Veranstaltungliste Minikalender

11.06.2018

Montag, 11.06.2018

Kunsthalle Flath öffnet wieder

| Bad Segeberg


Bad Segeberg (mq). Die Kunsthalle Flath in Bad Segeberg (Bismarckallee 5) öffnet wieder ihre Türen. Ab Sonntag, 1. April, ist es wieder möglich, die 100 Skulpturen, Aquarelle und Zeichnungen des Bildhauers Otto Flath regelmäßig zu  besichtigen. Bis Oktober hat die Kunsthalle sonnabends und sonntags von 15 bis 18 Uhr geöffnet, der Eintritt kostet zwei Euro. „Der Besuch ist auch zu anderen Zeiten möglich“, sagt Dieter Blau. Absprachen mit ihm sind unter der Telefonnummer 04551/4489 möglich.

Mit den Landfrauen in die Normandie

|

Die Alabasterküste ist eine der Sehenswürdigkeiten der Normandie. Foto: landfrauen

Leezen (ohe). Der Landfrauenverein Leezen lädt zu einer Fahrt in die Normandie ein. Der milde Golfstrom macht die Region im Norden Frankreichs zu einem Garten am Meer. Nähere Auskünfte zu der Fahrt von Freitag, 8. Juni, bis Freitag, 15. Juni, gibt Christel Fahrenkrug unter der Rufnummer 04552/1577 oder per E-Mail an christel.fahrenkrug@t-online.de. Der Reisepreis liegt bei 1.264 Euro. Gäste zahlen 50 Euro mehr. Bei mehr als 34 Teilnehmern verringert sich der Reisepreis.

Ein Theaterstück wie ein Soundtrack über die Liebe

|

Ivy-Elaine Krannich, Luca Marie Paschen, Lèon Paschen, Ruben Bracikowski, Nina Klose, Sonja Strauch und Thomas Minnerop zeigen Falk Richters Theaterstück über die Liebe und ihr Scheitern. Foto: Jens Eichert

Bad Segeberg (sl). In Monologen, Dialogen und Songs erzählen Figuren in dem Stück Play Loud von Frank Richter über die Gefühlswelten in der heutigen Zeit. Was ist Liebe? Bin ich beziehungsfähig? Wieso fällt es so schwer, loszulassen? – sind Fragen, mit denen sich sechs Jugendliche und Thomas Minnerop im Jugendzentrum Mühle in Bad Segeberg (An der Trave 1) beschäftigen.
Das ernsthafte Stück, das trotzdem auch voller Humor steckt, wird an sechs Terminen aufgeführt.
Premiere ist am Sonnabend, 9. Juni, um 20 Uhr. Weitere Termine sind Sonnabend, 10. Juni, Donnerstag, 14. Juni, Freitag, 15. Juni, Sonnabend, 16. Juni, und Sonntag, 17. Juni. Beginn ist jeweils um 20 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet acht Euro, ermäßigt fünf Euro.

Seniorenreise ins Weserbergland

| Seth


Seth (sl). Der Senioren-Club Seth fährt von Sonntag, 10. Juni, bis Donnerstag, 14. Juni, in das Weserbergland. Vom Urlaubsort aus werden Tagesausflüge nach Kassel, Hannoversch Münden und Höxter unternommen. Die Teilnahme kos­tet 429 Euro. Restplätze können bei Detlev Kircher unter der Rufnummer 04194/1071 und Elke Hamm unter der Telefonnummer 04194/1088 reserviert werden.

Auftakt zur Aktion „Stadtradeln“

|

Bad Segeberg (em). Auch in diesem Jahr wird im Kreis Segeberg wieder mit Spaß geradelt – fürs Klima, die Gesundheit und für eine bessere Radverkehrsinfrastruktur. Jeder – egal ob jung oder alt – ist zum Mitmachen bei der Aktion „Stadtradeln“ aufgerufen. Von Sonntag, 10., bis Sonnabend, 30. Juni, können die erradelten Kilometer eingetragen und somit gezählt werden. „Zeigen wir gemeinsam, dass das Fahrrad heute zum Alltag gehört und bei aktuellen Verkehrsplanungen berücksichtigt werden muss. Unterstützen Sie uns und melden Radwegschäden oder Gefahrenstellen über das „RADar!-System“, sagt Kreis-Klimaschutzmanager Heiko Birnbaum.
Die Auftaktveranstaltung für den Kreis findet in diesem Jahr am Sonntag, 10. Juni, statt. Gestartet wird um 14 Uhr vor dem Haus Segeberg (Hamburger Straße 25) in Bad Segeberg. Nach einer kurzen Ansprache von Landrat und Schirmherr Jan Peter Schröder wird aufgesattelt zur Eröffnungstour. Diese wurde vom ADFC Bad Segeberg ausgearbeitet und führt von Bad Segeberg nach Weede, Schieren, Westerrade, Geschendorf, Söhren, Neuengörs, Mielsdorf und Klein Gladebrügge zurück nach Bad Segeberg.
Und ab dann gilt: Das Auto häufiger stehen lassen und drei Wochen lang ordentlich in die Pedale treten. Mitmachen kann jeder, der im Kreis Segeberg lebt, arbeitet, studiert, zur Schule geht oder Mitglied in einem Verein ist. Die gefahrenen Kilometer werden im Internet erfasst.
„Das Fahrrad ist längst mehr als ein Drahtesel. Es ist vielseitig einsetzbar – beruflich wie privat – und ermöglicht uns einen Perspektiv­wechsel auf die gewohnte Umgebung. Das Beste ist: Mit dem Rad gelangen wir fit, ohne CO2- Emissionen, Stau oder lange Wartezeiten an unser Ziel. Bei Gegenwind und müden Knien sorgen Pedelecs für genügend Schwung“, so Landrat Jan Peter Schröder.
Am Ende der Kampagne steht eine kreisweite Siegerehrung mit Verlosung. Zudem werden die bundesweit fahrradaktivsten Kommunalparlamente und Kommunen prämiert. Auf nationaler Ebene findet die Mitmachaktion zum elften Mal statt, der Kreis Segeberg ist zum vierten Mal dabei.
Angemeldet haben sich bereits rund 200 Radelnde und 32 Teams. Mit dabei sind auch die Städte Bad Bramstedt, Bad Segeberg, Henstedt-Ulzburg, Kaltenkirchen, Norderstedt und Wahlstedt.
Eine kostenlose Anmeldung zur Aktion ist möglich im Internet unter www.stadtradeln.de oder telefonisch unter 04551/951-561 beziehungsweise -522.
Weitere Termine und Informationen gibt es im Internet unter: www.stadtradeln.de/kreis-segeberg. Das „RADar!-System“ findet man unter: www.radar-online.net/kreis_segeberg.

Veranstaltungsreihe für Ehrenamtliche

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (sl). Auf Augenhöhe nennt sich die Veranstaltungsreihe des Kreises Segeberg, die sich an Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe richtet. Sie dient dem Erfahrungs- und Gedankenaustausch und findet in der Kantine der Kreisverwaltung in Bad Segeberg (Hamburger Straße 30) statt. Am Montag, 11. Juni, lautet das Thema von 16.30 bis 18.30 Uhr „Stressbearbeitung leicht gemacht – Was sind unsere Ressourcen?“. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Pausenimbiss ist eingeplant. Eine Anmeldung ist bis Freitag, 8. Juni, unter der Telefonnummer 04551/951871 oder per E-Mail an soziales.godt@segeberg.de erforderlich.

Irish Folk im Klinik-Café

| Bad Segeberg


Bad Segeberg (sl). Alexander Erskine ist am Montag, 11. Juni, zu Gast im Neurologischen Zentrum in Bad Segeberg (Hamdorfer Weg 3). Ab 19.30 Uhr präsentiert der Musiker Irish Folk für Patienten und Gäste. Der Eintritt ist frei.

Ferienpassaktion der Gemeinde Bosau

| Bosau


Bosau (sl). Insgesamt 44 Aktionen sind im Programm des Bosauer Ferienpasses enthalten. Ausflüge in die Eiswelt in Rövershagen und zum Freizeitpark Tolk gehören ebenso zum Angebot wie ein Besuch der Karl-May-Spiele oder des Noctalis in Bad Segeberg. Ab Montag, 11. Juni, sind die  Ferienpässe in Hutzfeld bei der Gemeindeverwaltung und in der Heinrich-Harms-Schule erhältlich oder können  direkt bei Rosi Stenzel in Hassendorf abgeholt werden. Anmeldungen für die verschiedenen Aktionen werden von Montag, 25. Juni, bis Dienstag, 3. Juli, in der Zeit von 15 bis 18 Uhr im Schulungsraum der Feuerwehr in Hassendorf sowie unter der Rufnummer 0173/4961415 entgegen genommen.

Close Window