Veranstaltungliste Minikalender

04.01.2019

Freitag, 04.01.2019

Fotogruppe zeigt Bilder in schwarz-weiß

|

Die Mitglieder der Fotogruppe Kontrovers zeigen ihre Schwarz-Weiß-Fotografien im Trappenkamper Bürgerhaus. Foto: detering

Trappenkamp (ohe). Die Fotogruppe Kontrovers zeigt  in den Fluren des Trappenkamper Bürgerhauses die Ergebnisse ihres jüngsten Projektes. Unter dem Motto Zurück zu den Wurzeln widmeten sich die Fotografen der Volkshochschulgruppe der Schwarz-Weiß-Fotografie. Während der Eröffnung diskutierten sie die verschiedenen fotografischen Vorgehensweisen mit ihren Gäs­ten. Die Bilder sind zu den Öffnungszeiten des Bürgerhauses noch bis zum Frühjahr 2019 zu sehen.

Skat und Kniffeln um Fleischpreise

|

Wankendorf (sl). Der Schützenverein Wankendorf lädt am Freitag, 28. Dezember, zu Preisskat und Kniffel ein. Gegen ein Startgeld von sieben Euro werden ab 19.30 Uhr in Wankendorf (Stettiner Straße 1b) Fleischpreise ausgespielt.

Mitfahren und gewinnen

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (em). Noch nie war es so einfach, schnell und entspannt zum Weihnachts-Shopping zu kommen – denn als Mitfahrer im Mitfahrnetz Segeberg kommt man nicht nur bequem hin zum Ziel und wieder zurück, man bleibt dabei auch flexibel und lernt nette Menschen kennen. Denn das Mitfahrnetz Segeberg ermöglicht es den Bürgerinnen und Bürgern der Region, sich einfach und unkompliziert zum gemeinsamen Fahren zu verabreden und ist damit eine optimale Ergänzung zum Individual- und Öffentlichen Personennahverkehr.
Mitmachen kann jeder. Das geht entweder online über das Mitfahrportal www.mitfahrnetz-segeberg.de oder telefonisch unter der kostenlosen Hotline 0            ˘˘     45  51 / 9  51-5  55. Ein Anreiz, sich anzumelden, ist derzeit auch ein Gewinnspiel: Denn wer sich bis Donnerstag, 31. Januar 2019, neu anmeldet, gewinnt mit etwas Glück einen Tankstellengutschein im Wert von 100 Euro.
Alle Informationen zum Mitfahrnetz, dem Gewinnspiel sowie die Teilnahmebedingungen findet man im Internet unter mitfahrnetz-se.de/gewinnspiel.

AOK-Seminar Trends und Tipps 2019: Änderungen zum Jahreswechsel

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (em). In der Sozialversicherung gibt es ab dem 1. Januar wieder eine Vielzahl von gesetzlichen Neuerungen: die gleichmäßige Beitragsverteilung in der Krankenversicherung für Arbeitnehmer und Arbeitgeber sowie geänderte Beitragssätze in der Arbeitslosen- und Pflegeversicherung. Außerdem informieren die AOK-Experten über Änderungen bei Minijobs, kurzfristigen Beschäftigungen und der Gleitzonenregelung, neue Entsenderichtlinien, die Auswirkungen des Betriebsrentenstärkungsgesetz sowie die neuen Rechengrößen und Grenzwerte. Was dies konkret für die Arbeitgeber im Kreis Segeberg bedeutet, erklärt die AOK Nord-West mit dem Seminar Trends und Tipps 2019’.
Das kostenfreie Angebot findet am Donnerstag, 10. Januar, um 9 Uhr und um 14 Uhr in der AOK in Bad Segeberg statt. In der vergangenen Mittwoch-Ausgabe von Basses hatte irrtümlich ein falsches Datum gestanden. Eingeladen sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Lohn- und Personalbüros der Betriebe und Dienststellen sowie die Steuerberater. Erforderlich ist eine vorherige Anmeldung unter Telefon 0800/2655-505505 oder online unter www.aok-business.de/nw (Rubrik Tools & Service - Seminare).
„Unsere Seminare geben den Betrieben pünktlich zum Jahreswechsel einen guten Überblick über sämtliche Neuerungen im Beitrags- und Meldeverfahren“, sagt AOK-Serviceregionsleiter Reinhard Wunsch.

Vortrag über Polens schönen Norden

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (mq). Peter Koch aus Wahlstedt berichtet in seinem Vortrag über Polens schönen Norden. Die Reise führt über Danzig, Elbing und Frauenburg nach Masuren und Thorn. Der Vortrag beginnt am Freitag, 4. Januar, um 19.30 Uhr im Neurologischen Zentrum in Bad Segeberg (Hamdorfer Weg 3). Der Eintritt ist frei.

Hospizverein am Seniorenstammtisch

| Bornhöved


Bornhöved (ohe). Mitglieder des Hospizvereins Segeberg zeigen beim Seniorenstammtisch in Bornhöved  den Film „Verlass mich nicht, wenn ich schwach werde“. Der Film von Jan Simowitsch und Jo Hoffmann will Hoffnung machen, Ängste minimieren und stellt das Sterben als Teil des Lebens dar. Die Veranstaltung im Café Elend (Am Markt 8) beginnt am Freitag, 4. Januar, um 15 Uhr.

Close Window