Aus dem Geschäftsleben
Sanitätshaus Klindwort hat Wunschbaum aufgestellt

Wer erfüllt Kindern Weihnachtswünsche?

Björn Storm und André Erhard aus dem Sanitätshaus Klindwort, hoffen, dass alle Kinderwünsche erfüllt werden. Foto: ohe

Bad Segeberg (ohe). Elias (4) wünscht sich ein Spielzeugauto,  die 13-jährige Tanja einen Schminkkoffer und Johannes (13) ein paar Buntstifte. Am Weihnachtsbaum in den Geschäftsräumen des Sanitätshauses Klindwort in Bad Segeberg (Kurhausstraße 42) haben Mädchen und Jungen Karten mit ihren Weihnachtswünschen aufgehängt. Seit vier Jahren stellt das Sanitätshaus Klindwort in seinen Filialen Wunschbäume auf.
„Wir möchten damit hilfsbedürftigen oder kranken Kindern Weihnachtswünsche erfüllen“, sagt Inhaber Alfred Klindwort. In der Bad Segeberger Filiale hängten Jungen und Mädchen aus dem Kinderhospizverein Muschel und der Bad Segeberg Einrichtung des Jugendhilfeverbundes ihre Wunschkarten auf.
Jeder der mag, kann sich nun eine Karte vom Wunschbaum holen, um einen Kinderwunsch zu erfüllen. „Die ersten liebevoll verpackten Geschenke sind bei uns bereits eingetroffen“, freuen sich  Björn Storm und Andre Erhard, die Mitarbeiter der Bad Segeberger Filiale. Noch bis Montag, 17. Dezember,  können Kinderwünsche erfüllt werden. Dann wollen die Sanitätshausmitarbeiter die Geschenke den Kindern persönlich überreichen. Ein Mitarbeiter wird sich dazu als Weihnachtsmann verkleiden.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück