Aus dem Geschäftsleben

VR Bank Neumünster startet mit Tafel-Spenden ins neue Jahr

von Dirk Marquardt

Der Segeberger Regionaldirektor Thomas Nagel (re.) und Marktbereichsleiter Frank Jensen (li.) überreichten eine Spende der VR Bank Neumünster an die Segeberger Tafel. Der Vorsitzende Hans-Joachim Wild freute sich über 1.800 Euro. Foto: mq

Bad Segeberg (mq). „Wir wollten zum Jahresauftakt etwas Gutes tun“, sagte Thomas Nagel. Der Segeberger Regionaldirektor der VR Bank Neumünster überreichte zusammen mit seinem Kollegen Frank Jensen (Marktbereichsleiter) eine Spende in Höhe von1.800 Euro an die Segeberger Tafel. „Wir hoffen, dass viele unserem Beispiel folgen und die Tafel das ganze Jahr unterstützen“, sagte Thomas Nagel.
Auch die Tafeln in Neumünster, Hohenwestedt, Bordesholm und Kaltenkirchen erhielten je 1.800 Euro. „Die Ehrenamtlichen engagieren sich mit viel Energie für die Tafel, damit es auch ihren Besuchern etwas besser geht. Wir freuen uns, dass wir mit unserem Beitrag dieses Engagement unterstützen können“, sagten die Vorstandsmitglieder der VR Bank, Dr. Rainer Bouss und Dirk Dejewski.
Die Freude über den unverhofften Geldsegen war bei Hans-Joachim Wild, Vorsitzender der Segeberger Tafel, natürlich groß. Die Spende wurde gleich eingesetzt. Zum einen investierte die Tafel in 15 Rollconatiner, mit denen die Ware leichter transportiert werden kann. Und auch Mehrzweckgerät wurde angeschafft, mit dem der Hof vor dem Tafelgebäude in der Efeustraße gesäubert werden kann.
Die Segeberger Tafel hat in Bad Segeberg und Wahlstedt rund 260 Ausweise ausgegeben, mit denen Bedürftige eine Lebensmittelbeihilfe erhalten. Bis zu 1.000 Menschen kann somit geholfen werden, weil hinter jedem Ausweisinhaber Angehörige stehen. Rund 60 Prozent der Tafelkunden sind Flüchtlinge.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück