Veranstaltungliste Minikalender

17.05.2019

Samstag, 16.03.2019

Öffnung des Kompostplatzes

| Boostedt

Boostedt (sl). Der Kompostplatz der Gemeinde Boostedt (Kummerfelder Weg) startet am Sonnabend, 16. März, in die neue Gartensaison. Mit einer Berechtigungskarte, die gegen eine Gebühr von 15 Euro im Bürgerbüro der Amtsverwaltung (Twiete 9) erhältlich ist, können sonnabends in der Zeit von 9 bis 12 Uhr Gartenabfälle aus den Boostedter Gärten abgeliefert werden.

Mittwoch, 10.04.2019

Vergessenes in der Amtsverwaltung

| Trappenkamp

Trappenkamp (ohe). Die Fotogruppe Kontrovers zeigt ihre Arbeiten in den Räumen der Amtsverwaltung Bornhöved in Trappenkamp (Am Markt). Die Ausstellung mit dem Titel Verloren- Vergessen - übrig geblieben ist ab Mittwoch, 10. April, während der Öffnungszeiten der Amtsverwaltung zu sehen.

Dienstag, 16.04.2019

Freundeskreis Prohn zeigt Bilder in der Hirten-Deel

|

Schmalfeld (ohe). Die Mitglieder des Freundeskreises Erich Prohn haben die Hirten-Deel in Schmalfeld (Am Sportplatz 2) mit ihren Bildern ausgeschmückt. Die Künstler zeigen eine bunte Mischung ihrer Bilder. Dazu gehören Impressionen nordischer Landschaften gemalt mit zarten Aquarellfarben, farbenfrohe Gartenansichten in leuchtenden Ölfarben, naturgetreu dargestellte Dinge des täglichen Lebens gezeichnet mit Blei-und Buntstiften und modern interpretierte Themen gemalt mit Acryl auf Leinwand. Die Ausstellung ist noch bis Mitte September geöffnet.

Donnerstag, 16.05.2019

Kunst im Amt Itzstedt

| Itzstedt

Itzstedt (em). Im Amt Itzstedt wird umdekoriert: Die erste Ausstellung unter dem Motto Kunst im Amt war ein Erfolg, die zweite folgt sogleich: Die Eröffnung findet am Donnerstag, 16. Mai, um 17 Uhr im Saal des Amtes statt. Vier Künstler aus der Region stellen ihre Bilder in den Fluren des Gebäudes aus. Wie bereits im vergangenen November werden wieder aktive Politiker aus dem Amtsbereich dabei sein.
Mit der neuen Ausstellung ist das Amt Itzstedt seinem Vorhaben treu geblieben, neben seiner sachlichen Aufgabe als Verwaltung für die amtsangehörigen Gemeinden auch die Kommunikation zwischen Bürgern und Verwaltung anzuregen. Dafür werden jetzt mit neuen Bildern auch neue Akzente gesetzt.
Nils Gehrmann aus Kayhude begann bereits mit fünf Jahren zu malen (Malkurs für Kinder) und konnte seine Zeit bei der Bundeswehr als kritischer Comic-Zeichner nutzen. Inzwischen hat er ein Faible für Motive im strahlenden Licht des Nordhimmels entwickelt.
Andreas Eichler aus Nahe malt erst seit wenigen Jahren. Er verarbeitet Materialien wie Folien, Gewebe oder Metalle mit einer besonderen Wischtechnik. Seine Bilder entwickeln sich spontan während der Arbeit.
Hermann Voigt lebt und arbeitet als Vergolder und Fassmaler im historischen Torhaus in Jersbek. Seine Erfahrungen im Umgang mit Farben versucht er auch bildnerisch umzusetzen, bevorzugt in Eindrücken aus Natur und Landschaft.
Marlies von Selle aus Poppenbüttel begann ihre künstlerische Tätigkeit im Atelier Zwalinna. Ihre erste Ausstellung hatte sie mit der Künstlergruppe 7 painters, weitere Ausstellungen folgten in der Galerie am Michel, der Fabrik der Künste und im Malwerk Hamburg.
Für die musikalische Begleitung während der Vernissage sorgt Andreas Schultheiss auf der irischen Tinwhistle und an der Gitarre mit französischen Chansons und englischen Liedern.

