Aus dem Geschäftsleben

Simpex spendet Stühle für die Praxis ohne Grenzen

von Dirk Marquardt

Simpex-Eigentümer Benjamin Storm (li.) überreichte Dr. Uwe Denker von der Praxis ohne Grenzen zehn Stühle für den neuen Besprechungs- und Video-Raum.Foto: mq

Bad Segeberg (mq). Die Praxis ohne Grenzen am Bad Segeberger Kirchplatz 2 wird erweitert. Mit der Kirchengemeinde Segeberg hat ein neuer Vermieter die Räume von der Diakonie übernommen. Dadurch erhielt Praxisgründer Dr. Uwe Denker die Möglichkeit, einen zusätzlichen Raum anzumieten. Dort sollen künftig Besprechungen und Beratungen sowie Videosprechstunden stattfinden.

„Ich war auf der Suche nach zehn Stühlen für den Besprechungs- und Beratungsraum und  wollte mir von der Firma Simpex in Wahlstedt ein Angebot einholen“, sagt Uwe Denker. Benjamin Storm, seit dem 1. Januar neuer Eigentümer des Wahlstedter Unternehmens, nahm sich der Sache persönlich an. „Solch ein Projekt unterstützen wir gerne. Meine Mannschaft hat die richtigen Stühle ausgesucht“, sagte Benjamin Storm. Er überreichte Uwe Denker zehn Wartezimmerstühle aus der Reihe Menuett im Wert von insgesamt 660 Euro. „Diese Stühle sind der Renner bei uns und werden in vielen Arztpraxen eingesetzt“, sagte Storm.

In der Praxis ohne Grenzen behandelt Uwe Denker mit seinem Team kostenlos Patienten, die über keinen Krankenversicherungsschutz verfügen. „Die Patienten kommen überwiegend aus der Region, aber wir haben auch Anfragen aus ganz Deutschland“, sagt Dr. Denker. Für die soll die Möglichkeit geschaffen werden, über Videotelefonie Kontakt aufzunehmen. Aber auch mit Apotheken, Sanitätshäusern und Ärzten kann mit Hilfe der Videotechnik gesprochen werden. Zudem soll der Raum für Teambesprechungen und für Beratung, beispielsweise zu den Themen Psychologie oder Diabetes, genutzt werden.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück