Veranstaltungliste Minikalender

02.02.2019

Freitag, 28.09.2018

Fotogruppe zeigt Bilder in schwarz-weiß

|

Die Mitglieder der Fotogruppe Kontrovers zeigen ihre Schwarz-Weiß-Fotografien im Trappenkamper Bürgerhaus. Foto: detering

Trappenkamp (ohe). Die Fotogruppe Kontrovers zeigt  in den Fluren des Trappenkamper Bürgerhauses die Ergebnisse ihres jüngsten Projektes. Unter dem Motto Zurück zu den Wurzeln widmeten sich die Fotografen der Volkshochschulgruppe der Schwarz-Weiß-Fotografie. Während der Eröffnung diskutierten sie die verschiedenen fotografischen Vorgehensweisen mit ihren Gäs­ten. Die Bilder sind zu den Öffnungszeiten des Bürgerhauses noch bis zum Frühjahr 2019 zu sehen.

Mittwoch, 09.01.2019

Vorbereitungswerkstätten für Weltgebetstag

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (em). Zur Einstimmung und Vorbereitung auf den Weltgebetstag am Freitag, 1. März, bietet die Frauenarbeit im Evangelischen Bildungswerk des Kirchenkreises Plön-Segeberg Werkstätten mit Informationen über Slowenien und den dort für 2019 entstandenen Gottesdienst an.
Der junge Staat Slowenien, Schwerpunkt des diesjährigen Weltgebetstages, liegt mitten in Europa und fasziniert mit seiner wechselvollen Geschichte. Slowenische Frauen rufen beim Weltgebetstag dazu auf, Tischgemeinschaft zu erleben – gerade mit den Menschen, die sonst niemand einlädt.
In Preetz sind die Werkstatttermine auf Mittwoch, 9. Januar, und Dienstag, 15. Januar, terminiert, jeweils von 18.30 bis 21.30 Uhr. Sie können wahlweise belegt werden. Veranstaltungsort ist das Haus der Diakonie (Am Alten Amtsgericht 5). Es wird um eine Spende für den Imbiss nach landestypischen Rezepten aus Slowenien gebeten. Information und Anmeldung bei Julia Jünemann (Telefon 04 3 42/  7 17 54, E-Mail: frauenarbeit@kirchenkreis-ploen-segeberg.de).
Die Werkstatt in Bad Segeberg findet am Sonnabend, 19. Januar, von 9.30 bis 17.00 Uhr im Evangelischen Bildungswerk in Bad Segeberg (Falkenburger Straße 88 )statt. Der Teilnahmebeitrag beträgt 13 Euro inklusive Verpflegung. Information und Anmeldung telefonisch unter 0 45 51/  99 33 45 oder per E-Mail an fbs-se@kirchenkreis-ploen-segeberg.de.

Freitag, 01.02.2019

Über 600 Kicker beim Hallenbudenzauber

| Sülfeld

Sülfeld (ohe). Über 600 Fußballer aus 54 Mannschaften treten beim Hallenbudenzauber in Sülfeld, einem der größten Hallenfußballturniere im Kreis Segeberg, an. Von Freitag, 1. bis Sonntag, 3. Februar, veranstaltet die Spielgemeinschaft (SG) Oering-Seth-StuSie das Turnier in der Sülfelder Mehrzweckhalle.
Die Planungen des Events laufen bereits seit dem Spätsommer. Das Turnier ist jedes Jahr innerhalb kürzester Zeit ausgebucht. Es ist für jedes Kind immer ein toller Tag, an einem so großen Turnier teilzunehmen“, sagt Organisator Tobias Leszinski, Jugendobmann der SG Seth.
Das Turnier steht unter dem Motto „Grüne Karte für Fairness im Kinderfußball“. „Wenn übertriebener Ehrgeiz Eltern dazu verleitet, ihr Kind oder den Jugendtrainer anzuschreien, ist definitiv etwas aus dem Ruder gelaufen“, sagt Leszinski. Gemeinsam mit den Eltern und den Kindern wollen wir dafür sorgen, dass es beim Kinderfußball wieder etwas mehr um den Spaß am Miteinander und die Freude an der Bewegung geht.
Gespielt wird am Freitag von 18 bis 22 Uhr. Am Sonnabend und am Sonntag treten die Mannschaften von 9 bis 20 Uhr an.

Fotoausstellung mit Museumsansichten

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (mq). In den Räumen der Volkshochschule Bad Segeberg (Lübecker Straße 10 a) sind Fotos von Hella Dorando ausgestellt. Die Museumsansichten von der Nordart in Büdelsdorf und aus den Museen in Bonn und Rolandseck sind zu den Öffnungszeiten bis Donnerstag, 28. Februar, zu sehen,

 

Samstag, 02.02.2019

Gemeinsames Essen für Jung und Alt

| Schlamersdorf

Schlamersdorf (sl). Unter dem Titel Miteinander Essen, miteinander Reden wird regelmäßig in der Mensa der Grundschule Schlamersdorf eine gemeinsame Mahlzeit für Jung und Alt angeboten. Das nächste Essen findet am Sonnabend, 2. Februar, um 12 Uhr statt und wird vom Ristorante e Pizzeria Berlin geliefert. Der Kostenbeitrag beträgt vier Euro, für Kinder die Hälfte, ab dem dritten Kind ist das Essen kostenfrei. Anmeldungen nimmt Hilke Brumund unter der Telefonnummer 0  45  55 / 2  17 bis Sonnabend, 26. Januar, entgegen.

Classic Rock Night im Landgasthof Langenrade

| Ascheberg

Dennis Brandau, Thomas Stahl, Sven Hendrich, Reinhard Jöhnk, Martin Wersig und Christian Nagel sind die Bandmitglieder von Gain7.Fotos: Susanne Steenbock

Ascheberg (sl). Für jeden Musikgeschmack ist etwas dabei, dessen ist sich der Verein Asche­berg rockt sicher, wenn es um die Classic Rock Night geht. Und tatsächlich lässt das Programm mit drei Bands und insgesamt 21 Musikern auf Großes hoffen.
Zum Auftakt tritt die Bluesrock-Band Gain7 am Sonnabend, 2. Februar, auf die Bühne im Landgasthof Langenrade in Ascheberg (Langenrade 2). Die sechs Musiker spielen gitarrenlastige Coversongs und Eigenkompositionen, die sofort in die Beine gehen.
Den zweiten Teil des Abends bestreitet Wolfgang Sponholz, der geradezu perfekt in die Rolle von Joe Cocker schlüpft und mit seiner neunköpfigen Band sein Vorbild zum Leben erweckt.
Zum Abschluss begeistert die Westernhagen-Coverband Pfeferminz rund um Frontmann Andreas Gramkow die Fangemeinde von Marius-Müller-Westernhagen- Mit ungebremster Spielfreude und Leidenschaft präsentieren die Musiker sehr gekonnt die Lieder von ihrem Vorbild.
Die Classic Rock Night beginnt um 20 Uhr. Eintrittskarten sind für 22 Euro an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.ascheberg-rockt.de.

Taizé-Andacht in der Wankendorfer Kirche

| Wankendorf

Wankendorf (sl). Mit Kerzen, Ruhe und Stille wird am Sonnabend, 2. Februar, in der Wankendorfer Kirche (Kirchtor) eine Taizé-Andacht mit kurzen mehrfach gesungenen Liedern gefeiert. Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr.

Wintermärchen am Lagerfeuer

| Trappenkamp

Trappenkamp (sl). Die Märchenerzählerin Sonja Truhn ist am Sonnabend, 2. Februar, zu Gast im Erlebniswald Trappenkamp. Ab 15 Uhr werden Kinder im Alter von vier bis zehn Jahren am Lagerfeuer in der Köhlerhütte auf eine Reise in die Vergangenheit mitgenommen. Der Eintritt kostet sechs Euro, Kinder zahlen vier Euro und Familien 18 Euro. Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 04328/170480 oder per E-Mail an info@erlebniswald-trappenkamp.de erbeten.

Close Window