Aus dem Geschäftsleben
Netto mit größtem Mehrwegsortiment aller Discounter

Mehrweg statt Einweg

von Gerald Henseler

Bei Netto Marken-Discount wird mit einem nachhaltigen Mehrwegsortiment gearbeitet.

Bad Segeberg (em). 2.000 Mehrweggetränke im Sortiment, moderne Rückgabesysteme und ein Netz aus rund 250 regionalen Brauereien und Mineralbrunnen: Seit über 30 Jahren arbeitet Netto Marken-Discount aktiv für ein nachhaltigeres Mehrwegsortiment – und das als Vorreiter. So ist Netto das erste und bisher einzige Unternehmen in der Discountlandschaft, das die Hälfte seines Getränkesortiments in Mehrwegflaschen anbietet. Wer Mehrweggetränke kauft, ist laut Umweltbundesamt auf der ökologisch nachhaltigeren Seite. Der Grund: Mehrwegverpackungen können dazu beitragen, Ressourcen zu schonen. Wie einfach es sein kann, ein ausgewogenes Mehrwegsortiment anzubieten, verdeutlicht die Sortimentsstrategie von Netto.

Bei Netto wird die Hälfte des Getränkesortiments in den umweltfreundlicheren Mehrwegflaschen verkauft. Das Netto-Getränkekonzept sorgt für eine bessere Ökobilanz und überzeugt nicht nur Kunden. Auch der Arbeitskreis Mehrweg hat wiederholt die Vorreiterrolle von Netto im Discount-Segment betont. Während der klassische Hard-Discounter auf Einweggetränke setzt, bietet Netto Marken-Discount in seinem Getränkesortiment 50 Prozent in umweltfreundlicheren Mehrwegflaschen an. Wasser, Bier und andere Erfrischungsgetränke bietet Netto bereits überwiegend in Mehrweggebinden sowohl im Kasten, Six-Pack oder als Einzelflaschen an.

„Wir sind stolz, mit unserer regionalen und nachhaltigen Sortimentsstrategie auch im Getränkeregal eine Vorreiterrolle im Discount-Segment einzunehmen“, so Christina Stylianou, Leiterin Unternehmenskommunikation von Netto Marken-Discount.

Auch in weiteren Warenbereichen, wie mit Mehrwegnetzen für unverpacktes Obst und Gemüse sowie lose Backwaren oder dem Mehrweg-Frischedeckel 500-Gramm-Joghurtbecher, setzt Netto aktiv auf Mehrweglösungen.

Laut dem Arbeitskreis Mehrweg ist der CO2-Fußabdruck von Mehrwegflaschen dank der häufigen Wiederverwertung geringer als bei Einwegflaschen. Kunststoff-Mehrwegflaschen werden bis zu 25 Mal mit Getränken befüllt und Glas-Mehrwegflaschen können sogar bis zu 50 Mal wieder befüllt werden. Das schont die Umwelt – auch dann, wenn Faktoren wie Rohstoffgewinnung, Produktion, Transportwege und Spülen eingerechnet werden.

Händlerübergreifende sinkende Verbrauchernachfrage: Während 2010 noch 48 Prozent aller Getränke in Deutschland in Mehrwegflaschen abgefüllt wurden, waren es laut neusten Berechnungen des UBA im Jahr 2017 nur noch 42 Prozent. Angestrebt wird laut Verpackungsgesetz eigentlich ein Mehrweg-Anteil von 70 Prozent. Für dieses Ziel setzt sich Netto mit seinem langfristigen Engagement für mehr Mehrweg im Discount erfolgreich ein.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück