Veranstaltungliste Minikalender

16.06.2018

Samstag, 16.06.2018

Kunsthalle Flath öffnet wieder

| Bad Segeberg


Bad Segeberg (mq). Die Kunsthalle Flath in Bad Segeberg (Bismarckallee 5) öffnet wieder ihre Türen. Ab Sonntag, 1. April, ist es wieder möglich, die 100 Skulpturen, Aquarelle und Zeichnungen des Bildhauers Otto Flath regelmäßig zu  besichtigen. Bis Oktober hat die Kunsthalle sonnabends und sonntags von 15 bis 18 Uhr geöffnet, der Eintritt kostet zwei Euro. „Der Besuch ist auch zu anderen Zeiten möglich“, sagt Dieter Blau. Absprachen mit ihm sind unter der Telefonnummer 04551/4489 möglich.

Ein Theaterstück wie ein Soundtrack über die Liebe

|

Ivy-Elaine Krannich, Luca Marie Paschen, Lèon Paschen, Ruben Bracikowski, Nina Klose, Sonja Strauch und Thomas Minnerop zeigen Falk Richters Theaterstück über die Liebe und ihr Scheitern. Foto: Jens Eichert

Bad Segeberg (sl). In Monologen, Dialogen und Songs erzählen Figuren in dem Stück Play Loud von Frank Richter über die Gefühlswelten in der heutigen Zeit. Was ist Liebe? Bin ich beziehungsfähig? Wieso fällt es so schwer, loszulassen? – sind Fragen, mit denen sich sechs Jugendliche und Thomas Minnerop im Jugendzentrum Mühle in Bad Segeberg (An der Trave 1) beschäftigen.
Das ernsthafte Stück, das trotzdem auch voller Humor steckt, wird an sechs Terminen aufgeführt.
Premiere ist am Sonnabend, 9. Juni, um 20 Uhr. Weitere Termine sind Sonnabend, 10. Juni, Donnerstag, 14. Juni, Freitag, 15. Juni, Sonnabend, 16. Juni, und Sonntag, 17. Juni. Beginn ist jeweils um 20 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet acht Euro, ermäßigt fünf Euro.

Auftakt zur Aktion „Stadtradeln“

|

Bad Segeberg (em). Auch in diesem Jahr wird im Kreis Segeberg wieder mit Spaß geradelt – fürs Klima, die Gesundheit und für eine bessere Radverkehrsinfrastruktur. Jeder – egal ob jung oder alt – ist zum Mitmachen bei der Aktion „Stadtradeln“ aufgerufen. Von Sonntag, 10., bis Sonnabend, 30. Juni, können die erradelten Kilometer eingetragen und somit gezählt werden. „Zeigen wir gemeinsam, dass das Fahrrad heute zum Alltag gehört und bei aktuellen Verkehrsplanungen berücksichtigt werden muss. Unterstützen Sie uns und melden Radwegschäden oder Gefahrenstellen über das „RADar!-System“, sagt Kreis-Klimaschutzmanager Heiko Birnbaum.
Die Auftaktveranstaltung für den Kreis findet in diesem Jahr am Sonntag, 10. Juni, statt. Gestartet wird um 14 Uhr vor dem Haus Segeberg (Hamburger Straße 25) in Bad Segeberg. Nach einer kurzen Ansprache von Landrat und Schirmherr Jan Peter Schröder wird aufgesattelt zur Eröffnungstour. Diese wurde vom ADFC Bad Segeberg ausgearbeitet und führt von Bad Segeberg nach Weede, Schieren, Westerrade, Geschendorf, Söhren, Neuengörs, Mielsdorf und Klein Gladebrügge zurück nach Bad Segeberg.
Und ab dann gilt: Das Auto häufiger stehen lassen und drei Wochen lang ordentlich in die Pedale treten. Mitmachen kann jeder, der im Kreis Segeberg lebt, arbeitet, studiert, zur Schule geht oder Mitglied in einem Verein ist. Die gefahrenen Kilometer werden im Internet erfasst.
„Das Fahrrad ist längst mehr als ein Drahtesel. Es ist vielseitig einsetzbar – beruflich wie privat – und ermöglicht uns einen Perspektiv­wechsel auf die gewohnte Umgebung. Das Beste ist: Mit dem Rad gelangen wir fit, ohne CO2- Emissionen, Stau oder lange Wartezeiten an unser Ziel. Bei Gegenwind und müden Knien sorgen Pedelecs für genügend Schwung“, so Landrat Jan Peter Schröder.
Am Ende der Kampagne steht eine kreisweite Siegerehrung mit Verlosung. Zudem werden die bundesweit fahrradaktivsten Kommunalparlamente und Kommunen prämiert. Auf nationaler Ebene findet die Mitmachaktion zum elften Mal statt, der Kreis Segeberg ist zum vierten Mal dabei.
Angemeldet haben sich bereits rund 200 Radelnde und 32 Teams. Mit dabei sind auch die Städte Bad Bramstedt, Bad Segeberg, Henstedt-Ulzburg, Kaltenkirchen, Norderstedt und Wahlstedt.
Eine kostenlose Anmeldung zur Aktion ist möglich im Internet unter www.stadtradeln.de oder telefonisch unter 04551/951-561 beziehungsweise -522.
Weitere Termine und Informationen gibt es im Internet unter: www.stadtradeln.de/kreis-segeberg. Das „RADar!-System“ findet man unter: www.radar-online.net/kreis_segeberg.

Ferienpassaktion der Gemeinde Bosau

| Bosau


Bosau (sl). Insgesamt 44 Aktionen sind im Programm des Bosauer Ferienpasses enthalten. Ausflüge in die Eiswelt in Rövershagen und zum Freizeitpark Tolk gehören ebenso zum Angebot wie ein Besuch der Karl-May-Spiele oder des Noctalis in Bad Segeberg. Ab Montag, 11. Juni, sind die  Ferienpässe in Hutzfeld bei der Gemeindeverwaltung und in der Heinrich-Harms-Schule erhältlich oder können  direkt bei Rosi Stenzel in Hassendorf abgeholt werden. Anmeldungen für die verschiedenen Aktionen werden von Montag, 25. Juni, bis Dienstag, 3. Juli, in der Zeit von 15 bis 18 Uhr im Schulungsraum der Feuerwehr in Hassendorf sowie unter der Rufnummer 0173/4961415 entgegen genommen.

Anmeldung zur Konfirmation

| Wankendorf

Wankendorf (sl). Kinder, die das zwölfte Lebensjahr vollendet und Interesse haben, mehr über den christlichen Glauben zu lernen, können am Dienstag, 29. Mai, im Kirchenbüro der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Wankendorf (Kirchtor 38) angemeldet werden. Das Büro ist von 17 bis 19 Uhr besetzt. Weitere Anmeldetermine sind Dienstag, 12., und 19. Juni, jeweils von 17 bis 19 Uhr. Benötigt werden die Geburtsurkunde und, sofern vorhanden, die Taufurkunde.

96 Handballteams beim Schleswig-Holstein-Cup in Nahe

| Nahe

Nahe (mq). Eines des größten Feldhandballturniere in Norddeutschland findet in Nahe statt. 96 Handballteams aus dem ganzen Bundesgebiet und sogar aus Spanien kämpfen von Freitag, 15., bis Sonntag, 17. Juni, in drei Pokalwettbewerben um den Sieg. Die Spielstärke reicht von der Kreisklasse bis zur Bundesliga.
Auf der Sportanlage Lüttmoor in Nahe wird am Sonnabend von 9.30 bis 18 Uhr sowie am Sonntag von 9 bis 15 Uhr auf zwölf Rasenplätzen Handball gespielt. Direkt im Anschluss an die letzte Partie beginnt die Siegerehrung. In den jeweiligen Pokalwettbewerben winken bis Platz sechs Preise im Gesamtwert von mehr als 20.000 Euro. Der dänische Bekleidungshersteller Hummel sponsert auch 2018 alle Mannschaftspreise.
Für das abendliche Programm garantiert am Freitag und Sonnabend die „Discoshow“ im Festzelt für eine Superparty und gute Stimmung.

Reitsport für jeden Geschmack

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (em). Pferde und Ponys hautnah erleben kann man noch bis Sonntag, 17. Juni, auf dem Landesturnierplatz in Bad Segeberg. Bis dahin findet bereits zum 69. Mal das „Fest des Pferdes“, das Turnier der Reiterbünde Segeberg und Neumünster statt. Zu den Turniertagen um die Kreismeisterschaften sind wieder mehr als 1.400 Nennungen mit 750 Pferden eingegangen  und somit können sich die Zuschauer auf ein Fest der Superlative freuen.
Die Reiter werden sich am Sonnabend und Sonntag jeweils ab 8 Uhr auf dem Landesturnierplatz in Dressur- und Springprüfungen der Klasse „E“ bis „M“ messen. Die Geländeprüfungen waren schon am Freitag. Außerdem stehen am Sonntag auch breitensportliche Wettbewerbe, sowie Voltigierprüfungen auf dem Programm. Der Eintritt ist frei und nach den beiden leider verregneten Veranstaltungen in den letzten Jahren kann man sich laut Wetterprognose auf ein schönes, sommerliches und spannendes Wochenende freuen.
Größte Attraktionen werden neben den Mannschaftswettbewerben, die in diesem Jahr mit einer Rekord-Meldezahl aufwarten, die Ehrungen der Kreismeister in den unterschiedlichen Disziplinen sein. Beginn am Sonntag ab15.30 Uhr auf dem Hauptplatz vor der großen Tribüne.
Die genaue Zeiteinteilung mit allen Startzeiten ist auf der Internetseite des Reiterbundes  unter www.rbsenms.de zu finden.

Ein Kessel Buntes im Druckwerk

|


Bad Segeberg (sl). Experimentell, undogmatisch und laut wird es am Sonnabend, 16. Juni, in der Buchhandlung Das Druckwerk in Bad Segeberg (Kurhausstraße 4). Zu Gast ist ab 20 Uhr das Theaterkollektiv Girl to Guerilla, das einen Kessel Buntes aus Theater und Musik präsentiert. Auch „Das Kapital“ wird einer kritischen Prüfung unterzogen. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

„Rund üm de Melk“ auf dem Koloniehof

| Rickling


Rickling (sl). Zu einem plattdeutschen Erlebnistag „Rund üm de Melk“ lädt der Heimatverein des Kreises Segeberg Kinder im Alter von acht bis zehn Jahren ein. Von 14 bis 17 Uhr werden am Sonnabend, 16. Juni, auf dem Koloniehof in Rickling (Taubenholzweg) alle Fragen rund um Kühe, Kälber und die Milch beantwortet. Die Teilnahme ist kostenfrei, Hin- und Rückfahrt müssen selbst organisiert werden. Anmeldungen werden unter der Telefonnummer 04555/719925 entgegen genommen.

Kindervogelschießen in Krems II

| Krems II


Krems II (sl). Am Feuerwehrhaus in Krems II findet am Sonnabend, 16. Juni, das Kindervogelschießen statt. Gestartet wird um 13 Uhr mit einem Treckerumzug durch das Dorf. Es gibt ein Tortenbuffet zur Kaffeezeit und nach der Siegerehrung werden Pommes, Gegrilltes und Salat angeboten. Ab 20 Uhr können sich die Erwachsenen untereinander messen.

Zeltlagerteam bittet um Pfandflaschen

| Neuengörs


Neuengörs (sl). Zugunsten des Zeltlagers der Evangelischen Jugend Neuengörs werden am Sonnabend, 16. Juni, in Neuengörs Pfandflaschen gesammelt. Das Zeltlagerteam freut sich über alle, die am Sammeltag die Tür öffnen, die Flaschen herausgeben, die sie extra aufgehoben haben, die Beutel mit Flaschen an die Tür hängen oder sie ins Gemeindehaus bringen, weil sie am Sammeltag nicht zu Hause sein werden. Durch die Flaschenspenden soll der Teilnehmerbetrag niedrig gehalten werden.

Schnupperbesuche in anderer Leute Gärten

|

Fahrenkrug (kf). Gartenliebhaber können es kaum erwarten, wenn am dritten Juniwochenende Sonnabend, 16., und Sonntag, 17. Juni, wieder die Aktion „Offener Garten“ startet. Dann öffnen viele private Gartenbesitzer in Schleswig-Holstein und Hamburg wieder ihre Pforten und laden interessierte Menschen in ihre privaten Gärten ein. Dabei können sich Hobbygärtner austauschen, Ideen für den eigenen Garten sammeln und manchmal wechselt auch ein Ableger an diesem Tag den Besitzer. Es entstehen nette Gespräche unter Gleichgesinnten, man knüpft Kontakte oder genießt einfach nur einen abwechslungsreichen Tag mit netten Menschen.