Freitag, 17.05.2019

Duo Liederwind singt Seemannslieder

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (sl). Das Duo Liederwind ist am Freitag, 17. Mai, zu Gast im Neurologischen Zen­trum in Bad Segeberg (Hamdorfer Weg 3). Ab 19.30 Uhr präsentieren Uwe Nissen und Marianne Lobsien-Löhr zu Akkordeon- und Gitarrenbegleitung Seemannslieder und norddeutsche Folklore. Der Eintritt zum Konzert ist frei.

Werken mit dem Taschenmesser

| Wahlstedt

Wahlstedt (sl). In einer Projektwerkstatt der Evangelischen Jugend Wahlstedt wird am Freitag, 17. Mai, mit dem Taschenmesser geschnitzt. Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis zwölf Jahren sind in die Räume in Wahlstedt (Segeberger Straße 38) eingeladen, um draußen mit dem Taschenmesser zu werken, Abenteuerspiele zu spielen und am Lagerfeuer zu sitzen. Wichtig ist das Tragen wetterfester Kleidung, die auch schmutzig werden darf. Weitere Informationen sind bei Dieter Denzin unter der Telefonnummer 0 45  54 / 9  22  79 erhältlich.

Mit Naturschützern durchs Heidmoor

| Seedorf

Seedorf-Blomnath (ohe). Seltene Brutvögel, wie Braun- und Schwarzkehlchen, Wachtelkönig und Neuntöter haben im Heidmoor ihr Rückzugsgebiet gefunden. Mitglieder der Stiftung Naturschutz führen Interessierte am Freitag, 17. Mai, um 15 Uhr durch das Naturschutzgebiet an der Trave. Ausgleichsagentur Schleswig-Holstein hat in einem Teil des Gebietes die Drainagen entfernt und neue Amphibiengewässer für Laubfrösche und Knoblauchkröten geschaffen. Damit keine Gehölze die Gewässer beschatten, halten Rinder als Ökorasenmäher die Wilde Weide kurz. Treffpunkt zu der Wanderung ist die Weggabelung Nähe Rosmarienweg 2 in Seedorf-Blomnath. Die Teilnahme ist kostenlos.

Quartett spielt Lieder von A bis Z

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (sl). Mit Mambo, Klezmer, Schlager, Swing und Jazz unterhält das Weite Welt Quartett am Freitag, 17. Mai. Das eintrittsfreie Konzert beginnt um 20 Uhr im Seminarraum der Segeberger Kliniken in Bad Segeberg (Am Kurpark 1).

Frühlingsgefühle auf niederdeutsch

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (sl). Die Buchhandlung Buch am Markt in Bad Segeberg (Markt 1) erhält am Freitag, 17. Mai, Besuch von Birgitt Jürs. Die Neumünsteraner Autorin unterhält ihr Publikum mit niederdeutschen Liedern und Geschichten, die immer wieder unter Beweis stellen, was für eine lebendige Sprache Plattdeutsch ist. Am Keyboard wird sie dabei von Jürgen Heitmann begleitet. Die musikalische Lesung mit dem Titel Fröhjohrsgefühl – Vertellen vun Leven, Leev un anner Malöör beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet acht Euro. Anmeldungen werden unter der Telefonnummer 0  45  51 / 9  99  65  05 entgegen genommen.

Briefe und Lieder von großen Gefühlen

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (ohe). Eva Engelbach und Saskia Junggeburth lesen am Freitag, 17. Mai, ab 19.30 Uhr im Kulturhaus Remise (Hamburger Straße 25) aus Briefen von Frida Kahlo an ihre Liebhaber und Weggefährten. Die mexikanische Künstlerin verkörpert wie kaum eine andere ein grenzenloses, lustorientiertes und rauschhaftes Frauendasein. Dazu singt Eva Engelbach Lieder, die von ganz großen Gefühlen erzählen. Karten kosten an der Abendkasse zwölf Euro. Im Vorverkauf bietet das Kulturhaus die Karten für zehn Euro per E-Mail an remise@versanet.de oder telefonsich über die Rufnummer 0  45  51 / 9  59  10 an.

Fledermaus-Camp im Erlebniswald

| Daldorf

Trappenkamp (em). Der Wald ist voller Leben – auch in der Nacht. Dann verlassen zum Beispiel die Fledermäuse die Kalkberghöhlen und schwirren umher. Aber auch viele andere Tiere sind in der Abenddämmerung und in der Nacht aktiv. Im Fledermaus-Camp im Erlebniswald Trappenkamp können Abenteuerlustige von Freitag, 17. Mai, ab 17 Uhr, bis Sonnabend, 18. Mai, bis circa 11 Uhr, im Wald campen, um den Jägern der Nacht zu begegnen.
Waldpädagogen des Erlebniswaldes Trappenkamp und Experten des Noctalis begleiten die Camper und geben viele interessante Informationen und Geschichten über Fledermäuse preis. Mit Spielen und Übungen wird die Welt der Fledermäuse verständlich. Auf der Nachtpirsch ab 21 Uhr lauschen die Teilnehmer des Fledermaus-Camps mit Detektoren in die Dunkelheit und hören vielleicht den Abendsegler oder die Wasserfledermaus. Der Erlebniswald Trappenkamp verspricht ein tolles Naturerlebnis im nächtlichen Wald und freut sich auf zahlreiche Besucher!
Geschlafen wird in der Gemeinschaftshütte oder im selbst mitgebrachten Zelt. Abendbrot und Frühstück wird gemeinsam am Lagerfeuer zubereitet. Bitte bringen eigene Schlafsäcke, Taschenlampen und eigenes Geschirr mit: Tassen, Schalen oder Suppenteller und Besteck mitbringen. Erwachsene und Kinder zahlen je 45 Euro inklusive Verpflegung
Eine Anmeldung ist im Erlebniswald Trappenkamp möglich unter der Telefonnummer 0   43   28 / 17  04  80.

Mutmachendes für den Alltag

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (sl). Bilder, Texte und Lieder für das Leben werden in einer Veranstaltungsreihe der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde der Baptisten in Bad Segeberg (Moltkestraße 4) präsentiert. Den Auftakt macht am Freitag, 17. Mai, um 19 Uhr Michele Blöß mit bewegten und bewegenden Bildern. Am Sonnabend, 18. Mai, stellt Pastor Frank Bonkowski Texte und Literatur für das Leben vor und am Sonntag, 19. Mai, heißt es um 10 Uhr schönen guten Morgen mit dem Musiker Heiko Kremers und Melodien, die munter machen. An allen drei Tagen wird auch für das leibliche Wohl gesorgt, damit sich die Gäste wohlfühlen und Mutmachendes für den Alltag mit nach Hause nehmen können.

Filmgottesdienst in der Versöhnerkirche

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (ohe). Pastorin Rebecca Lenz und Pastor Martin Schulenburg laden am Freitag, 17. Mai, um 18 Uhr zu einem Filmgottesdienst in die Versöhnerkirche (Falkenburger Straße 86) ein. Im Gottesdienst wird der Film Terminal mit Tom Hanks und Catherine Zeta-Jones in Ausschnitten gezeigt. Nach dem Film trifft sich die Gemeinde zu Gesprächen und Ausstausch bei einem kleinen Imbiss. Der Eintritt ist frei.

Close Window