Aus dem Geschäftsleben
Ausstellung in der Holsten-Galerie in Neumünster: Heute gibt Mavraj Autogramme

HSV-Fans jonglierten beim Auftakt der Roadshow

von Dirk Marquardt

Auch Phillip Hanisch aus Boostedt beteiligte sich an der Aktion „Ball hochhalten“. HSV-Clubmanager Bernd Wehmeyer (li.) und Constantin Greif staunten über die Technik. Foto: mq

Neumünster (mq). Da staunte sogar HSV-Clubmanager Bernd Wehmeyer nicht schlecht. Zum Auftakt der Roadshow Fußball-Bundesligisten Hamburger SV in der Holsten-Galerie in Neu­münster traten vier junge Fußballer zum Ball-Hochhalten an. Nicht weniger als 102 Mal schaffte es Sieger Michael Rausch. Er wurde ebenso wie Phillip Hanisch aus Boostedt, der 61 mal den HSV-Ball hochhielt, mit einem 50-Euro-Einkaufsgutschein belohnt.
Zum Auftakt der Ausstellung war Bernd Wehmeyer ebenso wie Hans-Ludwig Meyer, Präsident des Schleswig-Holsteinischen Fußball-Verbandes, in die Holsten-Galerie gekommen. Sie stimmten die Besucher auf die nächsten Tage ein, wenn sich im Erdgeschoss des Einkaufszentrums alles um den HSV dreht. Geboten werden ein Fan­shop, die Speed-Kick-Torschussanlage, eine Auswahl von HSV-Exponaten und ein Fußball-Wettkampf auf der Xbox. „Der HSV ist unsere Bundesliga-Mannschaft“, sagte Hans-Ludwig Meyer in dem Auftakttalk mit Bernd Wehmeyer. Der träumte schon einmal ein wenig vom DFB-Pokalfinale in Berlin, von dem der HSV nur noch zwei Siege entfernt ist. „Das wäre toll, aber zunächst müssen wir die schwierige Situation in der Bundesliga meistern“, sagte der ehemalige Bundesligaspieler, der mit dem HSV 1983 den Europokal der Landesmeister gewann.

Morgen kommt Mergim Mavraj

Das HSV-Maskotchen Dino Hermann war stets dicht umlagert.

Noch bis Sonnabend, 25. Februar, ist die HSV-Roadshow zum 130-jährigen Bestehen des ewigen Fußball-Bundesligisten in der Holsten-Galerie in Neumünster zu erleben. Stargast ist am heutigen Mittwoch, 22. Februar, der HSV-Innenverteidiger Mergim Mavraj. Der albanische Nationalspieler gibt ab 18.30 Uhr Autogramme.
Zum Programm gehören bis Sonnabend täglich von 10 bis 20 Uhr die Möglichkeit, sich mit HSV-Exponaten fotografieren zu lassen, am Fußball-Wettkampf auf der Xbox teilzunehmen (12 bis 18 Uhr immer zur vollen Stunde) und das Schießen auf der Speed-Kick-Torschussanlage (13 bis 18 Uhr). Am Abschlusstag ist Dino Hermann wieder vor Ort. Mit ihm kann man sich von 15 bis 16 Uhr fotografieren lassen. Das Finale beim Xbox Fußball-Wettkampf steigt von 16 bis 19 Uhr, bei der Speed-Kick-Torschussanlage von 17 bis 19 Uhr.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück