Aus dem Geschäftsleben

„Takk“ feiert am Montag Wiedereröffnung

von Dirk Marquardt

Sabine Urban (li.) und ihre Tochter Melanie Thürlings feiern am kommenden Montag mit ihrem Zeitschriften- und Tabakwaren-Geschäft „Takk“ in Wahlstedt Eröffnung. Foto: mq

Wahlstedt (mq). In der Wahlstedter Innenstadt wird es weiterhin ein Zeitschriften- und Tabakwaren-Geschäft geben. Sabine Urban aus Negernbötel und ihre Tochter Melanie Thürlings aus Wahlstedt haben den Laden „Takk“ von Turgay Gültekin übernommen und feiern am Montag, 16. Januar, um 8 Uhr Wiedereröffnung (An der Eiche 38). Zur Begrüßung gibt es kostenlosen Sekt, Kaffee und Orangensaft für die Kunden.
„Wir haben den Artikel in Basses Blatt gelesen, dass Herr Gültekin das Geschäft abgeben möchte“, sagt Melanie Thürlings. Nach kurzer Beratung waren sie sich einig und unterschrieben in der vergangenen Woche den Vertrag. Jetzt ist die Vorfreude auf die Selbstständigkeit groß.
Das Sortiment und die Ladeneinrichtung haben  Sabine Urban und Melanie Thürlings weitgehend übernommen. Auch Kleinanzeigen und Familienanzeigen für Basses Blatt können ab Montag wieder bei „Takk“ aufgegeben werden. Zum Angebot gehören Zeitungen, Zeitschriften, Tabakwaren, Zigaretten, Süßwaren, Getränke, E-Zigaretten und E-Liquids und Grußkarten. Auch die Annahmestelle von Nordbrief wird weiterhin bei „Takk“ sein. Zudem erhält man Telefonkarten. „Wenn Kunden bestimmte Wünsche haben, sollen sie es gerne mitteilen“, sagt Sabine Urban. Was möglich ist, wird dann bestellt.
Geöffnet hat „Takk“ montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr sowie sonnabends von 8 bis 13 Uhr.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück