Aus dem Geschäftsleben

Tensfelder Kindergartenkinder naschten leckere Erdbeeren

von Dirk Marquardt

Zusammen mit Erdbeerkönigin Sabine Wachowski und Hans-Peter Goldnick pflückten auch Emely und Jesper Erdbeeren auf dem Feld des Hornbrooker Hofs bei Groß Rönnau.Fotos: mq

Groß Rönnau (mq). Mit Eimern und Schüsseln ausgestattet stürmten zwei Gruppen des Tensfelder Kindergartens Drei kleine Freunde das Erdbeerfeld des Hornbrooker Hofs bei Groß Rönnau. Eingeladen hatte Hans-Peter Goldnick die Kinder, um ihnen ein tolles Erlebnis zu bieten und ihnen die Naturprodukte seines Hofes näher zu bringen.

„Die sind lecker“, freuten sich die Kinder zusammen mit ihren Erzieherinnen und Eltern sowie Erdbeerkönigin Sabine Wachowski über die süßen Früchte. Erdbeeren der Spätsorte Fäth wurden natürlich reichlich an diesem Vormittag genascht. Schon vor vier Wochen hatte Erzieherin Ricarda Krohne Erdbeeren in den Tensfelder Kindergarten mitgebracht, die der Hornbrooker Hof spendiert hatte. Daraus wurden viele Gläser Marmelade gekocht.

„Wir laden gerne Kindergärten und andere Einrichtungen ein“, sagt Jennifer Ehrhardt. Sie lernt auf dem Hornbrooker Hof den Beruf der Kauffrau für Büromanagement und hat den Vormittag organisiert. Mit der Ernte ist Hans-Peter Goldnick zufrieden, denn die Voraussetzungen waren nicht ideal. „Uns fehlten Erntehelfer“, sagt Goldnick und bedauert, dass dadurch nicht alle Erdbeeren gepflückt werden konnten. Mit der letzten Erdbeersorte Malwina biegt die Ernte in diesem Jahr auf die Zielgerade. Bis Anfang August sind die Verkaufsstände des Hornbrooker Hofs noch rund um Bad Segeberg geöffnet.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück