Veranstaltungliste Minikalender

13.02.2018

Dienstag, 13.02.2018

Nummernvergabe für Kleidermarkt

| Blunk


Blunk (sl). Für den Kleider- und Spielzeugmarkt in Blunk werden ab Freitag, 9. Februar, Teilnehmernummern per an E-Mail kleidermarkt-blunk@gmx.de vergeben. Der Markt findet am Sonntag, 4. März, von 10 bis 12.30 Uhr im Gemeindehaus Blunk (Lindenstraße 1) statt.

Naturparks im Kreishaus

| Bad Segeberg

Bad Segeberg (em). Erstmals präsentieren sich die sechs Naturparks des Landes Schleswig-Holstein in einer gemeinsamen Ausstellung. Noch bis einschließlich Freitag, 23. Februar, ist diese im Kreishaus Segeberg (Foyer des Kreistagssitzungssaals, Hamburger Straße 30) zu den allgemeinen Öffnungszeiten in Bad Segeberg zu sehen.
Vorgestellt werden die Naturparks Aukrug, Holsteinische Schweiz, Hüttener Berge, Lauenburgische Seen, Schlei und Wes­tensee. Zusammen machen sie rund ein Sechstel der Landesfläche aus. Auf attraktiven Bildern zeigt die Ausstellung die vielfältigen Schätze der Natur sowie eine naturverträgliche touristische Nutzung. Ziel ist es, für Umweltbildung und Naturschutz zu sensibilisieren.
Die Ausstellung entstand auf Initiative des Vereins Naturpark Holsteinische Schweiz anlässlich seines 30-jährigen Bestehens für die Landesgartenschau in Eu- tin 2016. Sie wurde seither bereits in mehreren Landesministerien und Verwaltungsgebäuden gezeigt.
Die allgemeinen Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 8.30 bis 12 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 14 bis 16 Uhr.

Intensivlehrgang für den Fischereischein

|


Bad Segeberg (sl). Der Landessportfischerverband Schleswig-Holstein bietet in Bad Segeberg einen Fischereischeinlehrgang an. Der Intensivlehrgang findet an zwei Wochenenden im Haus am See (Winklersgang 6) statt. Los geht es am Sonnabend, 10. Februar. Weitere Unterrichtstermine sind Sonntag, 11., Sonnabend, 17., und  Sonntag, 18. Februar, jeweils von 10 bis 16 Uhr. Die Prüfung findet am letzten Unterrichtstag von 14 bis 16 Uhr statt. Erwachsene zahlen für die Teilnahme 76 Euro, Jugendliche 66 Euro. Weitere Informationen sind bei Timo Bienert unter der Telefonnummer 01520/1542375 oder per E-Mail an info@angelshop-nord.de erhältlich.

Fotograf berichtet vom Westweg

| Wankendorf


Wankendorf (sl). Von seiner Wanderung auf dem Schwarzwald-Westweg hat Heiko Klotz viele Bilder mitgenommen. Am Dienstag, 13. Februar, folgt der Fotograf einer Einladung der Volkshochschule Wankendorf und zeigt einen Bilder-Vortrag mit unvergessliche Begegnungen  und Eindrücken. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr in den Räumen der Johanniter in Wankendorf (Theodor-Storm-Straße 6). Der Eintritt kostet sieben Euro an der Abendkasse.

Französische Komödie über Vorurteile in einem Pariser Vorort

| Bad Segeberg

Mamita (Marie-Philomène Nga), Prune (Delphine Théodore) und Manu (Vincent Elbaz) bewundern den Familienzuwachs von Salimata Aloka (Aïssa Maïga) und ihrem Ehemann Paul (Lucien Jean-Baptiste). Foto: hfr

Bad Segeberg (sl). Was passiert mit rassistischen Vorurteilen,  wenn man die Stereotype umkehrt? Paul (Lucien Jean-Baptiste) und Salimata Aloka (Aïssa Maïga) müssen mit einer Reihe von Vorbehalten kämpfen, denn sie haben afrikanische Wurzeln und adoptieren ein weißes Baby.
Regisseur Lucien Jean-Baptiste führt mit seiner Komödie „Zum Verwechseln ähnlich“ Rollenzuschreibungen von Weiß und Schwarz ad absurdum.
Das Kino-Center  Cine-Planet 5 in Bad Segeberg (Oldesloer Straße 34) zeigt in Zusammenarbeit mit der Lichtspielkunst Segeberg am Dienstag, 13. Februar, Lucien Jean-Baptistes Culture-Clash-Komödie „Zum Verwechseln ähnlich“.
Eintrittskarten für die Vorstellungen um 17.30 Uhr und um 20 Uhr können im Internet unter www.cp5.de und unter der Telefonnummer 04551/7100 reserviert werden.

Bingo-Abend bei den Plattsnackern

| Gönnebek

Gönnebek (sl). Die Günnbeker Plattsnacker treffen sich am Dienstag, 13. Februar, zum Bingo-Abend in Uns Dörphuus in Gönnebek (Rothbüschenkamp). Der gesellige Abend, bei dem Kleinpreise auf die Gewinner warten, beginnt um 19 Uhr. Die Mitglieder des Singkreises treffen sich bereits um 17.30 Uhr im Dörphuus.

Nostalgische Bilder der DLRG Bosau

| Bosau

Dieses Foto zeigt eine Rettungsübung der DLRG mit einem SAR Hubschrauber am Großen Plöner See. Foto: hfr

Bosau (ohe). Alfred Blankenburg fotografierte in den 1970er und 1980er Jahren viele Aktivitäten des Bosauer Ortsvereins der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG). Hutzfelds Dorfvorsteher Helmut Schröder hat diese Dias in Verwahrung genommen. Am Dienstag, 13. Februar, will er sie im Haus Schwanensee (Plöner Straße 15) in Bosau zeigen. Der Vortrag beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei

Versammlung des MSC Bornhöved

| Bornhöved

Bornhöved (sl). Mitglieder des Motorsportclubs MSC Bornhöved treffen sich am Dienstag, 13. Februar, um 19 Uhr zur Jahreshauptversammlung im Sportlerheim in Bornhöved (Schulstraße). Im Rahmen der Versammlung werden verdiente Mitglieder durch Meike Schmerrschneider und Hans-Peter Küchenmeister geehrt.

Deutschsprachige Schlager der Wirtschaftswunderzeit

|

Lady Sunshine alias Sonja Falke (2. v. re.) folgt mit the Candy Kisses (Uwe Tack, Christian Stallknecht, Jan Hupe, Johnny Groffmann und Janna Uhrig) der Einladung des Boostedter Kultur- und Fördervereins Hof Lübbe. Foto: hfr

Boostedt (sl). Fernab aller klamaukigen 50er-Jahre-Klischees präsentieren „Lady Sunshine & the Candy Kisses“ mit ihren tollen Arrangements einen authentischen und stilvollen Auftritt. Neben bekannten Titeln aus Zeiten des Wirtschaftswunders gehören zunehmend in Vergessenheit geratene Raritäten zu dem Programm der Band. Auch Günter Geißlers Gassenhauer „Ich hab die gute Laune im Gepäck“ gehört neuerdings zum Repertoire.
Am Sonntag, 18. Februar, ist die Band zu Gast auf dem Hof Lübbe in Boostedt (Dorfring 32). Das Konzert beginnt um 19 Uhr. Eintrittskarten sind zum Preis von 18 Euro an der Abendkasse erhältlich. Schüler und Studenten zahlen neun Euro.

Drei Livebands in der Mühle

|

Die Band Me Something tritt am Sonnabend im Jugendzentrum Mühle in Bad Segeberg auf.

Bad Segeberg (em). Drei Bands aus Bad Segeberg und Umgebung erobern am Sonnabend, 17. Februar, in der Zeit von 20 bis 23 Uhr die Bühne des Jugendzentrums Mühle (An der Trave 1-3). Für die Band Zeitbombe Armut, die seit 2015 in wechselnder Besetzung unterwegs ist, stehen soziale und politische Themen im Vordergrund. Das Repertoire besteht aus Punkklassikern und eigenen Stücken. Die vier Musiker von Abhörbar geben eigene Songs zum Besten, die melancholisch, hart und düster daher kommen. Dark Core wird von den fünf Musikern der Gruppe Me something aus Bad Segeberg zu hören sein.
Der Eintritt für das Konzert kos­tet fünf Euro, ermäßigt drei Euro. Anmeldungen und weitere Infos bei Thomas Minnerop (Telefon 04551/968972) oder Petra Schoder (04551/944274).

Close Window