Aus dem Geschäftsleben

Rotarier verkaufen in Stocksee Apfelpunsch und Honigkuchen

von Dirk Marquardt

Jan Schüler (v.li.), Björn Pape und Dr. Rainer Krehl waren im vergangenen Jahr für den Rotary Club Segeberg auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Gut Stockseehof im Einsatz. Am kommenden Wochenende setzen sich die Rotarier wieder für das Aids-Waisenheim in Omar

Stocksee (mq). Seit dem Jahr 2003 setzt sich der Rotary Club Segeberg für das Aids-Waisenheim in Omaruru in Namibia ein. Am Sonnabend, 15., und Sonntag, 16. Dezember, haben die Rotarier wieder einen eigenen Stand auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Gut Stockseehof und sammeln Geld für das Projekt Children’s Haven. Dafür werden an dem Stand Apfelpunsch und Honigkuchen verkauft.
Das Heim besteht aus fünf Häusern, in denen die zur Zeit 35 Kinder in Kleinfamilien zusammenleben – ähnlich wie in SOS-Kinderdörfern. Das Aids-Waisenheim wird von einer deutschen Sozialpädagogin geleitet. Der Rotary Club Segeberg hat neben den jählichen Geld- und Sachspenden ein Patenschaftsprogramm organisiert. Aktuell wird für eine Zisterne gesammelt, die Regenwasser auffängt und nutzbar macht. Der Segeberger Rotarier Henning Ruser war gerade vor Ort, um sich ein Bild von den baulichen Gegebenheiten zu machen.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück