Veranstaltungliste Minikalender

07.04.2018

Samstag, 07.04.2018

Gemalte Fantasiewelt im Bürgerhaus

| Trappenkamp


Trappenkamp (sl). Im Bürgerhaus in  Trappenkamp (Am Markt 3) wird am Dienstag, 20. März, eine Ausstellung von Jason Purps eröffnet. Die Zeichnungen des Zehntklässlers der Richard-Hallmann-Schule zeigen eine mystische Welt aus Fabelwesen, Geis­tern, Dämonen, Monstern, Roboten und Avataren. Die Eröffnung beginnt um 18 Uhr und wird musikalisch von Iliya Sarvari untermalt. Zu sehen sind die filigranen Bleistiftzeichnungen bis Sonntag, 15. April.

Heimatmuseum und VHS machen Ferien

| Wahlstedt


Wahlstedt (sl). Die Geschäftsstelle der Volkshochschule Wahlstedt bleibt während der Osterferien in der Zeit von Montag, 29. März, bis Freitag, 13. April, geschlossen. Das Heimat- und Handwerksmuseum macht zeitgleich Ferien.

Kunsthalle Flath öffnet wieder

| Bad Segeberg


Bad Segeberg (mq). Die Kunsthalle Flath in Bad Segeberg (Bismarckallee 5) öffnet wieder ihre Türen. Ab Sonntag, 1. April, ist es wieder möglich, die 100 Skulpturen, Aquarelle und Zeichnungen des Bildhauers Otto Flath regelmäßig zu  besichtigen. Bis Oktober hat die Kunsthalle sonnabends und sonntags von 15 bis 18 Uhr geöffnet, der Eintritt kostet zwei Euro. „Der Besuch ist auch zu anderen Zeiten möglich“, sagt Dieter Blau. Absprachen mit ihm sind unter der Telefonnummer 04551/4489 möglich.

Aktionen im Erlebniswald

| Daldorf

Daldorf (sl). Im Erlebniswald Trappenkamp steht am Donnerstag, 5. April, die Suche nach den Geheimnissen des Waldes auf dem Programm. Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren sind in Begleitung ihrer Eltern von 11 bis 15 Uhr eingeladen.  Am Freitag, 13. April, wird in einer zweiten Veranstaltung das spannende Leben der Tiere im Waldboden und auf den Bäumen untersucht. Die Teilnahme kostet für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre vier Euro und für Erwachsene fünf Euro. Anmeldungen werden bis Freitag, 30. März, unter der Telefonnummer 04328/170480  entgegen genommen.

Beratung für weibliche Fachkräfte

|


Bad Segeberg (sl). Weibliche Fachkräfte, die von Arbeitslosigkeit bedroht sind, erhalten Tipps und Informationen bei der Beratungsstelle Frau & Beruf. Die nächsten Termine sind am Donnerstag, 5. April, in Bad Bramstedt, am Montag, 9. April, in Norderstedt, am Montag, 16. April, in Trappenkamp, am Donnerstag, 19. April, in Kaltenkirchen sowie am Donnerstag, 26. April, in Henstedt-Ulzburg. Darüber hinaus sind Beratungen an Montag- und Donnerstagvormittagen sowie donnerstags bis 18.30 Uhr möglich. Termine werden zentral unter der Telefonnummer 04551/944002 und per E-Mail an frau-und-beruf@wks-se.de koordiniert.

Miteinander essen, miteinander reden

| Schlamersdorf


Schlamersdorf (sl). Der Ortsverein Seedorf und Umgebung des Deutschen Roten Kreuzes organisiert am Sonnabend, 7. April, eine gemeinsame Mahlzeit für Jung und Alt. Das Essen beginnt um 12 Uhr in der Mensa der Grundschule Schlamersdorf. Wer teilnehmen möchte, kann sich bis Sonnabend, 31. März, bei Hilke Brumund unter der Rufnummer 04555/217 anmelden. Die Teilnahme kostet vier Euro. Kinder bezahlen die Hälfte, ab dem dritten Kind ist das Essen kostenfrei.

Wiedersehen mit Segeberger Originalen

| Bad Segeberg

Hans-Werner Baurycza zeigt am kommenden Sonnabend Bilder aus Handel, Handwerk und Industrie in Segeberg aus vergangenen Zeiten. Foto: kalkberg-archiv

Bad Segeberg (em). Ein Wiedersehen mit den Segeberger Originalen Adolf Tödt und Alma Hofeldt gibt es am Sonnabend, 7. April, beim Vortrag „Handel, Handwerk und Industrie in Segeberg“, der im Schützenhof Dill (Dorfstraße 86) zum letzten Mal stattfinden wird.
Obwohl im vergangenen Jahr bereits mehr als 1.400 Besucher am Spaziergang durch die Segeberger Geschäftswelt  teilnahmen, wurde immer häufiger nach einer Wiederholung gefragt. Heimatforscher Hans-Werner Baurycza wird diesen Vortrag nun definitiv zum letzten Mal halten. Neue Projekte werden dann folgen.
Beginn des etwa zweistündigen Vortrags ist um 17 Uhr, der Eintritt ist frei.

Countryparty der Holstein Cowboys

| Fahrenkrug

Fahrenkrug (sl). Die Holstein Cowboys heißen am Sonnabend, 7. April, Westernfans, Linedancer und Trucker willkommen. Mit Livemusik der Gruppe „Headlight“ wird in dem zum Wildwest-Saloon umdekorierten Bürgerhaus in Fahrenkrug eine große Countryparty gefeiert. Mit Fiddle, Gitarre, Keyboard, Akkordeon, Mundharmonika und Gesang kommt echte Wild-West-Stimmung auf. Auf der Party werden kleine Snacks und eine große Getränkeauswahl angeboten. Einlass ist ab 19 Uhr.
Eintrittskarten sind im Vorverkauf für acht Euro in Connys Blumendiele in Leezen (Heiderfelder Straße 2), im Reitstall Mohr in Fahrenkrug (Wahlstedter Straße 13) und in Mones Lime Mountain Saloon in Bad Segeberg (Theodor-Storm-Straße 15 g) erhältlich. Restkarten werden an der Abendkasse für 9,50 Euro verkauft.

Musik zur Marktzeit mit den Choryfeen

| Bad Segeberg

Die Choryfeen bieten ein buntes, 30-minütiges Programm in der Bad Segeberger Marienkirche. Foto: hfr

Bad Segeberg (sl). Lieder aus verschiedenen Ländern erklingen am Sonnabend, 7. April, in der Bad Segeberger Marienkirche.
Die Choryfeen gestalten unter der Leitung von Viktoria Podszus die Musik zur Marktzeit. Ab 11 Uhr erklingen drei Melodien aus dem Musical Mary Poppins und das Stück „Ohne Dich“ von der Münchener Freiheit. Das in China beliebte Volkslied „Jasmin“ und das englische Lied „flying free“ werden mit Querflöte begleitet. Zum Abschluss präsentieren die Sängerinnen ein selbstironisches Lied. Der Eintritt zum Konzert ist frei. Am Ausgang wird um Spenden für das Winterhalter-Orgelneubauprojekt gebeten.

Lebenshilfe-Disco in der Mühle

| Bad Segeberg


 Bad Segeberg (em). Am Sonnabend, 7. April, findet die Lebenshilfe-Disco für Alle im Bad Segeberger Jugendzentrum Mühle Bad Segeberg (An der Trave 1) statt. Die Disco findet von 19 bis 22 Uhr statt und kostet zwei Euro Eintritt. Wer einen Fahrdienst benötigt, meldet sich bitte unter Telefon 0151/65456625 bei Arne Erdmann.

Irischer Abend mit den Folk Rovers in Gnissau

| Gnissau

Die lauenburgische Band „Folk Rovers“ sorgt bei dem irischen Abend in Gnissau für die passende Musik. Foto: hfr

Gnissau (sl). Mit Livemusik und Tanz wird auf dem Hof der Familie Kickbusch-Eck in Gnissau (Wiesenweg 13) ein irischer Abend gefeiert. Bereits zum 13. Mal lädt der Kulturverein Gnissau am Sonnabend, 7. April, zu irischer Folkmusik, Burgunderbraten im Brötchen und irischem Bier vom Fass ein. An diesem Abend sorgen die Folk Rovers für den musikalischen Rahmen und präsentieren Lieder aus Irland, England, Schottland und Amerika. Außerdem unterhalten die fünf Vollblutmusiker aus Lauenburg, Hamburg und Schwarzenbek mit selbstverfassten Gedichten und plattdeutscher Musik. Veranstaltungsbeginn ist  19 Uhr.

Close Window