Aus dem Geschäftsleben

Reinhard Schweim übergibt sein Unternehmen an Sebastian Baumert

Fünf auf einen Schlag: Reinhard Schweim präsentiert seinen Meisterbrief und die seines Vaters Bruno und Onkel Walter und seines Großvaters Ernst zusammen mit Sebastian Baumerts Nachweis des Meistertitels.Foto: mq

Bad Segeberg (mq). „Der Abschied wird wehtun“, sagt Reinhard Schweim. Nach 36 Jahren als verantwortlicher Inhaber von Electro Schweim übergibt er sein Bad Segeberger Handwerksunternehmen am 31. Dezember an seinen Mitarbeiter Sebastian Baumert. Obwohl, so ganz weg wird Reinhard Schweim nicht sein. „Ich werde mich noch ein paar Monate in der Werkstatt um Reparaturen kümmern“, sagt der Elektromeister, der am 3. Januar seinen 65. Geburtstag feiern wird.
Mit Sebastian Baumert tritt ein erfahrener Mitarbeiter an seine Position. Der 40-Jährige hat am 1. August 1996 seine Lehre als Elektriker bei Schweim begonnen, legte 2007 die Meisterprüfung ab und verantwortet schon seit vielen Jahren den kompletten Installationsbereich. „Die Unternehmensnachfolge war schon ein Thema, als ich vor zehn Jahren meinen Meisterbrief erhalten habe“, sagt Sebastian Baumert. Denn Reinhard Schweims Sohn Frederic arbeitet zwar im Unternehmen, hat aber kein Interesse bekundet, die Nachfolge seines Vater anzutreten.
Dynamik kam in das Thema, als die Firma Radio Baer vor einem Jahr kurzfristig die Schließung bekannt gab. „Da haben mich meine Kollegen angesprochen“, sagt Sebastian Baumert. Schnell wurde das beschlossen, was ohnehin für die Verantwortlichen schon klar war. Seitdem bereiten sich Reinhard Schweim und Sebastian Baumert auf den Übergabetag vor. Eine große Hilfe im Hintergrund sind dabei die Ehefrauen Anne-Kathrin Schweim und Katja Baumert. „Beide nehmen uns sehr viel ab und sorgen für den nötigen Rückhalt“, sagt Reinhard Schweim. Er lädt alle, die sich mit dem Unternehmen Electro Schweim verbunden fühlen, in die Eutiner Straße 20 ein, um mit ihm seinen Ausstand zu feiern. Am Montag, 31. Dezember, wird ab 9 Uhr auf seinem letzten Tag als Inhaber anstoßen.
Dass es anschließend langweilig wird, kann sich Reinhard Schweim nicht vorstellen. Neben dem Werkstattjob werden die vielen ehrenamtlichen Tätigkeiten unter anderem bei den Bad Segeberger Kindervogelschießern, bei Round Table und Lions sowie im Freundeskreis Segeberger Bürgerhaus für Abwechslung sorgen.
Um sein bald ehemaliges Unternehmen macht er sich keine Sorgen. „Mit Sebastian Baumert übernimmt der richtige Nachfolger das Unternehmen. Er lebt unsere Philosophie weiter, bei der die Kunden, die Beratung und der Service im Mittelpunkt stehen“, sagt Reinhard Schweim. Eine große Anzahl an treuen Kunden beweise, dass der eingeschlagene Weg der richtige sei.

Ernst Schweim gründete Unternehmen im Jahr 1912

Gegründet wurde die Firma Schweim im Jahr 1912 von Ernst Schweim in der Kleinen Seestraße. Dessen Sohn Bruno übernahm den Elektrobereich, ehe er 1982 die Verantwortung an Reinhard Schweim weitergab. „Ich habe schon als Fünfjähriger im Betrieb geholfen und die ersten Schukostecker montiert“, erinnert er sich. 1992 zog das Unternehmen mit Werkstatt, Lager und Laden von der Oldesloer Straße in die Eutiner Straße, auch das Geschäft in der Hamburger Straße wurde aufgegeben. In den vielen Jahren ging es stetig bergauf, 1996 wurde das Fachgeschäft in der Eutiner Straße um ein Küchenstudio erweitert. Ab 2. Januar 2019 sind neben Elektrotechnikmeister Sebastian Baumert vier Elektro-Gesellen, zwei Bürokräfte, drei Verkaufsmitarbeiter und drei Auszubildende für Electro Schweim im Einsatz.
Sebastian Baumert sieht keinen Anlass für Änderungen in der Firmenausrichtung, will die eingeschlagene und bewährte Ausrichtung beibehalten. Einen neuen Akzent setzt er im Laden, dort werden künftig neben Haushaltsgeräten auch TV-Geräte angeboten. Dringende Verstärkung wird für den Außendienst benötigt, hier wird ein Elektro-Installateur gesucht.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück