert beginnt um 19 Uhr. Die Gäste können sich auf unvergessene Popsongs, afrikanische Gospels und Jazz-Balladen freuen.

Premiere für die Museumsmesse

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (mq). Zwölf Museen aus dem Kreis Segeberg präsentieren sich am Sonnabend, 18. Mai, bei der ersten Museumsmesse. Beginn ist um 11 Uhr im Bad Segeberger Rathaus (Lübecker Straße 9). Bis 16 Uhr wird es mehrere Kurzvorträge geben, unter anderem von Ingrid Altner, Nils Hinrichsen, Dieter Harfst, Peter Koch und Anne-Kathrin John. Zudem wird erstmals der neue Kreis-Musemsführer ausgegeben

Musik zur Marktzeit mit „Trio tempus“

| Bad Segeberg

Das Trio Tempus, bestehend aus Andrea J. Maurer-Büntjen, Kathrin Kelly und Daphne Barchewitz, gibt in der Reihe Musik zur Marktzeit am Sonnabend, 18. Mai, um 11 Uhr ein Kammerkonzert in der Bad Segeberger Marienkirche.

Bad Segeberg (kf). Das Trio Tempus gestaltet im Rahmen der Musik zur Marktzeit am Sonnabend, 18. Mai, um 11 Uhr ein Konzert mit Werken von Gaubert, Mendelssohn Bartholdy, Moszkowski und Dvorak.
Es spielen Kathrin Kelly (Querflöte), Daphne Barchewitz (Cello) und Andreas J. Maurer-Büntjen (Flügel). Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird für eine Spende zugunsten des Orgelneubauprojekts der Winterhalter-Orgel in der Marienkirche gebeten.
Trotz Umbauarbeiten sind die Musiken zur Marktzeit auch weiterhin jeden Sonnabend um 11 Uhr zu hören, dann verstummt der Baulärm in der Marienkirche für 30 Minuten und der Kirchraum gehört der Musik.

Bereichsfest mit Blaulichtparty

| Travenhorst

Travenhorst (ohe). Mit einem Bereichsfest feiert die Freiwillige Feuerwehr Travenhorst am Sonnabend, 18. Mai, ab 15 Uhr ihr 85-jähriges Bestehen. Zum Fest haben die Feuerwehrleute ein buntes Programm mit Tombola, Schaunachmittag, Kaffee und Kuchenbuffet sowie Spiel und Spaß für die Kinder rund um das Feuerwehrgerätehaus (Tewskoppel 1 ) organisiert. Dazu gibt es Wurst und Fleisch vom Schwenkgrill. Beim Festkommers zeigen Hunold Brinkmann, Karl-Heinz Buthmann, Marco Laukat, Karl-Heinz Ulverich und Helge Broll eine Zeitreise über 85 Jahre der Travenhorster Feuerwehr in Fotos. Seinen Abschluss findet das Fest bei der Blaulichtparty am Abend.

Lyrik-Ausstellung im Eichholz und Lesungen am Kleinen Uklei-See

| Dersau

Dersau (ohe). Mit einer Lyrikausstellung im Eichholz beteiligt sich Dersau an der deutschlandweiten Woche der Sprache und des Lesens. Von Sonnabend, 18. Mai, bis Sonntag, 26. Mai, finden dazu fünf Veranstaltungen statt. Über 20 Verse hängen in den Bäumen des Eichholzes. Am Sonnabend, 18. Mai, um 15 Uhr statet am Leibers Galerie-Hotel (Redderberg 18) ein literaischer Rundgang zu Gedichten. Arne Rautenberg trägt am kleinen Uklei-See am Montag, 20. Mai, ab 19 Uhr seine Lyrik vor. Ebenfalls am kleinen Uklei-See lesen Katie Luie Stüdemann und Elena Schmidt Arras am Mittwoch 22. Mai, ab 19 Uhr. Am selben Ort moderiert Eva Diedrich am Donnerstag, 23. Mai, ab 19 Uhr eine Lesung mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen zum Thema 70 Jahre Grundgesetz. Eine Lesung von Kindergedichten aus Spanien, Frankreich, England, Finnland, Türkei, Irland und Persien beendet die Aktion am Sonntag, 26. Mai, ab 11 Uhr am kleinen Uklei-See. Treffpunkt zu den Veranstaltungen am Uklei-See ist jeweils eine Stunde vor Beginn am Leibers Galerie-Hotel (Redderberg 18). Bei den abendlichen Veranstaltungen sind die Besucher zu einem Glas Wein eingeladen. Kinder bekommen am Sonntag ein Eis.

Junge Musiker erinnern an Ernst Ulrich von Kameke

| Großenaspe

Anton Maiwald spielt auf der klassischen Gitarre. Foto: king

Großenaspe (ohe). Sechs talentierte junge Musiker treten am Sonnabend, 18. Mai, ab 16 Uhr in der Katharinenkirche zu Großenaspe auf. Der Verein Klassik in Großenaspe möchte mit dem Konzert der jungen Musiker an den am 9. April verstorbenen Professor Ernst Ulrich von Kameke erinnern. Kameke gründete den Verein. Es spielen Johanna Olde und Anna Wortmann auf ihren Geigen. Danach tritt das Harfentrio unter Leitung von Fiona Hagner (Cello) mit Julia von Grebmer (Harfe) und David Moosmann (Geige) auf. Zum Schluss wird dann Anton Maiwald auf der klassischen Gitarre konzertieren. Der Eintritt ist frei. Es wird um Spenden gebeten.

Historischer Naturspaziergang

| Heidmühlen

Heidmühlen (sl). Nikolaus Westphal lädt am Sonnabend, 18. Mai, zu einem Spaziergang durch einen großen Garten mit Streuobstwiese aus dem 17. Jahrhundert ein. Außerdem steht der Besuch eines historischen Bestandes von Knickharfen auf dem Programm. Treffpunkt ist um 10 Uhr unter den großen Eichen in Heidmühlen (Dorfstraße 34). Anmeldungen werden unter Telefon 01  63 / 8  32  44  23 entgegen genommen. Die Teilnahme kostet drei Euro.

Auf dem Landmarkt rennen Möpse und Dackel

|

Traventhal (em/ohe). Die Mopsraserei auf dem Frühjahrs-Landmarkt des Landgestüts Traventhal ist mittlerweile Kult. Von weither reisen die Mopsbesitzer und Zuschauer an, um an diesem Rennen teilzunehmen. 34 Möpse waren im letzten Jahr am Start. „Da uns so viele Hundefreunde gebeten haben, doch auch mal ein Rennen mit einer anderen Rasse zu veranstalten, findet jetzt zusätzlich am Sonnabend um 12 Uhr ein Dackelrennen statt“, so Hausherr Harry Beiersdorf. Die Hundebesitzer können sich telefonisch (0  45  51 / 96  89  25) oder per Mail (info@landgestuet-traventhal.de )anmelden. Es gibt Preise für die Sieger, Eine Startgebühr wird nicht erhoben.
Das Angebot des Marktes ist vielfältig: Gärtnereien, Antiquitäten, Schönes für Haus, Hof und Garten sowie Mode. Auf dem Krämermarkt zeigen Händler und Handwerker ihre Waren und Handwerkskunst. Erzeugnisse aus der Region werden angeboten. Pippi Langstrumpf kommt auf dem Rücken von Kleiner Onkel auf das Landgestüt und verteilt in der Villa Kunterbunt Goldmünzen an die Kinder. Ziegen, Schafe, Kaninchen und andere Kleintiere sind dabei. Es gibt das Hasendorf, die Traventhaler Lamas und das Karussell. Im Land-Museum gibt es altes landwirtschaftliches Gerät, Kutschen, altes Spielzeug und Automaten zu bestaunen.
Der Landmarkt auf dem Landgestüt Traventhal ist am Sonnabend, 18., und Sonntag, 19 Mai, jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Close Window