Aus dem Geschäftsleben

Hinter die Kulissen geschaut: Möbel Brügge gehört jetzt zu XXXLutz

Seit Kurzem gehört Möbel Brügge in Neumünster zur XXXLutz Unternehmensgruppe.
Doch mit dem Logo „XXXLutz Brügge“ ist es nicht getan. Hinter den Kulissen tut sich enorm viel, um das traditionsreiche
Brügge Möbelhaus zukunftssicher aufzustellen. Die XXXLutz-Gruppe ist dafür ein starker Partner. Für die Kunden bedeutet das noch besseren Service, noch größere Auswahl und günstigere Preise. Für die Mitarbeiter eröffnen sich attraktive Vorteile
mit dem XXXL Plus-Benefitprogramm, intensiven Schulungen und vielfältigsten Karrierechancen.

Größeres Sortiment
Mit der Zugehörigkeit zur XXXLutz Unternehmensgruppe gehört Möbel Brügge jetzt zum größten europäischen Einkaufsverbund des Möbelhandels. Weit über 250 Möbelhäuser in Europa bündeln ihre Bestellungen und geben so die günstigeren Einkaufspreise direkt an die Kunden weiter. Zukünftig werden weitere
Lieferanten und bekannte Marken hinzukommen, welche bisher nicht bei Möbel Brügge im Sortiment verfügbar
waren. Auf Grund des bevorstehenden Sortimentswechsels können sich die Kunden bereits auf tolle Schnäppchen freuen.
Top geschulte Mitarbeiter
Das größte Plus der XXXLutz Einrichtungshäuser sind die Mitarbeiter, die für eine exzellente Beratung und
einen perfekten Service sorgen. Diese werden in der XXXL-Schulungsakademie ständig weitergebildet. Dabei geht es um die neuesten Trends und Produkte, 3D-Planungen, Kundenberatung
und -service. Durchschnittlich zehn Trainingstage absolviert jeder
Mitarbeiter im Jahr.
Benefitprogramm XXXL Plus
„XXXL Plus“ heißt das neue Mitarbeiter- Benefitprogramm, das die XXXLutz Unternehmensgruppe nach langjähriger Entwicklung seit Anfang 2017 umsetzt. XXXLutz investiert
in die Motivation, Bindung und Weiterentwicklung der Mitarbeiter.
Neben einem zusätzlichen arbeitsfreien Tag im Jahr (zum Geburtstag)werden den Mitarbeitern
wahlweise Krankenzusatz-, Unfallversicherung
oder zusätzliche Altersvorsorge geboten. XXXLutz übernimmt hierfür die gesamten Beiträge.
Ein speziell dotiertes „Notfallprogramm“ soll Mitarbeitern helfen, die Unglücksfälle (Brandschaden, Unfall,
Todesfall usw.) erlitten haben. Das Programm bietet noch vieles mehr, wie zum Beispiel persönliche
Einkaufsvorteile bei Partnerfirmen. Ausbildung
Die XXXLutz Möbelhäuser stellen dieses Jahr insgesamt rund 1000 neue
Auszubildende ein. Sie bekommen zusätzlich zum Berufsschul-Unterricht
und zur praktischen Ausbildung im Betrieb interne Schulungen und
persönliche Coachings. Nach der Ausbildung werden jedes Jahr mehr als 80
Prozent in eine feste Anstellung übernommen.
Für die besten Azubis jeden Jahrgangs hat die XXXLutz-Gruppe
das „Fit for Future“-Traineeprogramm entwickelt. Es bietet die Möglichkeit
sich in Seminaren weiterzubilden, ein Netzwerk aufzubauen und sich ein
breites Wissen zu den Themen Führen und Persönlichkeitsentwicklung anzueignen.
Roter Stuhl
Ein überdimensionaler Roter Stuhl ist das Markenzeichen der XXXLutz-Gruppe. Vor vielen Möbelhäusern
steht ein echtes Riesenmöbel – bei manchen findet er sich als Bild
an der Fassade. Auf dem Roten Stuhl fanden schon Hochzeiten und Pressekonferenzen
statt – sogar bis ins Guinness-Buch der Rekorde hat er es geschafft. Wie er in das Gesamtbild
des XXXLutz Brügge Standorts integriert werden könnte, wird derzeit noch abgestimmt.
Webshop
Die XXXLutz Möbelhäuser gibt es natürlich auch im Internet. Unter www.xxxlutz.de können die Kunden sich inspirieren lassen, ihre Einrichtung planen und Wohnträume umsetzen. Bestellungen werden zügig und zuverlässig
bearbeitet und bundesweit ausgeliefert.
Soziales Engagement
XXXLutz ist es sehr wichtig, Hilfebedürftige am wirtschaftlichen Erfolg teilhaben zu lassen. „RedCHAIRity“, die Hilfsorganisation der XXXLutz Unternehmensgruppe, hat alleine im Jahr 2016 mehr als 100 Hilfsprojekte weltweit mit Unterstützung zahlreicher Projektpartner umgesetzt. Die XXXLutz-Gruppe hat dafür insgesamt
10 Mio. € zur Verfügung gestellt.
Eine intensive Partnerschaft besteht beispielsweise seit vielen Jahren mit der Peter Maffay Stiftung:
So konnten über 1,5 Mio. Euro mit gemeinsamen Aktivitäten für die gute Sache gesammelt werden. Im vergangenen Sommer fiel außerdem der Startschuss für eine lang angelegte Kooperation zwischen der Bülent Ceylan für Kinder Stiftung und
der XXXLutz Unternehmensgruppe. Zusammen konnten bereits mehr als 50.000 € an Kindergärten

Diesen Beitrag teilen:

Zurück