Veranstaltungliste Minikalender

22.05.2018

Dienstag, 22.05.2018

Kunsthalle Flath öffnet wieder

| Bad Segeberg


Bad Segeberg (mq). Die Kunsthalle Flath in Bad Segeberg (Bismarckallee 5) öffnet wieder ihre Türen. Ab Sonntag, 1. April, ist es wieder möglich, die 100 Skulpturen, Aquarelle und Zeichnungen des Bildhauers Otto Flath regelmäßig zu  besichtigen. Bis Oktober hat die Kunsthalle sonnabends und sonntags von 15 bis 18 Uhr geöffnet, der Eintritt kostet zwei Euro. „Der Besuch ist auch zu anderen Zeiten möglich“, sagt Dieter Blau. Absprachen mit ihm sind unter der Telefonnummer 04551/4489 möglich.

Schützenfest mit Königsball

| Glasau


Glasau/Sarau (sl). Das Schützenfest des Schützenbundes Glasau/Sarau beginnt am Sonnabend, 19. Mai, mit dem Festball und der Königsproklamation im Schützenhaus in Sarau (Dorfstraße 1). Für die Musik sorgt DJ Manuel Schulte. Jeder, der gerne tanzt und feiert, ist ab 20 Uhr eingeladen. Am darauffolgenden Wochenende geht es am Sonntag, 27. Mai, mit dem Schützenumzug weiter. Ab 14 Uhr geht es mit zahlreichen befreundeten Schützenvereinen durch das Dorf Sarau. Beim anschließenden Schützenfest gibt es bei der Tombola tolle Preise zu gewinnen, außerdem werden Spiele für Kinder angeboten. Für das leibliche Wohl ist mit Bier vom Fass, Kaffee, selbst gebackenem Kuchen und Torten sowie Leckerem vom Grill gesorgt.

DHB fährt an den Schaalsee

| Wahlstedt


Wahlstedt (sl). Das DHB-Netzwerk Haushalt unternimmt am Dienstag, 22. Mai, einen Ausflug nach Wismar. Dort erwartet die Hanse Sektkellerei die Teilnehmerinnen zur Kellerführung und Sektprobe. Nach dem Mittagessen geht es in das Bioshärenreservat Schaalsee. Abfahrt ist um 9 Uhr an der Haltestelle Eiche in Wahlstedt. Weitere Informationen sind bei Adella Jacobsen unter der Telefonnummer 04554/7034710 oder per E-Mail an info@adella-jacobsen.de erhältlich.

Titel wünschen und gemeinsam singen

| Bad Segeberg


Bad Segeberg (sl). Bekannte Schlager, Popsongs und Rockklassiker werden am Dienstag, 22. Mai, ab 19.30 Uhr von Andrea von Rehn mit der Gitarre gespielt. Die musikbegeisterten Gäste wählen im Seminarraum der Segeberger Kliniken (Am Kurpark 1-3) die Titel aus und alle sind zum Mitsingen eingeladen. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Mittels Uniform wird ein Soldat zum Henker vom Emsland

| Bad Segeberg

Willi Herold (Max Hubacher) ging als Henker vom Emsland in die Geschichte ein. Foto: hfr

Bad Segeberg (sl). Bei Gefechten in den ersten Märztagen 1945 verliert Willi Herold (Max Hubacher) in der Nähe von Gronau, kurz hinter der deutsch-niederländischen Grenze, seine Einheit. Beinahe spielerisch wird er von einer Gruppe junger Soldaten gejagt. Auf der Flucht findet der Soldat in einem verlassenen Auto die mit Orden versehende Uniform eines Hauptmanns. Kurzerhand streift Herold sie über, nimmt Haltung an und wird wenig später von einem Gefreiten als Hauptmann gegrüßt. Überwältigt von seiner eigenen Autorität führt ihn sein Weg in das Strafgefangenenlager Aschendorfermoor im Emsland. Auf dem Weg dorthin, scharrt er 30 Soldaten um sich, die sich ihm dankbar anschließen. Im Lager angekommen, überträgt ihm der dortige SA-Führer  nach nur halbherziger Prüfung die Befehlsgewalt und wünscht sich eine Direktive im Umgang mit Dieben und  Fahnenflüchtigen. Herold sorgt, trunken von der neu erlangten Macht, für ein regelrechtes Massaker.
Die Lichtspielkunst Segeberg zeigt in Zusammenarbeit mit dem Kino-Center Cine-Planet 5 in Bad Segeberg (Oldesloer Straße 34) am Dienstag, 22. Mai, Robert Schwentkes Historienfilm „Der Hauptmann“. Eintrittskarten für die Vorstellungen um 17.30 und um 20 Uhr können im Internet unter www.cp5.de und unter der Rufnummer 04551/7100 reserviert werden.

Gesprächsrunde zur Landflucht

|


Bad Segeberg (mq). „Landflucht – sterben unsere Dörfer?“ lautet das Thema der nächsten Gesprächsrunde der Volkshochschule Bad Segeberg. Unter der Moderation von Prof. Rainer Burchardt werden Sabine Meyer (Bürgermeisterin von Mözen) und der erfahrene Haus- und Landarzt Dr. Klaus Fleischhack (Leezen/Seth) ihre Standpunkte einbringen. Die Veranstaltung im Bürgersaal des Bad Segeberger Rathauses (Lübecker Straße 9) beginnt am Donnerstag, 24. Mai, um 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Trail Hunter Lauf durch den Erlebniswald

|

Der Verein Husky-Sport stellt die Pokale für den ersten Trail Hunter Lauf im Erlebniswald Trappenkamp zur Verfügung. Foto: hfr

Trappenkamp (sl). Ob als Einzelperson, als Familie, Firma oder sonstiges Team – beim ersten Trail Hunter Lauf im Erlebniswald Trappenkamp dürfen alle mit Hund starten. Die Strecke ist etwa acht Kilometer lang. Bei dem Lauf geht es weniger um Geschwindigkeit als um Geschicklichkeit beim Überwinden von Hindernissen.
Die Veranstaltung findet am Sonntag, 27. Mai, ab 9 Uhr statt. Anmeldungen nimmt Cornelia Malinowsky unter der Rufnummer 04321/404973 entgegen. Weitere Informationen sind im Internet unter www.huskysportev.de erhältlich.

Close Window