Kunst und Poesie aus der Region

| Bornhöved

Jürgen Felber und Horst Detering laden zu Kunst und Poesie ein. Foto: hfr

Bornhöved (sl).  Aquarelle, Bilder in Pastellkreide und Acryl, Radierungen sowie Holz- und Linolschnitte stellt Jürgen Felber in der Alten Schmiede in Bornhöve (Kuhberg 13) aus. Ergänzt wird die Ausstellung durch ein Sortiment an Holzskulpturen, Fotografien und lyrischen Texten von Horst Detering. Gemeinsam bieten sie Kunstinteressierten eine interessante Mischung von Kunstobjekten.
Am Sonnabend, 16., und Sonntag, 17. Juni, jeweils von 11 bis 18 Uhr können die Arbeiten besichtigt werden. Unter dem Titel „Fotografie trifft Poesie“ bietet Horst Detering zusätzlich jeweils um 16 Uhr eine etwa 20-minütige Lesung an.

Führung durch ein Steinkauz-Revier

| Garbek


Garbek (sl). In und um Garbek ist ein Steinkauz zuhause. Der Natur- und Umweltverein Passopp lädt am Sonnabend, 16. Juni, zu einer Führung durch das Revier dieser kleinen Eulenart ein. Arne Blohm-Sievers empfängt die Teilnehmer um 19 Uhr etwa einen Kilometer östlich von Garbek Richtung Travenort am Eulenschild an der Lehmkuhle. Es wird um eine Anmeldung unter der Telefonnummer 04559/4249938 oder 0172/4828217 gebeten. Die Teilnahme an der zweistündigen Führung ist kostenfrei, Spenden für das Auswilderungsprojekt sind erbeten.

Klimaschutz für kleine Leute

| Rickling


Rickling (sl). Die Klimaschutzwoche in der Evangelischen Kindertagesstätte Rickling schließt am Sonnabend, 16. Juni, mit einem Kinderfest. In der Zeit von 14 bis 18 Uhr werden die Ergebnisse von Gruppenarbeiten vorgestellt und es gibt Spiele zum Umgang mit Wasser.

Trubadix singt zur Marktzeit

| Bad Segeberg


Bad Segeberg (sl). Popballaden, Jazz-Standards und aktuelle Songwriter-Titel erklingen am Sonnabend, 16. Juni, in der Bad Segeberger Marienkirche (Kirchplatz). Das Konzert des Popchors Trubadix von der Kreismusikschule Segeberg beginnt um 11 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Auf der Suche nach Steinen und Fossilien

| Tensfeld

Tensfeld (sl). Dr. Frank Rudolph begibt sich am Sonnabend, 16. Juni, mit Interessierten auf Spurensuche durch zwei Milliarden Jahre Erdgeschichte. Die Exkursion aus dem Programm des Naturparks Holsteinische Schweiz beginnt um 15 Uhr in einer Kiesgrube bei Tensfeld.
Für die Teilnahme ist eine Anmeldung unter der Telefonnummer 04522/749380 erforderlich. Erwachsene zahlen fünf Euro für die Teilnahme, Kinder 2,50 Euro und Familien zwölf Euro. Mitzubringen sind eine Warnwes­te, festes Schuhwerk, ein Sammeleimer und eine Lupe.

Verwendung von Wildkräutern

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (sl). Johanniskraut, Schafgarbe und viele andere Kräuter stehen am Sonnabend, 16. Juni, im Evangelischen Bildungswerk in Bad Segeberg im Mittelpunkt. Ute Cordsen verrät in der Zeit von 11 bis 13.30 Uhr Interessantes über die Verwendung und Zubereitung verschiedener Kräuter. Gemeinsam werden ein Kräutergetränk und Blütenschnittchen genossen und ein Heilöl oder eine Tinktur hergestellt. Die Teilnahme kostet inklusive Materialumlage zwölf Euro. Anmeldungen nimmt das Evangelische Bildungswerk unter der Telefonnummer 04551/9636445 entgegen.

Close Window