Aus dem Geschäftsleben
Tierheilpraktikerin Tanja Langhals behandelt Hunde und Pferde

Osteopathie geht den Ursachen auf den Grund

von Dirk Marquardt

In ihrer Naturheilpraxis für Tiere kümmert sich die Tierosteopathin Tanja Langhals auch um Pepe. Der Dalmatiner leidet unter Arthrose, bewegt sich aber durch die regelmäßigen Behandlungen wieder mit viel Freude. Foto: mq

Bad Segeberg (mq). Seit November 2014 ist Tanja Langhals in ihrer Naturheilpraxis für Tiere in Bad Segeberg im Einsatz. Die Tier­osteopathin kümmert sich vorwiegend um Hunde und Pferde, aber auch andere Vierbeiner können von ihr behandelt werden.
Osteopathie lehrt das Zusammenwirken aller Teile des Körpers  – vom Gewebe über Knochen bis zu den Organen, Haut und Psyche.  Ist eines dieser Teile blockiert, führt diese zur Störung und der Körper reagiert als Konsequenz mit Krankheit. „Für mich als Tier­osteopathin ist es wichtig, nicht nur die Symptome wie Steifigkeit, Schmerzen und Verspannungen zu behandeln, sondern auch die Ursachen der Beschwerden aufzuspüren und zu behandeln“, sagt Tanja Langhals.
Sie bietet Hunden einen kostenlosen Gelenkcheck in ihrer Naturheilpraxis (Am Gasberg 11) an. Dafür sollte man sich anmelden. Anschließend kann sie zusammen mit dem Hundehalter entscheiden, wie das Tier behandelt werden sollte. Dabei wird der gesamte Körper des Hundes auf Temperatur, Schmerz, Schwellungen und Muskelverspannungen abgetastet, auch Gelenke, Bänder, Sehnen und Muskeln werden überprüft.
Torsten Ziegler kommt regelmäßig mit seinem Dalmatiner Pepe zu Tanja Langhals. „Ich schätze den ganzheitlichen Ansatz sehr. Zudem bekomme ich Tipps für Zuhause“, sagt Ziegler. Tanja Langhals sieht eine gemeinsame Betrachtung und Behandlung aus schulmedizinischer und osteopathischer Sicht als sehr vorteilhaft für Tier und Besitzer. „Wichtig ist, dass man den Hunden die Freude an der Bewegung und am Leben wiedergibt“, sagt Tanja Langhals.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück