Veranstaltungliste Minikalender

15.04.2018

Sonntag, 15.04.2018

Gemalte Fantasiewelt im Bürgerhaus

| Trappenkamp


Trappenkamp (sl). Im Bürgerhaus in  Trappenkamp (Am Markt 3) wird am Dienstag, 20. März, eine Ausstellung von Jason Purps eröffnet. Die Zeichnungen des Zehntklässlers der Richard-Hallmann-Schule zeigen eine mystische Welt aus Fabelwesen, Geis­tern, Dämonen, Monstern, Roboten und Avataren. Die Eröffnung beginnt um 18 Uhr und wird musikalisch von Iliya Sarvari untermalt. Zu sehen sind die filigranen Bleistiftzeichnungen bis Sonntag, 15. April.

Kunsthalle Flath öffnet wieder

| Bad Segeberg


Bad Segeberg (mq). Die Kunsthalle Flath in Bad Segeberg (Bismarckallee 5) öffnet wieder ihre Türen. Ab Sonntag, 1. April, ist es wieder möglich, die 100 Skulpturen, Aquarelle und Zeichnungen des Bildhauers Otto Flath regelmäßig zu  besichtigen. Bis Oktober hat die Kunsthalle sonnabends und sonntags von 15 bis 18 Uhr geöffnet, der Eintritt kostet zwei Euro. „Der Besuch ist auch zu anderen Zeiten möglich“, sagt Dieter Blau. Absprachen mit ihm sind unter der Telefonnummer 04551/4489 möglich.

Beratung für weibliche Fachkräfte

|


Bad Segeberg (sl). Weibliche Fachkräfte, die von Arbeitslosigkeit bedroht sind, erhalten Tipps und Informationen bei der Beratungsstelle Frau & Beruf. Die nächsten Termine sind am Donnerstag, 5. April, in Bad Bramstedt, am Montag, 9. April, in Norderstedt, am Montag, 16. April, in Trappenkamp, am Donnerstag, 19. April, in Kaltenkirchen sowie am Donnerstag, 26. April, in Henstedt-Ulzburg. Darüber hinaus sind Beratungen an Montag- und Donnerstagvormittagen sowie donnerstags bis 18.30 Uhr möglich. Termine werden zentral unter der Telefonnummer 04551/944002 und per E-Mail an frau-und-beruf@wks-se.de koordiniert.

Märchenkurs für Großeltern und Kinder

| Bad Segeberg


Bad Segeberg (sl). Im Familienzentrum Südstadt in Bad Segeberg (Falkenburger Straße 92) bietet eine Märchenerzählerin einen Kurs für Großeltern und Kinder an. In der Zeit von Donnerstag, 12. April, bis Donnerstag, 3. Mai, treffen sich die Teilnehmer jeweils von 15 bis 17 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist bis Montag, 9. April, unter Telefon 04551/9952474 erforderlich.

Amateurtheater fragt: „Wer trägt schon rosa Hemden?“

| Wahlstedt

Nach 45 Jahren feiern Muriel und Harry noch einmal Flitterwochen. Foto: Peter Koch

Wahlstedt (sl). Das Ensemble des „filou“ Amateurtheaters des Kulturrings Wahlstedt und Umgebung präsentiert am Freitag, 13. April, die Premiere von „Wer trägt schon rosa Hemden?“. Der Vorhang für John Grahams Komödie öffnet sich um 20 Uhr im Kleinen Theater am Markt in Wahlstedt (Rudolf-Gußmann-Platz 1).
Weitere fünf Vorstellungen folgen  am Sonnabend, 14., Sonntag, 15., Freitag, 20., Sonnabend, 21., und Sonntag, 22. April.
Die Vorstellungen am Sonntag beginnen bereits um 16 Uhr, alle anderen jeweils um 20 Uhr.
Karten sind im Vorverkauf bei Kühn-e Bücher in Wahlstedt (Markt 13) für neun bis zwölf Euro erhältlich. Im Kleinen Theater findet der Verkauf dienstags und donnerstags von 16 bis 18 Uhr statt. Weitere Informationen sind im Internet unter www.theater-wahlstedt.de erhältlich.

Narzissenspaziergang durch Heidmühlen

| Heidmühlen


Heidmühlen (sl). Bei einem Spaziergang durch Heidmühlen werden am Sonnabend, 14., und Sonntag, 15. April, Botanik und Kulturgeschichte erläutert. An beiden Tagen wird jeweils um 10, um 12, um 14 und um 16 Uhr gestartet. Treffpunkt ist unter den alten Eichen (Dorfstraße 34). Die Teilnahme kostet drei Euro.

Landfrauen besuchen Musical in Hamburg

| Lentföhrden


Leezen (sl). Der Landfrauenverein Leezen lädt zu einem Musicalbesuch im Hamburger Operettenhaus in Hamburg ein. Dort wird unter dem Titel „Kinky Boots“ eine schrille Show mit Glitzer, Glamour, tollen Kostümen und mitreißender Musik auf die Bühne gebracht. Am Sonntag, 15. April, starten die Teilnehmer um 16 Uhr in Bad Segeberg (Neuland 2a), anschließend werden die Bushaltestellen in Mözen, Leezen und Groß Niendorf angefahren. Die Teilnahme kostet inklusive Busfahrt und Sitzplätzen in der Preiskategorie zwei 117 Euro. Anmeldungen nimmt Martina Wilhelm bis Sonnabend, 20. Januar, unter der Telefonnummer 04552/280 entgegen. Für die verbindliche Anmeldung ist eine Kontoüberweisung notwendig.

Tagesfahrt nach Hohenlockstedt

| Fahrenkrug


Fahrenkrug (sl). Die erste Tagesfahrt des Jahres führt Mitglieder und Gäste des Kulturvereins Fahrenkrug zum Museum am Wasserturm Hohenlockstedt. Dort sind neben der Geschichte des Lockstedter Lagers auch eine Dauerausstellung zur Geschichte der Finnischen Jäger und Sonderausstellungen zu ortsbezogenen Themen zu sehen. Los geht es am Sonntag, 15. April, um 9.15 Uhr am Bürgerhaus Fahrenkrug. Die Teilnahme kostet für Vereinsmitglieder 22 Euro, Gäste zahlen 27 Euro. Anmeldungen nimmt Hans Schönemann bis Donnerstag, 5. April, unter der Telefonnummer 04551/8950468 entgegen.

Esoterische Heimatkunde in Pronstorf

| Pronstorf

Pronstorf (sl). Kraftorte in und um Pronstorf werden am Sonntag, 15. April, bei einer dreistündigen Führung besucht. Bernd Döhling präsentiert im Auftrag des Kulturvereins Eilsdorf und Umgebung Heimatkundliches zu Toreichen, Schälchensteinen, steinzeitlichen Siedlungen und Grabhügeln. Start ist um 9 Uhr an der Kirche. Die Teilnahme ist kostenfrei, Spenden sind willkommen. Anmeldungen sind bis Sonntag, 8. April, unter Telefon 04553/996550 oder per E-Mail an u.rasmus@gmx.de erwünscht.

Plattdüütsch in de Schlamersdörp Kark

| Schlamersdorf


Schlamersdorf (sl). Die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Schlamersdorf feiert am Sonntag, 15. April, einen plattdeutschen Gottesdienst. Die Predigt von Pas­tor Jochen Caesar beginnt um 18 Uhr in der Schlamersdorfer Kirche. Außerdem lesen Petra Wede und Peter Moje aus der Bibel und die Gnissebären sorgen für die musikalische Unterhaltung.

Historische Landmaschinen ackern an der Perdoeler Mühle

| Perdoel

Belau (sl). Die Interessengemeinschaft Historischer Landmaschinen hat gemeinsam mit dem Gut Perdoeler Mühle das Projekt „Historie trifft auf Neuzeit im ­Ackerbau“ ins Leben gerufen. Ziel des Projektes ist es, die
Ackerfläche am Parkplatz der Perdoeler Mühle gemeinsam mit his­torischen Maschinen zu bearbeiten.
In der Fruchtfolge des Gutes steht in diesem Jahr Mais an. Die Bodenbearbeitung für die Aussaat beginnt am Sonntag, 15. April, um 11 Uhr mit historischen Pflügen unterschiedlicher Herstellter und Epochen. Sollte das Wetter das Ackern unmöglich machen, wird am Sonntag, 22. April, gepflügt.
 Wenn kein passendes historisches Gerät für den anstehenden Arbeitsschritt vorhanden ist, übernimmt das Gut die Arbeiten mit modernem Gerät.
Geerntet werden soll im Herbst. Alle Interessierten sind eingeladen, jeweils sonntags sich an den anstehenden Arbeiten zu beteiligen. Weitere Informationen sind im Internet unter www.ihl-bokhorst-wankendorf.de erhältlich.

Ruderclub lädt zum Tag der offenen Tür

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (sl). Zum Saisonstart veranstaltet der Segeberger Ruderclub am Sonntag, 15. April, einen Tag der offenen Tür. Auf dem Gelände am Großen Segeberger See (Winklersgang 5) können Interessierte ab 11 Uhr auf dem Ruderergometer einen ersten Eindruck vom Rudersport auf dem Trockenen gewinnen oder wahlweise in einem Anfängerboot auf dem See am Steg Probesitzen. Außerdem gibt es nette Gespräche bei Kaffee und Kuchen. Weitere Informationen sind im Internet unter www.segeberger-ruderclub.de erhältlich.

Kinderkirche mit Kirchenkaffee

| Pronstorf


Pronstorf (sl). Kinder und Erwachsene sind herzlich zum Gottesdienst mit anschließendem Kirchenkaffee in die Vicelinkirche Pronstorf eingeladen. Der Gottesdienst der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Pronstorf beginnt am Sonntag, 15. April, um 10 Uhr mit Pastor Peter Lübbert.

Ausstellung der Malgruppe Farbfinder

| Bad Segeberg

Auch diese Ansicht des Kleinen Segeberger Sees von Rosemarie Büscher ist vom 15. bis 29. April in der Villa Flath in Bad Segeberg zu sehen.

Bad Segeberg (mq). Bilder, Specksteinarbeiten und Holzskulpturen sind ab Sonntag, 15. April, in der Villa Flath in Bad Segeberg (Bismarckallee 5) zu sehen. Die Malgruppe Farbfinder zeigt dort Malereien in Acryl-, Öl-, Aquarell- und Pastellfarben der letzten Jahre.
Begleitet wird die Ausstellung, die bis Sonntag, 29. April, geöffnet hat, durch Arbeiten der Specksteingruppe im Vorraum der Otto-Flath-Halle, in der  auch Werke des Holzbildhauers Otto Flath zu besichtigen sind.
Die Vernissage am Sonntag, 15. April, wird ab 11.30 Uhr von An­dreas Schumann an der Gitarre musikalisch begleitet. Geöffnet ist die Ausstellung freitags und sonnabends von 15 bis 18 Uhr sowie sonntags von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Close Window