Aus dem Geschäftsleben

Neue Technik kommt, uriges Design bleibt

Nicht nur der Tresen kommt raus. Für den Umbau ihres Lokals Einstein besorgt sich Ninortha Hanno noch einen größeren Hammer. Foto: ohe

Bad Segeberg (ohe). Das Res­taurant Einstein in Bad Segeberg (Kirchstraße 26) ist bekannt für hausgemachte Pizza, köstliche Pas­ta, frische Salate und leckere Cocktails. Aber die Speisen und Getränke sind es nicht allein, die das Lokal zu einem beliebten Treffpunkt machen. „Für viele unserer Gäste gehört auch das urige Ambiente mit rustikalem Holzdekor dazu“, weiß Inhaberin Ninortha Hanno.
Das will sie nicht ändern. Trotzdem plant sie jetzt einen Umbau mit kompletter Renovierung des Lokals. Von kommenden Montag, 29. Januar, bis einschließlich Freitag, 23. Februar, bleibt das Restaurant daher geschlossen. Am Sonnabend 24. Februar, feiert das Einstein ab 18 Uhr dann eine große Wiedereröffnungsparty.
Beim Umbau liegt Ninortha Hanno die Küche besonders am Herzen. Sie soll größer werden. Neue Geräte und mehr Platz sollen die Arbeitsabläufe erleichtern. Hinter urigem Design wird auch am Tresen modernste Technik einziehen. „Davon profitieren unsere Gäste ebenso wie meine Mitarbeiter“, meint Ninortha Hanno.
Das Restaurant Einstein besteht seit 1992 in Bad Segeberg. Ninortha Hanno übernahm den Gas­tronomiebetrieb 1998 zusammen mit ihrem Mann. Seit dessen Tod im Jahr 2004 gehört ihr das Lokal. Unterstützung erhielt sie bis 2012 vom Cousin ihres Mannes. Vor elf Jahren ließ sie das Restaurant ein erstes Mal umbauen.  Jetzt wird vom Fußboden bis zum Kratzer am antiken Holzdekor alles überarbeitet.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück