Aus dem Geschäftsleben
Steuerberater Alexander Köhn gründete vor einem Jahr seine eigene Kanzlei

Lieber beraten als verwalten

Alexander Köhn ist seit einem Jahr im Wahlstedt als Steuerberater tätig. Foto: ohe

Wahlstedt (ohe). Alexander Köhn ist den Weg in die Selbstständigkeit vorsichtig angegangen. Vor einem Jahr eröffnete der Steuerberater seine Kanzlei in Wahlstedt (Waldstraße 54). „Ich will beraten statt verwalten“, sagt Köhn, der zuvor zehn Jahre lang für eine große Gesellschaft tätig war.
Das  Konzept des gebürtigen Wahlstedters kommt bei den Kunden an. Sein Angebot wird so gut angenommen, dass er zum Jahresende einen ersten Mitarbeiter einstellen möchte. Für diesen Erfolg und das entgegengebrachte Vertrauen bedankt sich Alexander Köhn bei allen seinen Mandanten.
Kleine Handwerksfirmen und Familienunternehmen machen den Hauptanteil der Mandantschaft von Alexander Köhn aus. Er kennt sich auch in der Beratung von landwirtschaftlichen Betrieben aus. Seine Kanzlei übernimmt nicht nur Steuererklärungen, Buchhaltung, Jahresabschlüsse und betriebliche Auswertungen. Gern bietet Alexander Köhn auch indivduelle Beratungen zur Unter­nehmens­nachfolge an oder erstellt Existenzgründern einen Businessplan. „Ich berate gern auch zu Erbschaft- und Schenkungssteuererklärungen“, sagt Alexander Köhn.
Nähere Auskünfte erteilt er unter Rufnummer 04554/7034120 und sind auf der Homepage www.stb-koehn.de nachzulesen.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück