Aus dem Geschäftsleben
Malerfachbetrieb Buchholz lässt Kunden durchs virtuelle Heim gehen

3-D-Visualisierung schützt vor bösen Überraschungen

von Gerald Henseler

Bevor Malermeister Marcel Buchholz zum Pinsel greift, zeigt er seinen Kunden auf dem Handy, dem Computer und auf der VR-Brille, wie der Raum später aussehen wird. Foto: ohe

Schmalensee (ohe). Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Der Blick durch die VR-Brille lässt es sogar dreidimensional werden. Der Malerfachbetrieb Buchholz aus Schmalensee (Am Ringreiterplatz 1a) nutzt  moderne 3-D-Technik, um Kunden bei der Gestaltung ihrer eigenen vier Wände zu helfen.
Im neuen Anbau des Gasthofes Schlüter in Wankendorf nutzte Malermeister Marcel Buchholz die Visualisierungstechnik. Tische, Stühle, Fußbodenbelag, Fens­ter, Türen und Beleuchtung bringt Marcel Buchholz dabei mit in das Bild ein. „Wir haben den Gastraum am Bildschirm mehrfach umgestaltet“, berichtet Marcel Buchholz. Erst war eine Steinwand geplant. Dann sollte sie rot werden. Nun ist sie lila, passend zu den neuen Stühlen.
Ob Bad, Küche oder Wohnraum, der Malermeister gestaltet gern alles maßstabsgerecht zusammen mit seinen Kunden am Computer. Den fertigen Entwurf sendet er seinen Kunden auf Wunsch aufs Smartphone. Noch realistischer wird der Eindruck mithilfe der VR-Brille. Sie simuliert ein dreidimensionales Abbild der Räume und ermöglicht ein genaues Bild verschiedener Farbgestaltungen und Einrichtungsvarianten.
Bei Auftragserteilung bietet der Malerfachbetrieb die 3-D-Visualisierung kostenlos an. Während der Immobilientage im Hause von Möbel Kraft stellten Marcel Buchholz und sein Vater Bernhard die neue Technik vor.

 

Kontakt
Malerfachbetrieb Buchholz
Schmalensee, Am Ringreiterplatz 1a
Telefon: 04323/7443
Fax: 04323/900746
E-Mail: info@maler-buchholz.de
www.maler-buchholz.de

Diesen Beitrag teilen:

Zurück