Aus dem Geschäftsleben

Thorsten Sonnenberg kommt mit der Zweiradwerkstatt zum Kunden

von Gerald Henseler

In seinem voll elektrisch betriebenen Werkstattwagen kommt Thorsten Sonnenberg zu den Kunden. Foto: ohe

Bad Segeberg (ohe). In seinem Transporter hat Thorsten Sonnenberg alles dabei. Eine  komplette Zweiradwerkstatt hat hier Platz. Und auch die gängigen Ersatzteile wie Reifen, Sättel, Schutzbleche, Griffe, Ketten und vieles mehr hat der Zweiradmechaniker immer an Bord. Seit diesem Frühjahr ist Thorsten Sonnenberg damit unterwegs zu seinen Kunden. Oft sind es größere Reparaturen oder Wartungen, die er durchführt. „Ich komme aber auch, um  beispielsweise den Sattel richtig einzustellen“, sagt Sonnenberg.

Thorsten Sonnenberg ist zudem staatlich anerkannter Techniker für Elektromobilität.  Etwa die Hälfte seiner Kunden sind Fahrer von Pedelecs oder E-Bikes. Zur Werkstattausstattung gehört auch ein Computer, mit dem Thorsten Sonnenberg die Fehler an den Rädern mit Elektroantrieb ausliest. Auch E-Rollstühle und Elektro-Scooter repariert er in seiner mobilen Werkstatt.

Auf Wunsch rüstet Thorsten Sonnenberg Fahrräder nachträglich mit einem Elektroantrieb aus.  Er kooperiert dabei mit der Firma Pendix. Der Pendix eDrive lässt sich City-, Trekking-, Mountainbike und Lastenräder montieren. Jetzt zur Winterzeit bietet Thorsten Sonnenberg Wartungen an. „Die Akkus von E-Bikes und Pedelecs sollten zu 75 bis 85 Prozent geladen sein und bei mindestens zehn Grad gelagert werden“, sagt Sonnenberg. Wer sein Zweirad jetzt warten lässt, muss im Frühjahr nur den Reifendruck prüfen und kann dann sofort starten.

Der Werkstattwagen von Thorsten Sonnenberg ist rein elektrisch betrieben. 200 bis 250 Kilometer kann er damit zwischen den Ladevorgängen fahren. Zusätzlich hat er in seiner Werkstatt 220 Volt an Bord. Damit kann er Maschinen und einen Kompressor betreiben.

Die Aktivregion Holsteins Herz sowie die EU förderten die Anschaffung der klimafreundlichen mobilen Werkstatt mit Elektroantrieb. Zwischen Kiel, Neumünster, Lübeck und Ahrensburg ist Thorsten Sonnenberg – Dat löppt mit seinem mobilen Zweirad-Service unterwegs. Im Umkreis von 20 Kilometern um Bad Segeberg berechnet er keine Anfahrtskosten. Kartenzahlungen sind in der mobilen Werkstatt möglich.

Mit Hilfe eines 3-D-Druckers fertigt Thorsten Sonnenberg individuelle Einzelteile. Spezielle Akkuboxen, Schutzblechhalter und diverse Adapter hat er schon selbst entworfen und gefertigt.

Auf der Website www.zweirad.sonnenberg.tech/ können Kunden online Termine buchen. Telefonisch ist der Zweiradservice unter der Rufnummer 01  75 / 4  53  29  15 zu erreichen.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück