Aus dem Geschäftsleben

Immer mehr Jäger wollen auch Falkner werden

von Dirk Marquardt

Kristin Höpner hat die Prüfung für den ersten Falknerjagdschein bestanden. Die Bad Segebergerin arbeitet im Wildpark Eekholt als Tierpflegerin und auf der Flugwiese. Foto: mq

Bad Segeberg (mq). Greifvögel und Eulen findet Kris­tin Höpner faszinierend. Die ausgebildete Tierpflegerin gehört im Wildpark Eekholt zum Team, das auf der Flugwiese für die falknerischen Vorführungen sorgt. Jetzt ist die Bad Segebergerin auch offiziell Falknerin, denn zusammen mit zehn weiteren Kandidaten aus ganz Schleswig-Holstein bestand sie die Prüfungen zum ers­ten Falknerjagdschein.
„Ich habe schon mit 16 Jahren als Reiterstatistin bei den Karl-May-Spielen die Falknerei kennengelernt“, sagt Kristin Höpner, die in der Saison 2010 während der Vorstellungen sogar den Weißkopfseeadler auf der Bühne in Empfang nahm. In ihren Job auf der Flugwiese im Wildpark ist die 32-Jährige im Laufe der Jahre hineingewachsen.
Vier Wochenenden hatte sie Heimspiel, denn die Ausbildung fand im Wildpark statt. Die Prüfungen wurden in der Lehranstalt für Forstwirtschaft in Bad Segeberg abgenommen. „Die Ausbildung zur Falknerin war sehr vielfältig, wir haben eine Menge gelernt“, fühlt sich Kristin Höpner mit viel Wissen bestens gerüstet.
Hans-Albrecht Hewicker, Vorsitzender der Falkner-Prüfungskommission in Schleswig-Holstein, freut sich über das gestiegene Interesse an der Falknerausbildung. Das sei ein bundesweiter Trend. „Wir überlegen, ob wir in diesem Jahr noch einen zusätzlichen Prüfungstermin ansetzen.“ Voraussetzung ist die bestandene Jägerprüfung. Biologische Kenntnisse, Verhaltenslehre, die technische Ausrüstung, rechtliche Aspekte und das Handling mit den Tieren sind nur einige Punkte, die ein künftiger Falkner beherrschen muss. „Die Anforderungen sind hoch“, sagt Hans-Albrecht Hewicker, der zwei Bewerber durchfallen lassen musste.
Seit vergangenen  Sonntag ist Kristin Höpner übrigens wieder auf der Flugwiese im Einsatz, dann geht die Falkner-Saison im Wildpark wieder los. Auch die Aktion „Falkner für einen Tag“ läuft dann wieder.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück