Aus dem Geschäftsleben

Ingo Beye eröffnet in Klein Rönnau Physiotherapie-Praxis im eigenen Haus

von Dirk Marquardt

Ingo Beye lädt am Sonnabend zu seiner Praxis-Eröffnung ein. In Klein Rönnau können Besucher auch das moderne Laufband tes­ten, das der Physiotherapeut für seine Therapien nutzt. Foto: mq

Klein Rönnau (mq). Der Kreis schließt sich für Ingo Beye mit der Eröffnung seiner neuen Praxis in seinem Heimatort Klein Rönnau. Der Physiotherapeut hat seit 1983 Erfahrungen in seinem Beruf gesammelt. So war Beye unter anderem von 1987 bis 1997 Leitender Physiotherapeut in den Segeberger Kliniken. In Neumünster war er zuletzt Teilhaber einer Praxisgemeinschaft.
Jetzt setzt Ingo Beye eine Idee um, die schon bei der Erweiterung seines Wohnhauses in der Klein Rönnauer Huskoppelallee 1 im Jahr 2001 eine Rolle spielte. In dem Anbau, der durch den Auszug seiner Kinder frei wurde, eröffnet Beye seine eigene Physiotherapie-Praxis. Am Sonnabend, 1. April, erwartet er die interessierten Besucher ab 12 Uhr zum „Open House“. „Zu meiner Praxis gehören drei Therapieräume“, sagt Ingo Beye, der über ein spezielles Laufband verfügt. „Darauf können Patienten mit einer relativ schweren Behinderung das Gehen üben, weil sie an Gurten aufgehängt und damit stabilisiert sind.“
Neben der allgemeinen Physiotherapie liegt der erste Schwerpunkt der Praxis in der Behandlung von neurologischen Erkrankungen. In diesem Bereich hat sich Ingo Beye zusätzlich Fachkenntnisse erworben, unter anderem die neurologische Therapien nach Bobath für Erwachsene und nach Vojta für Jugendliche und Erwachsene. Beim zweiten Schwerpunkt, dem Behandlungskomplex Ödemtherapie, setzt Beye auf manuelle Lymphdrainage.
Weitere Informationen erhält man unter der Telefonnummer 04551/963395 oder im Internet www.physiotherapie-beye.de.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück