Aus dem Geschäftsleben

Holsten-Galerie steht unter Strom

von Erhard Klebenow

Dietmar Hirsch (Stadtwerke Neumünster, v.li.), Stefan Paetsch (Technik-Manager Holsten-Galerie) und Mathias Stolten (SWN) gaben die Elektroladestation zur Nutzung für die Kunden der Holsten-Galerie frei. Foto: kle

Neumünster (kle). Ab sofort bietet die Holsten-Galerie Neumünster gemeinsam mit den  Stadtwerken Neumünster (SWN) auf dem Parkdeck allen Kunden mit zwei Elektroladestationen und insgesamt vier Ladepunkten einen neuen und zusätzlichen Service an.
Bei den Ladestationen handelt es sich um „Normalladesäulen“ mit je 22 kW Leistung. „Ein E-Fahrzeug mit einer Batteriekapazität von 24,2 kWh benötigt hier eine Ladezeit von circa einer Stunde und 15 Minuten“, informierte Mathias Stolten (SWN). Die Kosten pro Fahrzeug für den Verbrauch liegen bei circa 3,60 Euro auf 100 Kilometer. Für die Nutzung braucht der Kunde einen standardisierten „Typ zwei Stecker“ und eine kostenlose „eCharge App“. Aktivieren können alle SWN-Autostromkunden oder alle Kunden bei einem der über 100 Roaming-Partner-Kunden die Ladesäulen. Die Abrechnung erfolgt über das bereits registrierte Konto, per Paypal oder über ein Stundenkontingent, dass mit der Kreditkarte gebucht werden kann.
Mit der Nutzung der neuen Elektroladestation dürfen sich in ers­ter Linie umweltbewusste Kunden der Holsten-Galerie angesprochen fühlen. Elektroautos erzeugen kein CO2 und tragen somit erheblich zum Umweltschutz bei, dies fördert die gemeinsame ECE und nun auch Holsten-Galerie in Neumünster. Während des Shoppingausflugs können alle E-Mobilisten jetzt ganz bequem ihr Fahrzeug wieder aufladen.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück