Aus dem Geschäftsleben

Urte Rademann bietet Pflege aus einer Hand

von Dirk Marquardt

Urte Rademann bietet ab Montag in Bad Segeberg in der Kaiser-Lothar-Allee ihre neue Tagespflege an der Trave an. Dort wird Betreuung in familiärer Atmosphäre geboten.

Bad Segeberg (mq). Seit Oktober 2015 ist Urte Rademann mit ihrem Pflegedienst Trave-Pflege im Einsatz – zunächst in Högersdorf, dann von Klein Rönnau aus. Jetzt wird ihr neuer Firmensitz in Bad Segeberg in der Kaiser-Lothar-Allee 21b eröffnet. Dort wird ab Montag, 3. Dezember, mit der Tagespflege an der Trave eine zusätzliche Leistung angeboten.
Für die gelernte Altenpflegerin und Einrichtungsleiterin sind derzeit 15 Mitarbeiter in der Trave-Pflege unterwegs. Für die Tagespflege hat Urte Rademann noch einmal fünf zusätzliche Kräfte eingestellt, die sich montags bis freitags um Menschen kümmern, die von 8 bis 16 Uhr betreut werden. „Wir haben elf Tagespflege-Plätze. Der Bedarf ist da, und wir wollen alles aus einer Hand bieten“, sagt die Unternehmerin, die zudem einen Fahrdienst anbietet. „Wir versorgen die Menschen morgens daheim  mit dem Pflegedienst und holen sie auf Wunsch an­schließend ab“, sagt Urte Rademann. Dafür wurde eigens ein rollstuhlgerechtes Auto angeschafft,
In dem neuen Gebäude in der Kaiser-Lothar-Allee stehen 140 Quad­ratmeter für die  Tagespflege zur Verfügung. Gemeinsam wird gefrühstückt, zu Mittag gegessen und Kaffee getrunken. Neben der familiären Atmosphäre wird eine Menge Abwechslung geboten, wie Spiele, Basteln, kreatives Gestalten, Ausflüge oder Besuche des Wochenmarktes. Auch Sitzgym­nastik und Gedächtnistraining gehören dazu. Zur Einrichtung gehören moderne Pflegesessel und ein Ruheraum. Im Sommer kann eine große Terrasse genutzt werden. Zwei Therapiehunde gehören zum „Personal“.
Noch gibt es freie Plätze in der Tagespflege. „Interessenten sind zu einem Beratungsgespräch oder einem Schnuppertag eingeladen“, sagt Urte Rademann (Telefon 04551/5393299).
Im neuen Jahr wird sich die Tagespflege an der Trave der Öffentlichkeit präsentieren. Am Freitag, 4. Januar, findet von 16 bis 18 Uhr ein Sektempfang statt. „Alle Interessenten sind eingeladen, sich unsere neuen Räume anzuschauen“, sagte Urte Rademann.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück