Aus dem Geschäftsleben

VR Bank Neumünster unterstützt Sorgentelefon

von Erhard Klebenow

Rainer Bouss, Vorstandsmitglied der VR Bank Neumünster (v.re.), Bischof Gothart Magaard, Ulrich Ketelhodt (Wissenschaftlicher Referent), Dirk Dejewski (Vorstandsmitglied der VR Bank Neumünster) und Dirk Klinkmann, Agrarbetreuer der VR Bank, bei der obliga

Neumünster (kle). Die VR Bank Neumünster hat Anfang Februar mit Kunden der Bank in den Holstenhallen in Neumünster den VR-Landwirtschaftstag besucht. „Es ist  Tradition des Hauses, auf dieser Veranstaltung mit einem Spendenaufruf Geld für einen guten Zweck zu sammeln. Rund 50 Gäs­te der Bank sind diesem Aufruf mit einer Spende von jeweils 20 Euro gefolgt“, informierte Dirk Dejewski, Vorstandsmitglied der VR Bank Neumünster.
Von der Bank aufgerundet übergaben Dirk Dejewski und Vorstandsmitglied Dr. Rainer Bouss einen obligatorischen Scheck in Höhe von 2.000 Euro an Gothart Magaard, Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche Norddeutschlands und Vertreter des Sorgentelefons der Nordkirche für landwirtschaftliche Familien. „Wir danken für diese großzügige Spende. Das Geld werden wir zur Unterstützung für unsere ehrenamtliche Arbeit im Rahmen des Sorgentelefons nutzen“ sagte Ulrich Ketelhodt, Wissenschaftlicher Referent der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland.
„Geschulte Beraterinnen und Berater, die selbst einen landwirtschaftlichen Hintergrund haben, hören zu, sind Gesprächspartner und können weiterhelfende Beratungsstellen nennen. Das 1994 gegründete Sorgentelefon der Nordkirche ist das Ohr für Landwirte und deren Sorgen“, gab Ulrich Ketelhodt einen kleinen Einblick in die Arbeit der Beraterinnen und Berater.
Das Sorgentelefon der Nordkirche als gute Ergänzung zum Beratungsnetz in Schleswig-Holstein ist jederzeit telefonisch unter 0431/55779450 oder per-E-Mail unter sorgentelefon-online@web.de erreichbar.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück