Aus dem Geschäftsleben

Unter Geiern-Ensemble gibt Autogrammstunde bei Möbel Kraft

von gelieferte Meldung

Bad Segeberg (em). Das Ensemble von Unter Geiern – Der Sohn des Bärenjägers hautnah erleben, Autogramme ergattern, Selfies schießen und einen kurzen Smalltalk mit den Schauspielern halten – all das wird am Wochenende bei Möbel Kraft in Bad Segeberg möglich. Die Schauspieler der Karl-May-Spiele geben am Sonnabend, 13. Juli, von 12 bis 13 Uhr in Kostüm und Maske eine große Autogrammstunde vor dem Haupteingang des Möbelhauses an der Ziegelstraße.
Angeführt wird das Ensemble von Alexander Klaws, dem neuen Winnetou der Karl-May-Spiele. Dabei sind natürlich auch Larissa Marolt (Tiffany O’Toole), Raúl Richter (Martin Baumann), Sascha Gluth (Old Shatterhand), Nicolas König (Hong-peh-te-keh, der Schwere Mokassin), Joshy Peters (Bärenjäger Baumann), Fabian Monasterios (Wokadeh), Patrick L. Schmitz (Antonio Ventevaglio), Jogi Kaiser (Urs Bürgli), Harald Wieczorek (Tokvi-Tey) und Sascha Hödl (Mo-haw).
Es gibt an diesem Tag aber noch viele weitere Attraktionen: Die Besucher können sich indianisch schminken lassen und ein buntes Stirnband samt Feder mit nach Hause nehmen. Treffsicherheit ist beim Hufeisenwerfen gefragt. Hier dürfen Familien auch in einem kleinen Wettbewerb gegeneinander antreten. Am Glücksrad gibt es Sachpreise und Freikarten für die aktuelle Inszenierung zu gewinnen. Außerdem erfahren die Besucher bei Möbel Kraft in einer Ausstellung mit eindrucksvollen Fotos und erläuternden Texten viel über die Geschichte der Karl-May-Spiele seit 1952.
Die Karl-May-Spiele zeigen in ihrer 68. Saison bis Sonntag, 8. September, im Freilichttheater am Kalkberg das Stück Unter Geiern – Der Sohn des Bärenjägers. Gespielt wird donnerstags, freitags und sonnabends ab 15 und 20 Uhr, sonntags ab 15 Uhr. Zu erleben sind über 80 Mitwirkende, 25 Pferde, ein Afrikanischer Schreiseeadler, ein Weißrückengeier, Hühner, Ziegen und sogar ein Stinktier. Die Besucher können sich auch auf Feuerzauber und spektakuläre Stunts freuen.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück