Aus dem Geschäftsleben

Neues Büro im ehemaligen Klön-Café

von Gerald Henseler

Kristin Schütt ist mit der Beratungsstelle der Vereinigten Lohnsteuerhilfe an den Wahlstedter Marktplatz umgezogen.

Wahlstedt (ohe). Zentraler geht es nicht. Anfang Januar eröffnete Kristin Schütt die neue Beratungsstelle der Vereinigten Lohnsteuerhilfe (VLH) am Wahlstedter Markplatz (Markt 12).

In den Räumen des ehemaligen Klön-Cafés berät die Steuerfachwirtin nun Arbeitnehmer, Angestellte, Beamte, Rentner, Pensionäre und Kleinvermieter in Steuerangelegenheiten. Aufgrund der Corona-Pandemie setzt Kirsten Schütt zur Zeit bei allen steuerlichen Fragen vor allem auf telefonische Beratung.  Auf einem Tresen im neuen Büro können Mitglieder des Lohnsteuerhilfevereins ihre Unterlagen zur Bearbeitung abgeben.  Die neue Beratungsstelle verfügt zudem über einen Dokumentenbriefkasten. Die Unterlagen gelangen so direkt ins Büro von Kirsten Schütt.

2013 machte sich Kristin Schütt in Hamdorf als Beraterin der VHL selbstständig. 2016 bezog sie ein Büro in der Neumünsterstraße in Wahlstedt. Jetzt freut sich Kristin Schütt, dass ihre Mitarbeiterin Maria Schmidt zurück in die neue Beratungsstelle kommt. „In unserem alten Büro könnten wir die coronabedingten Hygiene- und Abstandsregeln nicht einhalten“, erklärt Kristin Schütt. Daher arbeitete sie vorübergehend allein.

Unterlagen für die Steuererklärung 2020 nimmt Kristin Schütt ab Montag, 18. Januar, entgegen. Dann startet sie mit der Bearbeitung.

Mit der Eröffnung des neuen Büros hat die Beratungsstelle ihre Öffnungszeiten verlängert. Ab sofort ist die Beratungsstelle montags bis freitags von 8 bis 14 Uhr sowie donnerstags von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück